Anzeige

Mesh-System mit bidirektionaler Rückmeldung

Becker-Funksysteme bekommen Verstärkung

Mit CentronicPlus ergänzt ab sofort eine neue Funkgeneration die beiden Systeme Centronic und B-Tronic. „Bei unserem CentronicPlus-System sind sämtliche eingebundene Geräte untereinander in einer Art Netzwerk verbunden – und dieses erstellen die Geräte vollkommen eigenständig“, erklärt Maik Wiegelmann, Leiter der Becker Academy, das neue System.

Maik Wiegelmann, Leiter der Becker Academy, mit den neu entwickelten Produkten des CentronicPlus-Systems. (Bild: Becker-Antriebe GmbH)

In Fachkreisen spricht man von einem selbstheilenden Mesh-Netzwerk. Jedes Gerät kennt hier alle dem Netzwerk zugehörigen Geräte. Informationen werden untereinander weitergegeben. Das bietet einen entscheidenden Vorteil: Durch die Kommunikation der einzelnen Geräte untereinander, sucht sich der Funkbefehl seinen eigenen Weg, wodurch die Reichweite des Signals erhöht wird.

Bidirektional und abwärtskompatibel

Das neue Becker-Funksystem CentronicPlus mit Mesh-System ist schnell installiert. (Bild: Becker-Antriebe GmbH)

Die Becker-Lösung zeichnet sich auch dadurch aus, dass sie zu vielen Sendern und Sensoren der Centronic II-Serie abwärtskompatibel ist. Das macht Nachrüsten überflüssig. „Außerdem ist CentronicPlus natürlich hochsicher per AES-128 verschlüsselt und sendet auf der störunempfindlichen Frequenz von 868MHz“, erklärt Wiegelmann. Der Status der angeschlossenen Geräte wird unmittelbar angezeigt, denn CentronicPlus ist ein bidirektionales Funksystem. Dies erfolgt zum einen über den Handsender mit mehrfarbiger LED-Anzeige, kann aber auch über die App in Verbindung mit der Becker-eigenen Hauszentrale CentralControl CC41, oder deren Vorgänger CC31 und CC51, angezeigt werden. Die CC41 verbindet das CentronicPlus-Funksystem zu einer Anwendung und kombiniert alle Funksysteme des Unternehmens zu einer Smart-Home-Anwendung, die über Smartphone oder Tablet auch von unterwegs gesteuert werden kann.

Clevere Features

Der Handsender mit farbigem LED-Lauflicht zeigt die verschiedenen Rückmeldungen der Empfänger an. (Bild: Becker-Antriebe GmbH)

Was den Experten für die intelligente Hausautomatisierung bei all ihren Lösungen am Herzen liegt, ist eine mühelose Bedienung. Auch hier setzt CentronicPlus an. Zur Inbetriebnahme genügt ein Tastendruck und die einzelnen Antriebe verknüpfen sich zum funktionierenden Netzwerk. Werden neue Geräte hinzugefügt, erkennt das System das automatisch – genau wie den Empfängertyp. Auch das Verteilen wesentlicher Empfängerinformationen, wie z.B. des Gerätenamens, erledigt CentronicPlus von alleine.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Der Lüftungshersteller BluMartin hat mit BluHome Connect eine Lösung für die Einbindung der FreeAir-Lüftungsgeräte in die moderne Smart-Building-Technologie entwickelt. Der neue Controller wurde zusammen mit dem Systemhaus Hummel entwickelt, einem langjährigen Handelspartner des Herstellers. ‣ weiterlesen

Anzeige

Becker-Antriebe führt für alle seine Systeme eine neue, übergreifende Zentralsteuerung ein: die CentralControl CC41. Sie löst damit die bisherigen Generationen CC31 und CC51 ab und ist zukünftig die „Eine-für-Alles-Steuerung“, wie Entwickler und Leiter der Becker Academy Maik Wiegelmann erklärt. ‣ weiterlesen

Anzeige

Das neue Regelungssystem Nea Smart 2.0 für Flächenheizungs- und -kühlungssysteme von Rehau ist jetzt auch kompatibel zu KNX-Systemen. So kann die Regelungstechnik mit anderen Elementen der Haustechnik kommunizieren. Passend zum Produktlaunch ist der Hersteller außerdem der KNX Association beigetreten. ‣ weiterlesen

Anzeige

EnOcean hat ein neues kinetisches Schaltermodul für den EnOcean-Funkstandard in 868MHz auf den Markt gebracht, mit dem einfach zu bedienende Wechselschalter realisierbar sind. ‣ weiterlesen

Die neue FLXeon-Serie für vernetzte IP-Controller von ABB Cylon unterstützt eine leistungsstarke Konnektivität sowie moderne Steuerungs-, Monitoring und Analyseanwendungen für intelligente Gebäude. ‣ weiterlesen

In großen Projekten ist Strukturierte Verkabelung oft eine grundlegende Anforderung. Das gilt verstärkt auch bei großen Wohnbauten. ‣ weiterlesen