Anzeige
Anzeige

Auftragseingänge der deutschen Elektroindustrie im April

Im April sind die Bestellungen in der deutschen Elektroindustrie den zweiten Monat in Folge gesunken und verfehlten ihren Vorjahreswert um 6,2%. Grund dafür war ein starker Rückgang der Inlandsaufträge um 19,6%. Allerdings waren diese im Vorjahr auch um 30% gestiegen, so dass jetzt ein Basiseffekt eintrat. Die Auslandsaufträge stiegen im April um 8%. Kunden aus dem Euroraum orderten zwar nur 0,9% mehr als ein Jahr zuvor, die Bestellungen aus Drittländern zogen aber um kräftige 12,3% an.

Bild: ZVEI – Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie e. V

In den gesamten ersten vier Monaten des Jahres steht damit noch ein kleines Auftragsplus von 1% in den Büchern. Die Inlandsaufträge verfehlten ihr Vorjahresniveau von Januar bis April zwar um 5,6%,die Aufträge aus dem Ausland konnten aber um 6,8% zulegen. Das Bestellplus mit Kunden aus Drittländern (+10,3%) fiel dabei deutlich höher aus als der Zuwachs bei Aufträgen aus der Eurozone (+1,4%).

Auftragseingänge der deutschen Elektroindustrie im April
Bild: ZVEI - Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie e. V Bild: ZVEI - Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie e. V


Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Die Gewinner des Intersolar Award 2018 werden am 20. Juni 2018 während der Intersolar Europe, der Fachmesse für die Solarwirtschaft, auf dem ‚The smarter E‘-Forum in Halle B2, Stand B2.570 bekanntgegeben. ‣ weiterlesen

Anzeige

Keba erzielte im vergangenen Geschäftsjahr (April 2017 bis März 2018) einen Umsatz von 253,6Mio.€. ‣ weiterlesen

Die SicherheitsExpo vom 27. bis 28. Juni ist ein wichtiger Treffpunkt für die Sicherheitsexperten aus allen Branchen und der öffentlichen Hand. Auf der Messe werden u.a. Themenschwerpunkte wie Zutrittskontrolle, Videoüberwachung, Brandschutz sowie Freilandsicherung, Leitstellen und Alarmanlagen behandelt. ‣ weiterlesen

Auf der Intersolar Europe vom 20. bis 22. Juni wird die Kooperation von Jung und Senec in Form eines ersten Showcase dem Fachpublikum auf dem Senec-Messestand B1.410 vorgestellt. Jung entwickelt und managt die Vernetzung, Steuerung und Visualisierung von zukunftssicherer Gebäudetechnik. ‣ weiterlesen

Anzeige

Zum 1. Juli 2018 wird Dominik Marte (Bild) die neu geschaffene Position des Vertriebsleiters Deutschland bei der Gira Giersiepen übernehmen. Der 39-Jährige wechselt aus der Geschäftsführung der Hansgrohe Deutschland Vertriebsgesellschaft zum Gebäudetechnikspezialisten. Marte war seit 1999 für Hansgrohe tätig. ‣ weiterlesen

Die inhaltlichen Schwerpunkte der Jahrestagung des Zentralverbands der Deutschen Elektro- und Informationstechnischen Handwerke (ZVEH) waren der Einfluss der Digitalisierung auf die Märkte der E-Handwerke, die Weiterentwicklung der E-Marke sowie die Bedeutung der Gebäudetechnik bei der erfolgreichen Umsetzung der Energiewende. Vom 23. bis 25. Mai diskutierten in München die Delegierten in den Bundesgremien über die neuen Herausforderungen im digitalen Zeitalter. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige