Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Bereits 90 Prozent der Fläche belegt

GET Nord auf Erfolgskurs

Die gemeinsame Fachmesse für die Elektro-, Sanitär-, Heizungs- und Klimabranche informiert aktuell und kompakt über zukunftsweisende Konzepte und ist Impulsgeber für die gesamte Haus- und Gebäudetechnologie.

Bild: Hamburg Messe und Congress GmbH

Die GET Nord, die vom 22. bis 24. November 2018 zum sechsten Mal auf dem Gelände der Hamburg Messe und Congress stattfindet, ist bereits jetzt zu 90 Prozent belegt. Michael Arfmann, Projektleiter der GET Nord, freut sich über die stetig wachsende Beteiligung und rechnet mit insgesamt rund 550 Ausstellern. Mit den Themen Energieeffizienz, erneuerbare Energien, Energiemanagement, Gebäudesystemtechnik und Digitalisierung ist die Messe ein wichtiger Treffpunkt der Branchen. Zahlreiche namhafte Aussteller sind im November in Hamburg vertreten. Als bundesweit einzige Fachmesse vereint sie die Bereiche Elektro, Sanitär, Heizung und Klima unter einem Dach und gibt dem Fachhandwerk damit wichtige Impulse für das Verständnis vom ‘Haus als System’. Das zukunftsweisende Messekonzept ist stringent auf die Vernetzung und das Ineinandergreifen der verschiedenen Gewerke ausgerichtet. Die GET Nord ist deshalb richtungsweisend für den Weg zu intelligenten und energieeffizienten Gebäuden. Die Besucher erwartet auf dem Messegelände ein umfassender Marktüberblick über die Bereiche Handwerk, Handel, Industrie, Planung, Architektur und Dienstleistung.

GET Nord auf Erfolgskurs
Bild: Hamburg Messe und Congress GmbH Bild: Hamburg Messe und Congress GmbH


Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Bauherren und Betreiber verteilter Liegenschaften setzen auf vernetzte Systeme. Die meisten Ausschreibungen verlangen Interoperabilität zwischen den Geräten verschiedener Hersteller. Um das zu gewährleisten treffen sich 60 BACnet-Entwickler und -Techniker vom 16. bis 18. Mai zum 12. Europäischen BACnet-Plugfest in Lüdenscheid.‣ weiterlesen

Die Auftragseingänge aus dem Ausland legten im Februar moderater zu als im Vormonat. Nach einem kräftigen Anstieg haben die Bestellungen in dem Zeitraum in der deutschen Elektroindustrie um drei Prozent zugelegt.‣ weiterlesen

Anzeige

Zum zehnten Mal in Folge wurde die Friedhelm Loh Group als einer der besten Arbeitgeber Deutschlands ausgezeichnet. Das Familienunternehmen punktete 2018 mit Leistungen in der Mitarbeiterorientierung, wie z.B. der Schaffung moderner Arbeitsbedingungen und dem Angebot umfangreicher Weiterbildungsprojekte.‣ weiterlesen

Dr.-Ing. Udo Niehage ist seit dem 1. April CEO des VDE Prüf- und Zertifizierungsinstituts. Gleichzeitig übernimmt er die Gesellschafterfunktion für die Tochtergesellschaften des VDE-Instituts.‣ weiterlesen

Anzeige

Die Präsenzunterrichtsphase für die ersten 26 Teilnehmer an der Handwerkskammer Reutlingen im Rahmen der öffentlich-rechtlich anerkannten Ausbildung zum/zur Fachwirt/in für Gebäudeautomation (HWK/IMB) basierend auf dem IntegrationsModell Bayreuth (IMB) startete erfolgreich.‣ weiterlesen

Der PVT-Kollektor Solink, speziell für Wärmepumpen entwickelt, vereint ein Photovoltaikmodul und Solarthermie sowie einen Hochleistungs-Luftwärmetauscher zu einer Strom- und Wärme-Energiequelle und kann mit Sole-Wärmepumpen verschiedener Hersteller gekoppelt werden.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige