Anzeige
Anzeige
Anzeige

Peaknx präsentiert neue Softwareversion

Youvi 4.0 bietet Logikeditor

Peaknx stellt die neueste Version seiner KNX-Software Youvi mitsamt neuem Logikmodul vor. Bei der Lösung handelt es sich um ein 3-in-1-Softwarepaket, das Nutzern eine komfortable Steuerung des Smart Homes erlaubt. Es umfasst neben einem IP-Router einen Busmonitor und eine Visualisierungssoftware.

 (Bild: Peaknx)

(Bild: Peaknx)

Mit dem neuen Update und dem Logikmodul reagiert Youvi ab sofort auf festgelegte Ereignisse, sodass eine intelligente Haussteuerung einfacher möglich ist. Darüber hinaus können Smart-Home-Besitzer Diagramme zu verschiedensten Sensorwerten im Haus anzeigen lassen und Szenen bequem per Drag&Drop erstellen. Nutzer können Routinen definieren, um z.B. Rollläden bei hohen Temperaturen automatisiert herunterfahren zu lassen oder die Sprinkleranlage im Garten bei zu geringer Bodenfeuchte automatisch einzuschalten. Das spart nicht nur Zeit, sondern hilft auch dabei, Energiekosten niedrig zu halten. Neben automatischen Aktionen, die auf vordefinierte Events folgen, können sich Nutzer Benachrichtigungen auf das Panel schicken lassen, um über bestimmte Ereignisse informiert zu werden. Die Integration von http-Befehlen in Routinen, entweder als Auslöser oder Aktion, gibt dem Nutzer die Möglichkeit, auch über IP kommunizierende Geräte in das Smart Home einzubinden. Für Flexibilität sorgt die Option, beliebige Gruppenadressen in einer Routine zu verwenden. Das Logikmodul ist schnell im Smart Home eingerichtet – entweder per Touch-Panel oder via Laptop. In einer tabellarischen Übersicht stellt Youvi alle Logiken dar – diese lassen sich zur Auffindbarkeit auch markieren. Zudem verfügt die Lösung über eine Historie gespielter und blockierter Routinen, und eine Funktion, um Routinen direkt zu testen. Außerdem kann Youvi, dank Hinterlegung der Astrozeiten, automatisch sein Design umstellen – also z.B. zum Sonnenuntergang in den Dark Mode wechseln. Für spezielle Anlässe, wie Urlaub oder Gartenpartys, gibt es den Benutzermodus, mit dem Routinen, die das Smart Home alltäglich zu einer bestimmten Zeit spielt, deaktiviert oder neue Routinen in einem beliebigen Moment per Knopfdruck gestartet werden. Der Modus lässt sich direkt über einen Button einschalten.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Eine helle Beleuchtung am Zugangs- und Haustürbereich verhindert Stolperfallen, beugt Einbrüchen vor und sorgt somit für mehr Sicherheit und Komfort. Vor der Anbringung von Leuchten an der Gebäudehauswand und -decke gibt es ein paar wesentliche Punkte zu beachten. ‣ weiterlesen

Das Smart Home wird in Deutschland beliebter: Schon 37% der Verbraucher haben in ihren eigenen vier Wänden mindestens eine Smart-Home-Lösung installiert – das entspricht 26Mio. Bundesbürgern ab 16 Jahren. Besonders häufig sind intelligente Leuchten und Lampen im Einsatz (23%), aber auch intelligente Heizkörperthermostate (15%) oder smarte Alarmanlagen (18%). Zu den größten Profiteuren dieser Entwicklung zählt das Handwerk: Jeder dritte Nutzer von Smart-Home-Anwendungen (32%) hat diese ganz oder teilweise direkt beim Handwerks- bzw. Installationsbetrieb oder im Handwerksfachhandel gekauft. ‣ weiterlesen

Anzeige

Phoenix Contact E-Mobility baut seine Produktions- und Verwaltungskapazitäten aus – in Deutschland als auch in Polen. Mit einem Richtfest im polnischen Wissenschafts- und Technologiepark Rzeszów-Dworzysko feierte das Unternehmen am 16. September 2020 gemeinsam mit Panattoni, einem Full-Service-Entwickler für Industrieimmobilien, den Bau des neuen 15.000m² großen Werks für Elektromobilität. ‣ weiterlesen

Anzeige

Aufgrund der derzeit weltweiten Entwicklung der Covid-19-Pandemie und den damit verbundenen Reiserestriktionen hat sich die Messe Frankfurt gemeinsam mit den Trägern der Messe ISH entschlossen, die ISH 2021 doch ausschließlich digital durchzuführen. Ursprünglich wurde die Messe nur mit digitaler Erweiterung geplant. ‣ weiterlesen

Individuelle Lichtkonzepte lassen sich mit einem neuen Konfigurator von Lichtwerk online gestalten. Basis ist das direkt/indirekt strahlende multifunktionelle Leuchtensystem ‚Serio‘, das Möglichkeiten bietet zum variablen Aufbau puristischer Lichtbänder bis hin zu komplexen Lichtlandschaften.

‣ weiterlesen

Die neue PIR Netzwerkkamera V3 vereint Bewegungsmelder und Überwachungskamera: Mit dem Gerät von Lupus-Electronics werden Bewegungen am Gebäude direkt erkannt, per Mini-Snapshot Kamera aufgezeichnet und an die entsprechende App weitergeleitet. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige