Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Eltefa: Halle 10, Stand 10E50

Intelligente Lösungen für die Mittelspannung

Erneuerbare Energien sorgen dafür, dass sich die Netze verändern – und die darin eingesetzte Technik. Deswegen legt Ormazabal auf der Eltefa den Schwerpunkt auf Anwendungen für dynamische Smart Grids und präsentiert einen regelbaren Ortsnetztransformator.

(Bild: Ormazabal GmbH)

(Bild: Ormazabal GmbH)

Der vermehrte Einsatz dezentraler Energieerzeuger stellt Verteilnetzbetreiber vor so manche Herausforderung. Spannungsschwankungen auf der Mittelspannungsebene zu kompensieren ist eine davon. Mit dem regelbaren Ortsnetzstransformator Transforma.smart reagiert Ormazabal auf diese Entwicklung. Ausgestattet mit automatischem OLTC-Laststufenschalter (on-load tap changer) und dem Transforma.smart Manager für eine intelligente Steuerung können Schwankungen abgefangen und möglichen Schäden auf der Niederspannungsebene vorgebeugt werden. Neben diesem Exponat bringt das Krefelder Unternehmen eine gae2k1ts-Anlage mit. Das Besondere: Sie ist mit dem aktualisierten Sicherungsanbau, variabler Feldanreihbarkeit nach rechts und links, Ormazabal-Schutztechnik sowie der neuen Weitbereichs-Kabelschelle ausgerüstet.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

ABB bringt ein neues Strommesssystem auf den Markt, das speziell für PV-Anlagen entwickelt wurde. Neben der Überwachung der Leistung der Schlüsselkomponenten reduziert es auch das Risiko finanzieller Verluste und schafft eine sicherere Arbeitsumgebung. ‣ weiterlesen

Anzeige

Zur kommenden Eltefa im März 2019 räumt die Messe Stuttgart dem industriellen Schaltanlagenbau einen deutlich größeren Stellenwert ein als bisher. Die Messe wird dem Thema die gesamten 14.500m² der neuen Paul Horn Halle (Halle 10) widmen. ‣ weiterlesen

Hager hat bei stetigen Qualitätskontrollen festgestellt, dass es bei einem Teil der ab Februar 2018 ausgelieferten Sammelschienenverbinder ZZ15SAVE aufgrund eines Materialfehlers zum Bruch des Gegenlagers kommen kann. Bedingt dadurch kann eine langzeitstabile, elektrische Verbindung der Sammelschienen nicht immer gewährleistet werden. ‣ weiterlesen

Anzeige

‚Switch to the Future‘ ist der offizielle Leitspruch vom Elektrotechnikkonzern Finder, dessen Firmenzentrale bereits vor über 60 Jahren in Norditalien gegründet wurde. Auf der SPS IPC Drives 2018 Ende November blickte das Finder-Team rund um Geschäftsführer Alexander Krutzek, seit 2008 alleiniger Geschäftsführer von Finder Deutschland, zusammen mit Kunden und Weggefährten nicht nur in die Zukunft, sondern ausnahmsweise auch mal zurück – denn es gab etwas zu feiern: Die deutsche Niederlassung beging ihr 35-jähriges Firmenjubiläum. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige