Anzeige
Anzeige

Ein kluger Pass gen Zukunft

Der Kapitän des Zweitligisten SV Darmstadt 98 Aytaç Sulu hat sein Haus für sich und seine Familie kernsanieren lassen und zum Smart Home ausgebaut. Die Technologie dafür lieferte das Unternehmen Peak, das gleichzeitig der offizielle Premium-Sponsor des Vereins ist. Für den Komplettausbau hat der Darmstädter Hersteller von Hard- und Softwarelösungen für die Haus- und Gebäudeautomation über 90 Geräte eingesetzt.

(Bild: Dogawist Investment GmbH)

Am Morgen fahren die Rollläden automatisch hoch, pünktlich zum Weckerklingeln, und im Hintergrund erklingt aus den Lautsprechern der Lieblings-Radiosender: Für die einen ist das Zukunftsmusik, für Aytaç Sulu, Mannschaftskapitän des SV Darmstadt 98, ist es nun Realität. Der Fußballer hat sein Haus kernsanieren lassen und zum Smart Home ausgebaut. Von der Beleuchtung über Multimedia-Geräte bis zur Alarmanlage lässt sich alles zentral regeln und automatisieren. Ein essentielles Element ist die Steuerung seines KNX-basierten Smart Homes über die intelligenten Touchpanels Controlpro und Controlmini von Peaknx.

„Schließlich sollte man mit der Zukunft gehen.“

„Es gibt so viele technologische Möglichkeiten heutzutage, das wollten wir für unser Zuhause nutzen“, sagt Aytaç Sulu. „Schließlich sollte man mit der Zukunft gehen.“ Durch die Gebäudeautomatisierung kann die Familie viele alltägliche Prozesse viel reibungsloser und komfortabler gestalten – und Zeit sparen. „Wir wollten eine moderne, leicht handhabbare Ausstattung, die uns mit wenigen Handgriffen so viel wie möglich ausführen lässt“, ergänzt Sulu. Dass er dabei schnell auf Peaknx stieß, ist kein Zufall: Peak ist der offizielle Premium-Sponsor des SV Darmstadt 98 – auch als die ‚Lilien‘ bekannt. Das Darmstädter Unternehmen ist Hersteller von Hardware- und Softwarelösungen für die Haus- und Gebäudeautomatisierungen. Dazu zählen z.B. individuelle Front-End-Panels, die dem Hausbesitzer alle Informationen seines spezifischen Smart Homes an einem zentralen Punkt zur Verfügung stellen. Peaknx ist die neueste Abteilung der Gruppe, die bereits über mehr als 20 Jahre Erfahrung verfügt. Entsprechend schnell war bei den Sulus die Entscheidung getroffen, im neuen Smart Home Komponenten von Peaknx einzusetzen.

 (Bild: PEAKnx)

Aytaç Sulu vor einem Controlpro Touchpanel im Vereins-Look (Bild: PEAKnx)

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Mit der App MyHome_Up von Legrand lassen sich umfangreiche Steuerungsfunktionen einfach installieren und in Betrieb nehmen. Ein kompakter Server stellt dabei die Verbindung zwischen der App und der Cloud sicher.‣ weiterlesen

Anzeige

Becker-Antriebe freut sich über die gelungene Gebäudeautomatisierung seines Schulungszentrums in Eigenregie. Rund 70 Antriebe verschiedener Gewerke galt es intelligent zu steuern und untereinander zu verknüpfen. Dabei setzte das Unternehmen auf eine Kombination des Bussystems KNX und den hauseigenen SMI-Antrieben, die den Verkabelungsaufwand reduzieren und Platz im Schaltschrank schaffen. ‣ weiterlesen

Smart Home, intelligente Steuerungen, Komfort per App und Vernetzung sind Schlüsselworte der modernen Haus- und Gebäudeautomation, die aktuell gefragt ist wie nie. Neben Komfort und Energieeffizienz stehen dabei auch Sicherheit und Individualität im Fokus der Nutzer. Mit Yesly bringt die Finder GmbH jetzt eine Bluetooth Low Energy-Vernetzungslösung zur Nachrüstung auf den Markt, die viele dieser Kerneigenschaften vereint und trotzdem einfach zu bedienen ist. Die Installation erfolgt ausschließlich durch das Elektrohandwerk.‣ weiterlesen

Anzeige

Mit seinem KNX-Dali-Gateway TW (Tunable White) bietet das Unternehmen Jung die Möglichkeit, Dali-Leuchten in einer KNX-Installation anzusteuern. Neben der Helligkeitsregelung lässt sich damit auch die Farbtemperatur dynamisch einstellen.‣ weiterlesen

Anzeige

Intelligent vernetzte Lösungen von Busch-Jaeger bieten Komfort und Energieeffizienz. Auch die Integration von Weißer Ware in das Smart-Home-System ist möglich.‣ weiterlesen

Mit den sogenannten Location-based Services können Unternehmen positionsabhängige Dienste oder Informationen zur Verfügung stellen, welche die Nutzer beispielsweise über ein Smart Device abrufen. Phoenix Contact nutzt eine solche Lösung im Bereich des Besuchermanagements und des Proximity-Marketings. Zudem soll die Navigation auf den Technikbereich ausgeweitet werden.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige