Anzeige
Anzeige
Anzeige

Förderung für Start-up-Unternehmen rund um das Smart Home

„Gustav und Richard Giersiepen gründeten Gira Anfang des 20. Jahrhunderts auf der Grundlage eines Patents für eine von ihnen entwickelte innovative Produktidee“, sagt Christian Feltgen, in der Geschäftsführung der Gira Giersiepen unter anderem für Forschung und Entwicklung zuständig. „Ihre Gründung war – so würde man heute sagen – ein Start-up in der damals noch jungen Elektrotechnik-Industrie.“

 (Bild: Gira Giersiepen GmbH & Co. KG)

(Bild: Gira Giersiepen GmbH & Co. KG)

Nur dass diese vor 112 Jahren ganz ohne Unterstützung von außen durch staatliche Förderprogramme oder durch bereits etablierte Branchenunternehmen geschehen sei. Solch ein Unterstützungsprogramm für Start-up-Firmen ruft Gira jetzt gemeinsam mit Partnerunternehmen im Rahmen des Netzwerks ‚Universal Home‘ ins Leben. Zum 1. März 2018 wird ein so genannter Accelerator für Start-ups in den Bereichen Smart Home und Smart Living seine Arbeit aufnehmen. Dieser soll junge Unternehmen, Ingenieure und kreative Entwickler unterschiedlicher Disziplinen, die sich mit Lösungen für das digital vernetzte Wohnen beschäftigen, mit Experten und Coaches entsprechender Markenunternehmen zusammenbringen und den Erfahrungsaustausch untereinander gezielt fördern.

Gira Giersiepen GmbH & Co. KG
www.gira.de

Förderung für Start-up-Unternehmen rund um das Smart Home
Bild: Gira Giersiepen GmbH & Co. KG Bild: Gira Giersiepen GmbH & Co. KG


Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Das Thema Energieeffizienz hat einen unvermindert hohen Stellenwert im Bereich der Gebäudeautomatisierung. ABB bietet auf der Basis des intelligenten Gebäudeautomationssystems ABB i-bus KNX eine neue, durchgängige Automatisierungslösung für HLK-Anlagen in Zweckgebäuden an. Mit dem ClimaEco-System kann die Energieeffizienz von gewerblichen Gebäuden um bis zu 30 Prozent verbessert werden. Im Folgenden stellen wir das System vor. ‣ weiterlesen

Anzeige

Nicht nur die Abschaltung des terrestrischen TVs hat die (Fern)sehgewohnheiten des Publikums in den letzten Jahren stark verändert. Internet-TV und On-Demand-Streaming-Angebote macht dem klassischen Satelliten- und Kabelfernsehen zunehmend Konkurrenz um die Gunst der Zuschauer. Satellitenempfang per Internet könnte hierbei den Unterschied machen.‣ weiterlesen

Anzeige

Die Fachhochschule Salzburg hat das Nützliche mit dem Spannenden verbunden. In einem Projekt mit FH-Studierenden und dem Kooperationspartner Copa-Data wird mit der HMI/Scada-Software Zenon einerseits das Gebäude der FH immer smarter, andererseits werden Daten für Forschungsprojekte gewonnen: Gebäudeleittechnik als Zukunftsprojekt.‣ weiterlesen

In der Lichtindustrie hat sich mit der Einführung der LED-Beleuchtung ein bedeutender Technologiewandel vollzogen, mit völlig neuen Möglichkeiten der Lichtgestaltung. Vernetzte Lichtlösungen lassen sich nun exakt auf die Verhältnisse vor Ort bzw. den Nutzer abstimmen – der Mensch steht im Mittelpunkt (Human Centric Lighting, kurz: HCL). In einem bestimmten Umfeld – ob Büro, Schule und Bildung, Industrie, Shop und Retail, Krankenhaus und Pflege oder Zuhause – werden die individuellen Bedürfnisse des Menschen berücksichtigt. ‣ weiterlesen

Anzeige

Bei Modernisierungen sollen Haus oder Wohnung nicht nur schöner werden, sondern auch technisch ein Upgrade erhalten. Nicht immer bedeutet das aber, dass direkt ein vernetztes Smart Home mit allen Gewerken im Haus gewünscht ist. Oft ist eine moderne, konventionelle Installation nach wie vor die richtige Lösung – mehr als ‚Licht an, Licht aus‘ sollte diese dann aber natürlich schon können. ‣ weiterlesen

Die GEBÄUDEDIGITAL lädt Sie herzlich an unseren Stand B07 in der Galleria.0 ein und wir freuen uns auf das Gespräch mit Ihnen. Einen Überblick über ausgewählte Produkte und wo man sie auf der Messe finden kann, verschafft Ihnen unsere Guided Tour zur Light + Building aus der GEBÄUDEDIGITAL 2/2018. Folgen Sie uns auf unserem virtuellen Rundgang durch die wichtigen Themen der Light + Building 2018. Die größte internationale Fachmesse für Licht und Gebäudetechnik bietet mit rund 2.600 Ausstellern einen breiten Rundumschlag um die Themen Licht, Elektrotechnik sowie Haus- und Gebäudeautomation.

‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige