Anzeige
Anzeige

Verbrauchsabhängiger Energieausweis

Haus- und Wohnungseigentümer müssen künftig einen Energieausweis vorlegen, wenn sie ihre Immobilie verkaufen oder vermieten. Doch Vorsicht mit Billigangeboten aus dem Internet, warnt die Deutsche Energie-Agentur (dena) und verweist darauf, dass die Ausweise für etwa 9,90 E oft Mogelpackungen sind. So seien neben der Angabe der Verbrauchswerte auch individuelle Sanierungstipps nötig, ohne die ein Ausweis unvollständig und damit ungültig ist. Wird solch ein Ausweis vorgelegt, drohen Bußgelder bis zu 15.000 E. Als kompetentes Unternehmen mit 30-jähriger Erfahrung geht die A+S GmbH jetzt in die Offensive und bietet ihren Kunden und Interessenten, die Kunden werden möchten, die sichere Erstellung von Verbrauchsausweisen zum Vorzugspreis an. Diese Aufgabe hat die Firma einem geprüften Gebäude-Energieberater als Kooperationspartner übertragen, der auf Wunsch auch bedarfsbasierte Gebäudeenergieausweise erstellt. Genaue Informationen mit Downloadmöglichkeit eines Datenerfassungsbogens finden Interessenten unter www.as-gmbh.de. Nach dem kürzlich eingerichteten A+S-Mieterportal, wo sich private und gewerbliche Verwalter über das Internet über den aktuellen Heiz- und Wasserverbrauch informieren können, bietet das Unternehmen mit der jetzt subventionierten Energieausweiserstellung ein weiteres Serviceangebot, das den gesetzlichen Forderungen der Energieeinsparverordnung entspricht und die Nutzer gleichzeitig und sicher auf die am 1. Juli 2008 schrittweise geplante Einführung der Verordnung vorbereitet.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Beim Betrieb von Rechenzentren spielen neben der Betriebssicherheit die Stromkosten und damit ein effizientes Energiemanagement eine wichtige Rolle. Ein in die Gebäudeleittechnik (GLT) integriertes Energiemanagement bietet daher deutliche Vorteile. Auf ein solches System setzt die Telekom-Tochter Itenos.‣ weiterlesen

Aufgrund der marktspezifischen Anforderungen werden bei Feinkost Kühlmann jährlich über 20 Audits durchgeführt. Hierzu zählen Betriebsprüfungen zur IFS-Zertifizierung, das Energiemanagement nach DIN EN ISO50001 sowie unterschiedliche Kunden-Audits. Steuerungen und das Gebäudemanagementsystem Emalytics tragen dazu bei, dass der Betrieb transparenter und Energie effizienter genutzt wird.‣ weiterlesen

Anzeige

Siemens Smart Infrastructure erweitert das Gebäudesystem Gamma Instabus um neue IP-Router und IP-Interfaces, die den aktuellen Sicherheitsstandard KNX IP Secure unterstützen. Die Erweiterung des KNXnet/IP-Protokolls ermöglicht die vollständig verschlüsselte Übertragung von Datentelegrammen.‣ weiterlesen

Delta Electronics stellt Solaranlagenbetreibern und Installateuren ab sofort eine cloudbasierte Monitoringlösung zur Verfügung, mit der sie private und gewerbliche Solarstromanlagen sowie Wechselrichter überwachen, einrichten und verwalten können.‣ weiterlesen

IC Industrielle Computertechnik hat einen neuen Taster für das Digitalstrom-System entwickelt. Der IC TLS019 Touch Sensor ist ein kapazitiver Digitalstrom-Taster zur einfachen Bedienung von Licht, Beschattung, Musik etc. Der Taster kann von außen unsichtbar in einem Schrank oder unter einem Tisch montiert werden.‣ weiterlesen

Bei der Installation oder Wartung einer Heizung bietet es sich an, als Zusatzleistung die Montage von Kohlenstoffmonoxid-(CO)-Meldern vorzunehmen. Einfach und schnell angebracht können sie im Ernstfall Leben retten.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige