Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Regelungstechnik für ungestörten Schulbetrieb

Die Geschwister-Scholl-Oberschule in Vechta wurde im Jahr 2014 zu einer teilgebundenen Ganztagsschule erweitert. Um den neuen Anforderungen gerecht zu werden, wurden in den folgenden drei Jahren einzelne Gebäude umgebaut und an die neue Nutzung angepasst. Wichtig war, dass die Umbaumaßnahmen, die teilweise im laufenden Schulbetrieb durchgeführt wurden, den Unterricht nicht behindern sollten. Das betraf auch die Modernisierung der Gebäudeleittechnik (GLT).

Bereits beim Neubau der Schule im Jahr 1998 wurde eine DDC-Regelung von Saia-Burgess Controls (SBC) verbaut, die nun aufgerüstet und an das Ethernet-Netzwerk der Schule angebunden werden musste. Außerdem war die Integration weiterer Gewerke in die Gebäudeleittechnik gewünscht. Die Herausforderung: Entsprechend des Umbauplans der Schule konnte die bestehende Regelung nicht in einem Arbeitsgang, sondern nur schrittweise ausgetauscht werden. Dabei kam dem Systemintegrator ETM Energie-Time-Management die hohe Kompatibilität der SBC-Produkte zugute.

Die Geschwister-Scholl-Oberschule in Vechta wurde im Jahr 2014 zu einer teilgebundenen Ganztagsschule erweitert. Um den neuen Anforderungen gerecht zu werden, wurden in den folgenden drei Jahren einzelne Gebäude umgebaut und an die neue Nutzung angepasst ? auch die Gebäudeleittechnik (GLT). Foto © KFOTO / Kokenge (Bild: SBC/Nordphoto GbR)

Die Geschwister-Scholl-Oberschule in Vechta wurde im Jahr 2014 zu einer teilgebundenen Ganztagsschule erweitert. Um den neuen Anforderungen gerecht zu werden, wurden in den folgenden drei Jahren einzelne Gebäude umgebaut und an die neue Nutzung angepasst – auch die Gebäudeleittechnik (GLT). Foto © KFOTO / Kokenge (Bild: SBC/Nordphoto GbR)

Die Verwendung einer GLT eignet sich besonders für Einrichtungen wie die Oberschule Vechta, da alle Komponenten der Technischen Gebäude-Ausrüstung (TGA) auf der obersten Managementebene gesteuert und überwacht werden können. Deshalb wurde bereits beim Neubau 1998 eine GLT von SBC installiert, die auch noch heute voll funktionsfähig ist. Da sich die Anforderungen im Laufe der Jahre aber gewandelt haben, sollte nun im Zuge des Schulumbaus die GLT an das Schul-Ethernet angebunden und eine Webvisualisierung aufgesetzt werden. Bisher befand sich die GLT in einem abgeschlossenen Raum, zu dem nur bestimmtes Personal Zugang hatte. Das Ethernet-Netzwerk ermöglicht eine flexible Bedienung sowie die Aufschaltung von verschiedenen Standorten auf dem Gelände oder von extern.

Die SBC-Steuerungen ließen sich schrittweise austauschen und mit neuer Software bespielen. (Bild:er SBC/Nordphoto GbR)

Die SBC-Steuerungen ließen sich schrittweise austauschen und mit neuer Software bespielen. (Bilder: SBC/Nordphoto GbR)

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Smart Home, intelligente Steuerungen, Komfort per App und Vernetzung sind Schlüsselworte der modernen Haus- und Gebäudeautomation, die aktuell gefragt ist wie nie. Neben Komfort und Energieeffizienz stehen dabei auch Sicherheit und Individualität im Fokus der Nutzer. Mit Yesly bringt die Finder GmbH jetzt eine Bluetooth Low Energy-Vernetzungslösung zur Nachrüstung auf den Markt, die viele dieser Kerneigenschaften vereint und trotzdem einfach zu bedienen ist. Die Installation erfolgt ausschließlich durch das Elektrohandwerk.‣ weiterlesen

Mit seinem KNX-Dali-Gateway TW (Tunable White) bietet das Unternehmen Jung die Möglichkeit, Dali-Leuchten in einer KNX-Installation anzusteuern. Neben der Helligkeitsregelung lässt sich damit auch die Farbtemperatur dynamisch einstellen.‣ weiterlesen

Anzeige

Intelligent vernetzte Lösungen von Busch-Jaeger bieten Komfort und Energieeffizienz. Auch die Integration von Weißer Ware in das Smart-Home-System ist möglich.‣ weiterlesen

Anzeige

Mit den sogenannten Location-based Services können Unternehmen positionsabhängige Dienste oder Informationen zur Verfügung stellen, welche die Nutzer beispielsweise über ein Smart Device abrufen. Phoenix Contact nutzt eine solche Lösung im Bereich des Besuchermanagements und des Proximity-Marketings. Zudem soll die Navigation auf den Technikbereich ausgeweitet werden.‣ weiterlesen

Spricht man vom Smart Home, denkt man zuerst an ein gemütliches privates Heim. An von jedem Ort steuerbares Licht in Küche, Wohn- und Schlafzimmer, an eine Heizungsregelung, die sich auch ums Energiesparen kümmert, an eine Markise über der Terrasse, die nur vor Sonne schützt wenn nötig und bei Regen oder Sturm von selbst einfährt. Solche Projekte sind mit vielen Smart Home-Systemen realisierbar. Wenn es aber um ein Gewerbeobjekt mit vielen hundert Quadratmetern Fläche über mehrere Etagen und komplexe Lichtsteuerung mit Dutzenden von Lichtkreisen geht, stoßen diese Systeme schon lange an Grenzen. Das Local Control Network (LCN) kann jedoch eben nicht nur Smart Home, sondern auch Smart Building. Wenn gewünscht nach oben offen bis zum Bürohochhaus.‣ weiterlesen

Auf dem Gelände des Entsorgungszentrums Leppe im oberbergischen Kreis entstand in den vergangenen Jahren das in dieser Form einmalige Projekt :metabolon. Statt den Deponiestandort einfach zu renaturieren, wurde das Entsorgungszentrum im Rahmen des NRW-Strukturprogramms ‚Regionale 2010‘ um Freizeit-, Informations- und vor allem Bildungs- und Forschungsmöglichkeiten erweitert. Bei der Errichtung wurde auf eine zukunftssichere Gebäudeautomation geachtet, die mit KNX-Komponenten von B.E.G. umgesetzt wurde.
‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige