Passender Klang für das smarte Bad

Smarte Komponenten haben längst das Badezimmer erobert. Busch-Jaeger präsentiert nun eine Lösung für das passende Klangerlebnis: Das Busch-Digitalradio DAB+.

 (Bild: Busch-Jaeger Elektro GmbH)

(Bild: Busch-Jaeger Elektro GmbH)

DAB+ steht für ‚Digital Audio Broadcasting‘ und löst als neuer Übertragungsstandard das alte UKW-Band ab. Seit dem 1. Januar 2021 gilt die sogenannte Digitalradiopflicht. Sie schreibt vor, dass neue Radiogeräte über einen DAB+-Empfänger verfügen müssen. Digitalradios funktionieren unabhängig vom Internet; für die Auswahl der Sender ist keine Frequenzsuche erforderlich. Auch der Empfang ist störungsfrei. Dazu gibt es Zusatzinformationen auf dem Display wie z.B. Musiktitel, Infos über Interpreten und Moderatoren und noch einiges mehr. Die neuen Digitalradios des Herstellers von Smart-Home-Lösungen passen in handelsübliche Unterputzdosen. Das Design ist dabei abgestimmt auf das Aussehen der gängigen Schaltersysteme. Passend zu den Radiomodulen gibt es Unterputz-Einbau-Lautsprecher. Wer sich für die Ausführung BTconnect DAB+ entscheidet, hat die Möglichkeit, separate Bluetooth-Speaker anzusteuern. Ebenfalls möglich bei dieser Variante ist das Streaming der Musik vom Smartphone oder Tablet auf das Unterputzradio und – falls vorhanden – auf die angeschlossenen Lautsprecher. Darüber hinaus verfügt die neue Radio-Generation über ein hochauflösendes Farbdisplay, welches sich für die Darstellung der Zusatzinfos wie Musiktitel, Cover und Senderlogo eignet. Zusätzlich gibt es eine Sleep-/Weckfunktion, Stereo-/Monoumschaltung und acht Stationsspeicher. Zum ferngesteuerten Ein-/Ausschalten bietet das Radio einen speziellen Nebenstelleneingang. Wer den Klang optimieren möchte, kann statt des kompakten Unterputz-Lautsprechers auch Einbau-Lautsprecher aus dem AudioWorld-System von Busch-Jaeger einsetzen. Die Speaker mit 5″ (13 cm) Durchmesser gibt es sowohl für Trocken- als auch für Feuchträume. Zum Schutz vor grobem Schmutz und Beschädigungen sind AudioWorld-Einbau-Lautsprecher mit Gittern aus Metall oder Kunststoff ausgestattet.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Der neue NetXpert XG2, Nachfolger des NetXpert XG, bietet umfangreiche aktive und passive Netzwerktests bis zu 10GBit/s auf Kupfer- und Glasfaser-Verkabelungen: Sowohl für die Inbetriebnahme als auch bei der Fehlersuche. Im neuen Gerät sind neben 2.4GHz jetzt auch 5GHz WiFi integriert. Statt Micro-USB Schnittstellen hat der Tester USB-A Schnittstellen, die RJ45-Buchse ist weiterhin austauschbar. Außerdem können die beiden integrierten SFP Ports ab jetzt jeweils sowohl 1GBit/s als auch 10GBit/s testen. Der NetXpert XG2-Plus ist zudem mit sechs Zellen-Akkus anstelle der vier Zellen für längere Betriebszeiten ausgestattet. ‣ weiterlesen

Anzeige

Als Präsenzmelder der neuen Control Pro II-Serie von Steinel verfügt der HF 360-2 über eine neue Optik und neue Schnittstellen. Je nach gewählter Schnittstelle werden die Sensorgrößen Präsenz, Helligkeit, Temperatur und Luftfeuchtigkeit an die Gebäudesteuerung weitergegeben. ‣ weiterlesen

Anzeige

Das neue MR265 Feuchtemessgerät mit Wärmebildfunktion und MSX ist darauf ausgelegt, u.a. große Bereiche auf Feuchtigkeitsprobleme, Luftlecks und elektrische Probleme zu scannen. Dadurch soll es Fachkräfte in die Lage versetzen, Wasserlecks und andere Feuchtigkeitsprobleme an der Quelle schnell aufzuspüren und zu lokalisieren.  ‣ weiterlesen

Gira hat sein System 3000 um eine 1-fach-Wippe erweitert. Diese soll Nutzern bei der manuellen Bedienung eine noch höhere Zielgenauigkeit als bisher garantieren. ‣ weiterlesen

Peaknx ergänzt sein Produktsortiment um das 8″ große KNX-Touch Panel Controlmicro. Das Smart-Home-Bedienpanel wird inklusive der Visualisierung Youvi geliefert und eignet sich zur Raumsteuerung eines KNX-Gebäudes. ‣ weiterlesen

Mit dem neuen Dehnselect Wohngebäude kann für die Planung und Errichtung von Ein- und Mehrfamilienhäusern schnell das passende Überspannungsschutzkonzept gefunden werden. ‣ weiterlesen