Kaufmännische Softwarelösung für das Handwerk

Vorsprung mit Software-Power

Die Prozesse des Betriebsalltags zu optimieren und vorhandene Ressourcen besser zu nutzen, steht heute für die meisten Handwerksbetriebe ganz oben auf der To-do-Liste. Nur so kann man dem immer größer werdenden Wettbewerb entgegen treten und trotz des Preisdrucks mit zufriedenen Kunden Gewinne generieren. Spezialisiert auf die Elektro- und Haustechnik-Branche, unterstützt Powerbird von Hausmann Wynen alle Betriebsabläufe in Installationsunternehmen zuverlässig.

 (Bild: Hausmann & Wynen Datenverarbeitung GmbH)

(Bild: Hausmann & Wynen Datenverarbeitung GmbH)


Seit 30 Jahren spricht die Softwareschmiede die Sprache der Elektro- und Haustechnikbranche. Mehr als 3.500 Handwerksbetriebe profitieren inzwischen von den ausgereiften Funktionen und der intuitiven Bedienung von Powerbird. Und weil jeder Betrieb und jede Arbeitsweise anders ist, zeigt sich die Software nicht als starres Instrument, sondern wird von den Machern flexibel auf die Bedürfnisse des jeweiligen Betriebes angepasst. Schon bei den Basics, wie Kalkulation, Angebot und Rechnung, die jede Branchensoftware anbietet, zeigt Powerbird sein ganzes Können.
 (Bild: Hausmann & Wynen Datenverarbeitung GmbH)

(Bild: Hausmann & Wynen Datenverarbeitung GmbH)

Praxisnahe Funktionalität

So erkennt der intelligente Artikel-Finder auch im Baustellen-Fachjargon eingegebene Produkte wie ‚Strapse‘, ‚Bulleneiner‘ und ‚Nippel‘ im Artikelstamm. Und dank Datanorm, Eldanorm und UGL-/IDS-Schnittstelle findet Powerbird darüber hinaus die tagesaktuellen Preise und besten Konditionen verschiedener Großhändler und zeigt die günstigste Einkaufsquelle der jeweiligen Artikel an. Zu einer kompletten Kalkulation und damit zu einem attraktiven Angebot gehört aber auch die Arbeitsleistung. Mit dem Musterleistungsverzeichnis MLV III, das über 85.000 exakt formulierte Leistungen für die gängigsten Arbeiten im Elektrohandwerk beinhaltet, und der vollintegrierten Schnittstelle zu TGP-Leistungen für den Bereich Haustechnik, gehören Fehleinschätzungen zum Arbeitsaufwand der Vergangenheit an. Gleichzeitig werden automatisch Bauzeiten, Einkaufskonditionen, Verrechnungssätze und Lohngruppen erfasst.

 (Bild: Hausmann & Wynen Datenverarbeitung GmbH)

(Bild: Hausmann & Wynen Datenverarbeitung GmbH)

Automatisches Auspreisen

Durch das automatische Auspreisen von GAEB-Dateien verlieren auch öffentliche Ausschreibungen ihren Schrecken. Basierend auf einer einmal bearbeiteten GAEB-Position, greift die Software bei allen folgenden Angeboten auf die bereits bekannte Position zurück und preist diese selbständig aus. Auch Stücklisten und Bauzeiten für die Detailkalkulation werden eingespielt. Auf diese Weise liefern Powerbird-Anwender im Handumdrehen ein wettbewerbsfähiges transparentes Angebot ab und erhöhen damit ihren Gewinn. Wie viel das ist bzw. seine Liquidität und den Kontostand seines Unternehmens hat der Inhaber mit dem Tool ‚Chef-Info‘ jederzeit und überall im Blick.

Vorsprung mit Software-Power
Bild: Hausmann & Wynen Datenverarbeitung GmbH Bild: Hausmann & Wynen Datenverarbeitung GmbH


Das könnte Sie auch interessieren

Die kaufmännische Software Streit V.1 wird von der Streit Datentechnik GmbH mit dem Anspruch entwickelt, alle für die kaufmännischen Belange eines Handwerksbetriebs notwendigen EDV-Werkzeuge als Module eines einzigen Produktes bereitzustellen. Nach 35-jähriger Firmengeschichte ist man diesem Ziel näher denn je. Ein Überblick.‣ weiterlesen

Anzeige

Funktionell und praktisch? Ja. Emotionslos und frei von Eitelkeit? Nein! Mode – und dazu gehört auch die Berufsmode – ist ein emotionales Thema. ‣ weiterlesen

Anzeige

Mobile Lösungen sind ein wertvoller Schatz, wenn es darum geht, die Kommunikation zwischen Baustelle und Handwerker zu verbessern. ‣ weiterlesen

Anzeige

Die Will Haustechnik GmbH stellt um auf durchgängig digitale Prozesse bis zum Kunden und berichtet GEBÄUDEDIGTIAL von ihren Erfahrungen. ‣ weiterlesen

Die eigene Webseite gehört auch für Klein- und mittelständische Betriebe längst zu einem wichtigen Teil der Unternehmensdarstellung – genauso wie die Visitenkarte oder die Aufkleber auf den Fahrzeugen. Doch lohnt sich der Aufwand? Und was gilt es zu beachten? ‣ weiterlesen

Mit der Digitalisierung ist es wie mit einem Zahnarztbesuch: Früher oder später kommt niemand daran vorbei. Das erkennen auch immer mehr Unternehmen aus der Elektroinstallation. Doch bei der Auswahl von passenden Softwarelösungen für den betrieblichen Alltag gibt es einiges zu beachten. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige