Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

ITK-Systeme für die moderne Arbeitswelt

Im Rahmen des digitalen Wandels müssen auch Arbeitsplätze moderner gestaltet werden. Unternehmen benötigen daher ITK-Systeme, die für mehr Sicherheit, effizientere Arbeitsprozesse und eine generelle Erleichterung des Tagesgeschäfts sorgen.

Die moderne Arbeitswelt stellt Unternehmen auch im Bereich Kommunikation vor Herausforderungen. (Bild: Auerswald GmbH & Co. KG)

Die moderne Arbeitswelt stellt Unternehmen auch im Bereich Kommunikation vor Herausforderungen. (Bild: Auerswald GmbH & Co. KG)

Die Digitalisierung beeinflusst Gesellschaft und Wirtschaft maßgeblich. Dabei findet auch in der Arbeitswelt ein Umbruch statt. Firmeninterne Strukturen erfordern eine grundlegende Veränderung – die Modernisierung des Arbeitsplatzes rückt somit in den Vordergrund. Viele Menschen arbeiten z.B. heute ortsunabhängig, und Cloud-Umgebungen sowie die generelle Vernetzung sind inzwischen zum Standard in vielen Unternehmen geworden. Dennoch steckt die Umsetzung von Digitalisierungsstrategien in vielen Bereichen noch in den Anfängen. So stehen Unternehmen auch im Bereich Kommunikation vor neuen Herausforderungen. Angesichts jüngster Hackerangriffe erhöhen sich etwa die Sicherheitsanforderungen an die Telefonieinfrastruktur. Darüber hinaus spielen aber auch bessere Erreichbarkeit, Unified Communications (UC) und mehr Mobilität eine entscheidende Rolle. Um diesen Herausforderungen gerecht zu werden, benötigen Unternehmen ITK-Systeme mit entsprechenden Funktionen.

Anforderungen an moderne Systeme

Da bis zum Jahresende die Migration von ISDN auf Voice over IP (VoIP) nahezu vollständig abgeschlossen sein soll, müssen moderne Business-ITK-Systeme in jedem Fall All-IP-Technologie unterstützen. Dabei sollte sich der Umstieg problemlos realisieren lassen. Vor dem Hintergrund der IP-Telefonie unterliegen auch die unterschiedlichen Kommunikationsarten einem Wandel. Das Thema Unified Communications, also das Zusammenführen von Telefonie, E-Mail und Webkonferenzen, hält verstärkt Einzug in die Arbeitswelt. ITK-Systeme, die UC-Lösungen anbieten, tragen somit zur Effizienzsteigerung von Unternehmen bei. Darüber hinaus müssen zukunftsfähige ITK-Anlagen auch in der Lage sein, den Arbeitsalltag – vor allem von Vieltelefonierern – zu vereinfachen. Dazu zählt etwa eine hohe Sprachqualität, weshalb eine Sprachübertragung mit Wideband Audio, also HD-Telefonie, unterstützt werden sollte. Ein wesentlicher Aspekt ist auch das Thema Sicherheit: Moderne ITK-Systeme sollten so vorkonfiguriert sein, dass Anwender via Session Initiation Protocol (SIPS) und Secure Real Time Transport Protocol (SRTP) verschlüsselt telefonieren können. Zudem muss das ITK-System vor Angriffen von außen geschützt sein. Eine Sicherheitsmaßnahme ist ein Schutz vor falschen Eingaben der Zugangsdaten. Als weitere Sicherheitsvorkehrung kann eine Sperrliste unerwünschter Anrufer hilfreich sein.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Teamarbeit und Vernetzung lauten die Schlagwörter im modernen Arbeitsalltag. Die Digitalisierung ist auch in der Arbeitswelt angekommen und unser fester Arbeitsplatz verliert dadurch zunehmend an Bedeutung: Digitale Technologien und neue Aufgabenstellungen definieren den Arbeitsplatz völlig neu. Denn durch neue Technologien in der Kommunikation können Mitarbeiter zu unterschiedlichen Zeiten und an unterschiedlichen Orten arbeiten. Der Arbeitsort und die Arbeitszeit werden dadurch flexibler.‣ weiterlesen

Ein wichtiger Faktor in Sachen Kundenbetreuung ist die sogenannte 'Gewerbliche Beschallung' - ein oftmals noch unbekannter und unterschätzter Einflussfaktor in vielen Bereichen des Einzelhandels, der Gastronomie oder bei Freizeitangeboten.‣ weiterlesen

Anzeige

Ohne Gewürze schmeckt Essen fade. Ähnlich verhält es sich mit Türstationen ohne Zusatzklingel in großen Werkshallen und im Freigelände: Der Türruf ist oft zu leise.‣ weiterlesen

Anzeige

Auf dem Gelände des Entsorgungszentrums Leppe im oberbergischen Kreis entstand in den vergangenen Jahren das in dieser Form einmalige Projekt :metabolon. Statt den Deponiestandort einfach zu renaturieren, wurde das Entsorgungszentrum im Rahmen des NRW-Strukturprogramms ‚Regionale 2010‘ um Freizeit-, Informations- und vor allem Bildungs- und Forschungsmöglichkeiten erweitert. Bei der Errichtung wurde auf eine zukunftssichere Gebäudeautomation geachtet, die mit KNX-Komponenten von B.E.G. umgesetzt wurde.
‣ weiterlesen

Ratten übertragen nicht nur Krankheiten, sondern zerstören durch ihre Wühl- und Nageaktivitäten auch Kabel, Betonkonstruktionen und komplette Gebäude. Da die zur Rattenbekämpfung notgedrungen eingesetzten Giftköder für Mensch und Natur gefährlich sein können, gelten seit Kurzem verschärfte Gesetze. Ein neuartiges funk- und cloudbasiertes Köderschutzsystem soll Verantwortlichen nun dabei helfen, die Schadnager gesetzeskonform zu bekämpfen und gleichzeitig Kosten zu sparen. ‣ weiterlesen

Flexible Arbeitsplätze, frei gestaltbare Arbeitszeiten und ein kreatives Büro-Design: Das Arbeiten im digitalen Zeitalter verändert sich. Was für viele Unternehmen nach Zukunftsmusik klingt, ist bei der Haufe Group in Freiburg Realität. Das Unternehmen errichtete dort ein Gebäude, das sich über zehn Stockwerke erstreckt und eine Arbeitswelt 4.0 ermöglicht. Die Bauherren legten aber nicht nur Wert auf eine moderne Arbeitsplatzumgebung, sondern statteten das Hochhaus auch mit modernen Brandschutzlösungen von Hekatron aus. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige