Anzeige
Anzeige

Mesh-System mit bidirektionaler Rückmeldung

Becker-Funksysteme bekommen Verstärkung

Mit CentronicPlus ergänzt ab sofort eine neue Funkgeneration die beiden Systeme Centronic und B-Tronic. „Bei unserem CentronicPlus-System sind sämtliche eingebundene Geräte untereinander in einer Art Netzwerk verbunden – und dieses erstellen die Geräte vollkommen eigenständig“, erklärt Maik Wiegelmann, Leiter der Becker Academy, das neue System.

Maik Wiegelmann, Leiter der Becker Academy, mit den neu entwickelten Produkten des CentronicPlus-Systems. (Bild: Becker-Antriebe GmbH)

In Fachkreisen spricht man von einem selbstheilenden Mesh-Netzwerk. Jedes Gerät kennt hier alle dem Netzwerk zugehörigen Geräte. Informationen werden untereinander weitergegeben. Das bietet einen entscheidenden Vorteil: Durch die Kommunikation der einzelnen Geräte untereinander, sucht sich der Funkbefehl seinen eigenen Weg, wodurch die Reichweite des Signals erhöht wird.

Bidirektional und abwärtskompatibel

Das neue Becker-Funksystem CentronicPlus mit Mesh-System ist schnell installiert. (Bild: Becker-Antriebe GmbH)

Die Becker-Lösung zeichnet sich auch dadurch aus, dass sie zu vielen Sendern und Sensoren der Centronic II-Serie abwärtskompatibel ist. Das macht Nachrüsten überflüssig. „Außerdem ist CentronicPlus natürlich hochsicher per AES-128 verschlüsselt und sendet auf der störunempfindlichen Frequenz von 868MHz“, erklärt Wiegelmann. Der Status der angeschlossenen Geräte wird unmittelbar angezeigt, denn CentronicPlus ist ein bidirektionales Funksystem. Dies erfolgt zum einen über den Handsender mit mehrfarbiger LED-Anzeige, kann aber auch über die App in Verbindung mit der Becker-eigenen Hauszentrale CentralControl CC41, oder deren Vorgänger CC31 und CC51, angezeigt werden. Die CC41 verbindet das CentronicPlus-Funksystem zu einer Anwendung und kombiniert alle Funksysteme des Unternehmens zu einer Smart-Home-Anwendung, die über Smartphone oder Tablet auch von unterwegs gesteuert werden kann.

Clevere Features

Der Handsender mit farbigem LED-Lauflicht zeigt die verschiedenen Rückmeldungen der Empfänger an. (Bild: Becker-Antriebe GmbH)

Was den Experten für die intelligente Hausautomatisierung bei all ihren Lösungen am Herzen liegt, ist eine mühelose Bedienung. Auch hier setzt CentronicPlus an. Zur Inbetriebnahme genügt ein Tastendruck und die einzelnen Antriebe verknüpfen sich zum funktionierenden Netzwerk. Werden neue Geräte hinzugefügt, erkennt das System das automatisch – genau wie den Empfängertyp. Auch das Verteilen wesentlicher Empfängerinformationen, wie z.B. des Gerätenamens, erledigt CentronicPlus von alleine.

Becker-Funksysteme
bekommen Verstärkung

Mit CentronicPlus ergänzt eine Funkgeneration die Systeme Centronic und B-Tronic. "Bei unserem CentronicPlus-System sind sämtliche eingebundene Geräte untereinander in einer Art Netzwerk verbunden", erklärt Maik Wiegelmann, Leiter der Becker Academy, das neue System. (mehr …)

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Schnabl Stecktechnik bringt mit dem Basis-Clip (BC) ein Produkt auf den Markt, welches die Montage von Rohren auf jeden Untergrund ermöglicht. Dieser kann entweder mit einer Schraube oder mit dem Daumen-Stecknagel (DSN) angebracht werden.‣ weiterlesen

Anzeige

CES stellt ein neues RFID-Möbelschloss vor. Der elektronische Schrankverschluss mit Schließhebel oder Vierkantstift ist batteriebetrieben und benötigt daher keine Kabel. ‣ weiterlesen

Anzeige

Das Sicherheitssystem Alarm Connect von Gira ist ein Funk-Alarmsystem für viele Lebensbereiche. Es bietet Schutzfunktionen gegen Einbruch und Diebstahl, Sicherheit für die Bewohner im Falle eines Brandes, Hilfe für ältere Personen in einer Notlage und es warnt vor technischen Pannen im Gebäude und generell bei unvorhergesehenen Gefahrenlagen. ‣ weiterlesen

Anzeige

eNet Smart Home zur kabellosen Vernetzung und Steuerung der Haustechnik von Gira eignet sich für die Renovierung oder zur Nachrüstung. Steuern lässt sich das System mobil per App, Handsender oder Funk-Wandsender. Letztere hat das Unternehmen mit dem Release 2.3 um eine 1-fach-Wippe erweitert, um für Nutzer eine präzisere Bedienung sicherzustellen. Außerdem ist die Smart-Home-Lösung jetzt auch mit Conrad Connect verknüpft.‣ weiterlesen

In vielen Häusern und Wohnungen sind konventionelle Stromstoßschalter verbaut, um Lampen von mehreren Stellen aus zu schalten. Der neue Schaltaktor für die Hutschienenmontage – 1-fach von Homematic IP (HmIP-DRSI1) ermöglicht bei Stromstoßschaltern sowie bei Treppenlicht-Zeitschaltern eine Smart-Home-Nachrüstung. ‣ weiterlesen

Während in Büros in Deutschland eine Beleuchtungsstärke von mindestens 500Lux vorgeschrieben ist, sind es zu Hause oft nur 100-200Lux. Mit der App Lux-O-Meter will Ledvance Arbeitnehmern dabei helfen, auch ohne teure Messgeräte zu prüfen, ob die Beleuchtungsstärke am heimischen Arbeitsplatz ausreichend ist. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige