Verteilte Automationssysteme

Saia-Burgess stellt die Geräteklasse Saia-PCD3.T665 von Smart-RIOs (S-RIO) für den Betrieb von verteilten Automationssystemen vor. Sie sind remote E/As und können auch SaiaPG5-Applikationsprogramme (AWL, Fupla, Graftec) von Automationsstationen ausführen. Fällt der Smart-Automation-Manager (RIO-Master) aus, läuft der (Teil-)Prozess weiter bzw. kann vom S-RIO in einen gesicherten Zustand gefahren werden. Die Applikationen werden vom Smart-Automation-Manager (SaiaPCD CPU) in die S-RIOs geladen, gewartet und deren Ausführung überwacht. Die Geräte sind multiprotokollfähig, haben Protokolle implementiert und lassen sich um Protokolle erweitern. Auch ohne Master können sie direkt mit anderen Netzwerkteilnehmern Daten austauschen. Remote-Services können parallel zum laufenden Betrieb über das Netz durchgeführt werden. Sie verfügen über einen integrierten Web-Server sowie eine USB-Schnittstelle.

Das könnte Sie auch interessieren

Lichtmanagement braucht Sensoren

Lichtmanagementsysteme erhöhen den Komfort und helfen, Energie zu sparen.

‣ weiterlesen

Anzeige
Neues Messsystem Energysens von Gossen Metrawatt

Wir stellen im Dialog mit Produktmanager Andreas Binder  das neue Messsystem Energysens von Gossen Metrawatt vor. ‣ weiterlesen

Intelligente Sonnenschutzsteuerung:

Mit dem 50Hertz-Netzquartier in der Europacity hat Berlin ein weiteres architektonisches Highlight gewonnen. ‣ weiterlesen

Unternehmenssoftware für Handwerker

Mobile Lösungen sind ein wertvoller Schatz, wenn es darum geht, die Kommunikation zwischen Baustelle und Handwerker zu verbessern. ‣ weiterlesen

Der Ausbau der Höchstspannungsnetze gilt als eines der wichtigsten Infrastrukturprojekte für die Energiewende in Deutschland. ‣ weiterlesen

Wenn etwas Trend ist, möchte daran jeder gerne teilhaben. Genau so ist es aktuell beim Thema Smart Home. Viele Unternehmen dringen mit Einzel-Lösungen oder Do-it-yourself-Varianten in den Markt. Aber sind die auch in vielen Jahren noch up-to-date? Lässt sich das System dann noch erweitern und an veränderte Lebensumstände anpassen? Können überhaupt noch Produkte nachgekauft werden? Erfüllt der Qualitätsstandard weiterhin die Anforderungen? Entscheidende Fragen bei der langfristigen Planung einer Haussteuerung.‣ weiterlesen