Anzeige
Anzeige

wAppLoxx Pro

Abus präsentiert neue Generation digitaler Schließtechnik

Mit einem Pro-System stellt Abus die nächste Generation seiner digitalen Schließtechnik wAppLoxx vor. Im Vergleich zum klassischen Schließsystem bietet die Pro-Version die Möglichkeit, mehr Türen, mehr Benutzer und mehr Produktvielfalt einzubinden und damit mehr Einsatzmöglichkeiten für kleine und mittlere Gewerbeobjekte.

Bild: Abus

Das Pro-System ermöglicht eine Zutrittsverwaltung von bis zu 64 Türen und 500 Benutzern. Durch die Funkvernetzung aller Türkomponenten werden systemrelevante Programmierungen auf das gesamte System übermittelt. Ein Systemzugriff von unterwegs ist jederzeit und überall online möglich. Das System lässt sich mit weiterer Alarmtechnik und Videoüberwachung des Unternehmens kombinieren, sodass Anwender rundum geschützt sind. Als zentrales Steuerungselement dient die wAppLoxx Pro Control mit integrierter Software. Gebäudeübergreifende Anforderungen können durch die Kaskadierungsfunktion mehrerer Controls über den gleichen Schließplan zusammengefasst und verwaltet werden. Die Schließmedien bieten durch eine zusätzlich verwendete Verschlüsselung hohe Sicherheit. Außerdem ermöglichen verschlüsselungsfreie Schließmedien die Integration in Fremdsysteme, wie z.B. zum Zwecke der Zeiterfassung. Das System bietet durch sein umfassendes Portfolio eine Vielfalt an Türkomponenten für jeden Bedarf und Einsatzzweck. Hierzu zählen u.a. Doppelknaufzylinder (einseitig und beidseitig lesend), Halbzylinder, elektronische Vorhangschlösser (verschiedene Bügellängen) sowie der neue onlinefähige wAppLoxx Pro Wandleser. Dieser ermöglicht das Ansteuern von elektronischen Tür- und Torantrieben, Türsummern, Aufzügen, Schranken, Rollgitter und Drehkreuzen. Dank des modularen Verlängerungskonzepts ist bei den Zylindern eine individuelle Längenanpassung auf bis zu 180mm Gesamtlänge möglich.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Die Metz Connect BACnet MS/TP IO-Module der BMT-Serie, von digitalen und analogen Ein-/Ausgangsmodulen bis zu den Misch- bzw. Multi-I/O Modulen, wurden erfolgreich im akkreditierten Testlabor MBS GmbH in Krefeld auf BACnet Konformität geprüft und von der BACnet International BTL-zertifiziert. ‣ weiterlesen

Die für den 22. bis 25. September 2020 geplante Security Essen wird aufgrund der nicht absehbaren Entwicklungen der Corona-Krise abgesagt. Vor dem Hintergrund der unverändert dynamischen Situation und der weltweiten Reiserestriktionen besteht derzeit nicht die für die seriöse Vorbereitung aller Messeteilnehmer erforderliche Planungssicherheit. ‣ weiterlesen

Anzeige

In wenigen Schritten ist es ab sofort möglich, den Viessmann Alexa Skill zu aktivieren und mit den Heizsystemen des Unternehmens zu verbinden. Danach reagiert die Heizung auch auf Sprachbefehle über Alexa. ‣ weiterlesen

Anzeige

Signify hat von der Dekra die Sicherheitszertifizierung für den Softwareentwicklungsprozess seiner vernetzten Beleuchtung erhalten hat (IEC62443-4-1). Diese Zertifizierung ist Teil einer Normenfamilie zur ‚IT-Sicherheit für industrielle Automatisierungssysteme‘ und bestätigt, dass die firmeneigene Entwicklung vernetzter Beleuchtungssysteme auf einem zertifizierten sicheren Softwareentwicklungsverfahren basiert. ‣ weiterlesen

Wer elektrische Geräte im Freien nutzt, zieht meist Verlängerungskabel einfach quer über Beete und Grünflächen. Hier drohen dem Hobby-Gärtner nicht nur Stolperfallen, sondern echte Gefahren. ‣ weiterlesen

Die Trilux Akademie nimmt den Lehrbetrieb mit kleinen Seminargruppen vor Ort jetzt Schritt für Schritt wieder auf. Die Weiterbildungseinrichtung hatte ihre Präsenzveranstaltungen aufgrund der Corona-Pandemie in den vergangenen Wochen ausgesetzt. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige