Zusammenarbeit: Siemens und AES

Die Siemens AG und die AES Corporation gründen unter dem Namen Fluence ein Unternehmen für Energiespeichertechnologien und -services. Das Joint Venture vereint die Erfahrung von AES bei Energiespeicherlösungen in sieben Ländern mit der seit mehr als einem Jahrhundert bestehenden führenden Position von Siemens in der Energiebranche und der weltweiten Vertriebspräsenz in über 160 Ländern, heißt es in einer Mitteilung der Unternehmen. Anhand der Kombination aus den bewährten Energiespeicherplattformen Advancion von AES und Siestorage von Siemens sowie einer Reihe erweiterter Services könne Fluence seinen Kunden eine breitere Auswahl an Lösungen für die Herausforderungen einer sich schnell wandelnden Energielandschaft anbieten. Siemens und AES werden an diesem Unternehmen Anteile von je 50 Prozent halten. Die globale Firmenzentrale wird in Washington, DC (USA) sein, weitere Standorte sind in Erlangen und anderen Städten weltweit.


 

Das könnte Sie auch interessieren

Die neuen MDT-Jalousieaktoren steuern sowohl Jalousien als auch Rollläden und sind in den Varianten 2-, 4- und 8-fach verfügbar.
‣ weiterlesen

Anzeige

Kompakte DC-USV mit integrierter LiFePO4-Batterie puffert CO-Warnanlagen zuverlässig.
‣ weiterlesen

Anzeige

Becker-Antriebe versorgt das Kölner Schokoladenmuseum mit neuem Sonnenschutz.

‣ weiterlesen

Das Smart-Home-System von Schellenberg bietet eine vom Wandschalter unabhängige Gebäudesteuerung. Wir zeigen, wie das System funktioniert.‣ weiterlesen

Sinnvolle Funktionen für zu Hause und unterwegs machen Smart Lighting auch im Sommer unentbehrlich.
‣ weiterlesen

Die Berker KNX-Tastsensorik ist breit aufgestellt und das Design der Bedienelemente kann der Bauherr ganz nach eigenem Geschmack aussuchen. ‣ weiterlesen