Anzeige

Smart-Home-Untergruppe bei der Bluetooth SIG

Mesh-Netze auf Basis von Bluetooth werden immer häufiger in der Heimautomatisierung eingesetzt. Die Bluetooth Special Interest Group (SIG) hat daher eine spezielle Smart-Home-Untergruppe ins Leben gerufen, um zusätzliche Modellspezifikationen für das Smart Home zu entwickeln.

 (Bild: Bluetooth SIG)

(Bild: Bluetooth SIG)

Die Gründung folgt der Entscheidung einer wachsenden Zahl von Technologieunternehmen, Mesh auf Bluetooth-Basis als strategisches Kommunikationsprotokoll für ihre Lösungen einzusetzen. Modelle bilden die Anwendungsschicht eines Bluetooth Mesh-Netzwerks und definieren das Verhalten von Geräten, die verbunden sind. Wie alle Spezifikationen von Bluetooth stehen die von der Untergruppe entwickelten Modelle allen Mitgliedsunternehmen der Bluetooth SIG zur Verfügung. Mehr als 60 Mitgliedsunternehmen beteiligen sich derzeit an der Gruppe, darunter Alibaba, GCT Semiconductor, Lierda, Midea Group IoT Company, MediaTek, Nordic Semiconductor, Novel Bits, S-Labs, Telink Semiconductor, Synopsys, UL Verification Services und Xiaomi. Die Mesh-Vernetzung per Bluetooth wurde im Juli 2017 vorgestellt und ermöglicht den Aufbau von großflächigen Gerätenetzwerken, wie sie beispielsweise in Steuerungs-, Überwachungs- und Automatisierungssystemen eingesetzt werden. Mesh wurde von Anfang an entwickelt, um die strengen Anforderungen an Zuverlässigkeit, Sicherheit und Leistung in Industrie und Handel zu erfüllen. Seit der Einführung des Standards wurden bereits 105 Bluetooth-Produkte mit Mesh-Fähigkeit von Herstellern für Computerchips, -Stacks, Komponenten und Endprodukte qualifiziert.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Messungen im elektrischen Versorgungsnetz von Maschinen und Anlagen sind in vielen Anwendungen wichtig. Neben dem Energieverbrauch lassen sich so auch Netzrückwirkungen etwa durch Leistungselektronik sicher erkennen. Der neue 3-Phasen-Leistungsmessumformer von Wago bietet die Möglichkeit, Ströme und Spannungen in einem dreiphasigen Versorgungsnetz direkt im Schaltschrank zu messen. ‣ weiterlesen

Vom 13. bis 15. Februar 2019 findet 50 Jahre nach ihrer Gründung zum 42. Mal die Elektrotechnik in der Messe Dortmund statt. Rund 400 Aussteller werden etwa 21.000 Fachleuten in fünf Messehallen Trends und Technologien präsentieren. Damit ist die Messe ein wichtiger Branchentreff für das Elektrohandwerk, Fachbesucher aus der Industrie, Architekten und Planer sowie kommunale Vertreter. ‣ weiterlesen

Anzeige

KNX kann jetzt per Software in Codesys-basierten Gebäudesteuerungen wie Raspberry Pi, BeagleBone oder IoT2000 eingesetzt werden. In der Industrieautomation ist Codesys eines der meistgenutzten herstellerunabhängigen Entwicklungssystemen nach dem internationalen Standard IEC61131-3. ‣ weiterlesen

Anzeige

Mit dem Baubeginn einer der größten Installationen von Siemens-Gebäudetechnik ist Expo 2020 Dubai auf dem besten Weg, eine der am besten vernetzten und nachhaltigsten Weltausstellungen aller Zeiten zu werden. Die digitalen Lösungen von Siemens verbinden, überwachen und steuern Gebäude auf dem Gelände. ‣ weiterlesen

Anzeige

Die internationale Expertenorganisation Dekra hat erstmals eine Zertifizierung nach dem Zhaga-Standard 18 vorgenommen. Gegenstand der Zertifizierung ist ein Steckverbinder von TE Connectivity (TE). ‣ weiterlesen

Zur kommenden Eltefa im März 2019 räumt die Messe Stuttgart dem industriellen Schaltanlagenbau einen deutlich größeren Stellenwert ein als bisher. Die Messe wird dem Thema die gesamten 14.500m² der neuen Paul Horn Halle (Halle 10) widmen. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige