Anzeige

Zusätzliche Steuerungsoptionen

KNX-Lösungen für den Wohn- und Zweckbau

Schneider Electric erweitert das Portfolio seiner KNX-basierten Lösungen für intelligente Gebäudesteuerung in Wohnbauten sowie kleinen und mittelgroßen Zweckbauten. Die optimierten Logikcontroller Wiser for KNX (Wohnbau) und Spacelynk (Zweckbau) können nun auch per Smart-Home-Sprachsteuerung bedient werden und ermöglichen die nahtlose Integration von Sonos- und Revox-Sound-Systemen.

 (Bild: Schneider Electric GmbH)

(Bild: Schneider Electric GmbH)

Über EEBUS-Schnittstellen ist ein Datenaustausch mit Energieversorgern und intelligenten Stromnetzen sowie eine Kommunikation mit Applikationen der Elektromobilität möglich. Die Touch Visualisierung 3.0 wurde ebenfalls grundlegend überarbeitet und bietet Optionen zur Individualisierung der Benutzeroberfläche, z.B. durch Kreieren von Widgets im persönlichen Design.

Der SpaceLogic KNX-Koppler für die DIN-Schiene (Bild: Schneider Electric GmbH)

Der SpaceLogic KNX-Koppler für die DIN-Schiene (Bild: Schneider Electric GmbH)

KNX-Drehregler

Auch im Bereich der KNX-Einsätze wurde das Lösungsangebot um Komponenten erweitert. Mit einem KNX-Drehregler für den Einsatz in Eigenheimen sowie in Restaurants, Hotels oder Einzelhandelsgeschäften ist ein handliches Bediengerät mit großem Funktionsumfang an Bord. Der Drehregler unterstützt beleuchtungsrelevante Einstellungen wie Ein- und Ausschalten, Dimmen, Fixieren von Helligkeits- und Temperaturwerten, Jalousiesteuerung sowie Speichern und Abrufen nutzerindividuell konfigurierter Lichtszenen. Die integrierte Tasterschnittstelle bietet drei Binäreingänge für potentialfreie Kontakte. Außerdem verfügt das Gerät über eine Sperrfunktion sowie einen Energiesparmodus.

Der KNX-Drehdimmer ist aus der Schalterserie D-Life oder in Metallausführung aus dem M-Plan Schalterprogramm erhältlich. (Bild: Schneider Electric GmbH)

Der KNX-Drehdimmer ist aus der Schalterserie D-Life oder in Metallausführung aus dem M-Plan Schalterprogramm erhältlich. (Bild: Schneider Electric GmbH)

Datenübertragung auf Grundlage von Verschlüsselungsstandards

Für mehr Datensicherheit im Hintergrund KNX-basierter Anwendungen sorgen künftig die KNX Secure Systemgeräte der SpaceLogic KNX Serie. Die speziell für den Einsatz in KNX-Netzwerken konzipierten IP-Router, Koppler sowie IP- und USB-Schnittstellen übertragen Daten auf der Grundlage von abgesicherten Verschlüsselungsstandards (ISO/IEC18033-3, AES 128) und schützen die Gebäudesteuerung so effektiv vor unautorisierten Zugriffen und externen Manipulationsversuchen. Mit dem Einsatz der Systemgeräte erfüllen Anwender alle Anforderungen an KNX IP-Sicherheit und Datensicherheit gemäß Europanorm EN50090-4-3 für IP-Kommunikation in Elektrischer Systemtechnik für Heim und Gebäude (ESHG).

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Der neue SmartX RP-C (Room Purpose Controller) von Schneider Electric beinhaltet ein umfassendes Hard- und Softwareangebot für die komplette Raumautomation. Er dient als IoT-Zentrale für alle angeschlossenen Geräte in einem Gebäude. Damit bringt das Unternehmen ein modulares Konzept für Zweckbauten auf den Markt, welches einerseits bestehende Infrastrukturen integriert und andererseits die Anpassung an sich ändernde Ansprüche an Räume und deren Nutzung ermöglicht.‣ weiterlesen

Anzeige

Bislang bot das Gira System 3000 Flexibilität für die Licht- und Jalousiesteuerung. Mit unterschiedlichen Bedienaufsätzen, die für beide Bereiche verwendet werden können, stellt das Unternehmen dem Elektromeister eine funktionale und ästhetische Lösung mit einfacher Handhabung zur Verfügung. Nun kommt ein wichtiger Einsatzbereich hinzu: die Raumtemperaturregelung.‣ weiterlesen

Anzeige

Die Schalter für die Beleuchtung befinden sich in der Eingangshalle, jeder der zehn Drucker verteilt auf drei Etagen muss einzeln eingeschaltet werden und zahlreiche Anzeigensysteme für Besucher, die sich im ganzen Gebäude befinden, werden über eine Schaltfläche im Büro im fünften Stock gesteuert. Bis der zuständige Mitarbeiter alle Systeme in den Betriebszustand versetzt hat, hat er bereits einen Halbmarathon absolviert. InSynergie hat die serverbasierte Software-Lösung NeuroomNet entwickelt, welche es ermöglicht, Systeme und zugehörige Schnittstellen in ein System zu implementieren.‣ weiterlesen

Der hessische Hersteller Becker-Antriebe bietet mit neuen BoxCTRL-Antrieben eine komfortable Möglichkeit, Rollläden ohne viel Aufwand und technisches Zubehör ins Smart Home zu integrieren. Als laut Hersteller erstes System seiner Art nutzt BoxCTRL zur Rollladensteuerung den in vielen Haushalten verbreiteten Router Fritz!Box von AVM. Eine sonst übliche, separate Basisstation für Smart-Home-Produkte wird so nicht mehr benötigt.‣ weiterlesen

Die Münchener Theresienhöhe bildet mit ihren historischen Messehallen, der denkmalgeschützten Alten Kongresshalle sowie dem Verwaltungssitz der Edith-Haberland-Wagner-Stiftung einen der architektonisch reizvollsten Orte Münchens. Hier eröffnete die Stiftung 2019 ein eigenes Hotel mit 46 Zimmern und 208 Betten. Von der Infrastruktur der Energieverteilung über Verteilungen auf allen Etagen bis zu Steckdosen und Bedienelementen in den Zimmern setzten die Bauherren auf Systemtechnik von Hager und Berker.‣ weiterlesen

Smart-Home-Lösungen sind auf dem Vormarsch. Zahlreiche Hersteller bieten verschiedene Systeme und Produkte, die dem Anwender mehr Komfort und Sicherheit versprechen. Dabei liegt der Fokus in der Regel auf den Produkten und ihren Funktionen. Wie diese jedoch in das Gesamtsystem integriert und darüber bedient und gesteuert werden können, wird in den ersten Überlegungen beim Kauf oft vernachlässigt. Besonders im Sicherheitsbereich sollte darauf geachtet werden, dass Sensoren und Überwachungskameras anwenderfreundlich angesteuert und bedient werden können.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige