Anzeige
Anzeige

Eltefa: Halle 10, Stand 10C07

Lösung für Gebäudeleittechnik und Energie-Management

Gesteigerte Energieeffizienz und vereinfachte Betriebsführung der technischen Gebäudeausrüstung wird immer einfacher dank offener Schnittstellen. Mit B-Con präsentiert Iconag eine Software für herstellerneutrale Gebäudeleittechnik und das Energiemanagement.

Bild: Iconag-Leittechnik GmbH

Mit mehr als 6.000 weltweit umgesetzten Systemlösungen z.B. in Industrie, Verwaltung, Logistik, Rechenzentren, Gesundheitswesen oder Verkehr wird Iconag während der Eltefa neue Praxisansätze für die herstellerneutrale Gewerkeintegration aufzeigen. Ein dabei häufig verwendetes Protokoll ist BACnet. Damit wird eine offene, interoperable Gebäudeautomation im Zweckbau ermöglicht. Über B-Con wird die Gebäudeautomation system- und standortübergreifend orchestriert und mit allen relevanten Systemen der Heizung-, Lüftung-, Klimatechnik, Beleuchtung, Fassadensteuerung in einem System vernetzt und visualisiert. Im Ergebnis wird durch zentrales Alarm- und Ereignis-, Energie-, Zeitplan-, Trend- oder Wartungsmanagement der Gebäudebetrieb deutlich effizienter organisiert, Störungen schneller behoben und die Energiekosten durch kurze Reaktionszeiten gesenkt. Der Aufwand des Einrichtens einer herstellerübergreifenden GLT mit B-Con ist überschaubar und senkt die bisher hohen Kosten und Fehlerquoten.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Montagmorgens herrscht Hochbetrieb in deutschen Konferenzräumen. Es wird getagt, geplant, sich besprochen und die Ziele für die Woche festgelegt. Im Gegenzug dazu sind Meetings nach 15 Uhr erstaunlich selten. Keine leichte Aufgabe für den Gebäudebetreiber, bei solchen Stoßzeiten für eine stabile und energieeffiziente Auslastung zu sorgen.‣ weiterlesen

Anzeige

Ihre Anfänge reichen in das 11. Jahrhundert zurück und sie ist ein Kulturgut von nationaler Bedeutung. Daher unterliegt jeder, der im Temple de Lutry inmitten der Altstadt von Lutry Bauarbeiten oder technische Installationen ausführt, strengen Vorgaben. Bei der kürzlich erfolgten Erneuerung der Beleuchtung auf LED-Technik musste weitestgehend die vorhandene Verkabelung genutzt werden. Trotzdem ließ sich dank funkbasierter Technik von Tridonic eine moderne Lichtsteuerung realisieren.‣ weiterlesen

Anzeige

Sommer, Sonne, Sonnenschein - was die meisten im Urlaub in vollen Zügen genießen, kann in den eigenen vier Wänden unerträglich werden. Gerade in Häusern mit großen Fensterflächen heizen sich die Wohnräume durch die Sonneneinstrahlung schnell unangenehm auf. Halten die hochsommerlichen Temperaturen längere Zeit an, lässt sich die Hitze durch reine Fensterlüftung kaum mehr reduzieren.‣ weiterlesen

Anzeige

Gutes Licht im Klassenzimmer fördert das Lernen, steigert die Konzentrationsfähigkeit und das Aufnahmevermögen. Wenn die Beleuchtung zudem ein angenehmes visuelles Ambiente mit hohem Sehkomfort bietet, unterstützt sie außerdem das Wohlbefinden von Schülern und Lehrern. Dieser Leitgedanke bestimmte auch die Generalsanierung der Jean-Paul-Schule in Wunsiedel, die wieder in neuem Glanz erstrahlt.‣ weiterlesen

Die Bezeichnung smart wird in vielerlei Zusammenhängen genutzt. Kaum ein Gerät wird heute auf den Markt gebracht, das nicht in irgendeiner Form smart ist. Das beschränkt sich nicht auf das Gebäude, sondern ist längst im anderweitigen Lifestyle- und Gadget-Bereich angekommen. Oft reicht eine entsprechende Integration in eine App-Umgebung, um hier den Anschein des Internet of Things zu erzeugen. Aber was ist nun wirklich smart? ‣ weiterlesen

Künstliche Beleuchtung wurde lange Zeit genutzt, um zu jeder Tages- und Nachtzeit aktiv sein zu können. Dass dies nicht immer gesund ist, zeigen schon lange Studien mit Menschen, die im Schichtbetrieb arbeiten. In den letzten Jahren kamen jedoch neue Erkenntnisse hinzu, die belegen, dass das natürliche Licht eine wesentlich größere Rolle für das menschliche Wohlbefinden spielt als bisher angenommen. Besonders im Fokus steht dabei die Lichtfarbe. Wissenschaftler fanden heraus, dass die Lichtfarbe den menschlichen Hormonhaushalt steuert und so die innere Uhr des Menschen stellt. Diese Erkenntnisse macht sich die Beleuchtungsregelung nun zu Nutze: Human Centric Lighting setzt den Menschen und seinen natürlichen Biorhythmus in den Mittelpunkt der modernen Lichtreglung.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige