Anzeige

Veraltete Technik treibt Stromkosten in die Höhe

Tipp 1: Energiesparlampen nutzen

Ein Vier-Personen-Haushalt, der seine herkömmlichen Glühlampen durch Energiesparlampen ersetzt, kann pro Jahr etwa 90E Stromkosten einsparen. Energiesparlampen reduzieren die Stromkosten für die Beleuchtung um rund 80%.

Tipp 2: Energieeffiziente TV-Geräte

Fernseher werden immer größer und leistungsfähiger, damit steigt ihr Stromverbrauch. Deshalb beim Kauf darauf achten, dass das Gerät in Betrieb und Stand-by wenig Energie benötigt. Die Unterschiede sind groß: Im Betrieb weicht der Verbrauch gleich großer Fernseher um bis zu 60% voneinander ab. Wer sich für ein energiesparendes Gerät entscheidet, kann jedes Jahr bis zu 30E sparen.

Tipp 3: Stand-by-Verluste vermeiden

Der Verzicht auf unnötigen Stand-by-Verbrauch bei Fernseher, Computer und Co. spart im Jahr rund 70?. Dazu schaltet man TV und Hi-Fi-Anlage am besten immer direkt am Gerät aus oder zieht den Stecker, falls kein Netzschalter vorhanden ist. Alternativ hilft eine schaltbare Steckdosenleiste, bequem Strom und Geld zu sparen – mit einem Knopfdruck trennt sie alle angeschlossenen Geräte vom Netz.

Tipp 4: Sparen bei Kühlschrank & Co.

Kühl- und Gefriergeräte gehören zu den größten Stromverbrauchern im Haushalt. Richtig Strom spart, wer ein Gerät der Energieeffizienzklasse A++ oder A+ sein Eigen nennt. Ein Austausch alter Kühl- und Gefriergeräte gegen die stromsparenden Modelle lohnt sich, selbst wenn die alten Geräte noch funktionieren. Wer z.B. eine Kühl-Gefrier-Kombination von 1990 durch ein neues Modell der Energieeffizienzklasse A++ ersetzt, spart im Jahr rund 80E – allerdings nur, wenn das alte Gerät ausrangiert und fachgerecht entsorgt wird.

Tipp 5: Effiziente Heizungspumpe

Auch Öl- oder Gasheizungen verbrauchen in der Regel Strom – oft sogar viel mehr als nötig. Verantwortlich ist die Umwälzpumpe, die das erwärmte Heizwasser auf die Heizkörper
verteilt. Wird die alte Heizungspumpe gegen ein energieeffizientes Modell eingetauscht, kann das Jahr für Jahr etwa 60E sparen. [Annahmen beziehen sich im gesamten Text auf einen Haushalt mit LCD-Fernseher mit 80cm Diagonale, Kühl- und Gefreierkombination mit 270l Volumen und einen Strompreis von 20ct/kWh.]

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Mit dem neuen DoorBird-Konfigurator können Architekten, Planer und Elektroinstallateure maßgeschneiderte IP-Türsprechanlagen online entwerfen und sofort erwerben. ‣ weiterlesen

Anzeige

Die kombinierten Blitzstrom- und Überspannungsableiter der neuen Geräteserie Blitzductorconnect schützen MSR-Technik einer Windenergieanlage ebenso wie deren informationstechnische Schnittstellen und Bussysteme. Es gibt die Schutzgeräte der Produkt-Familie kompakt oder modular aufgebaut, beide Varianten haben eine Baubreite von 6mm. Funktionen wie die neuen SecR-Entriegelungstasten und die Push-in-Technik helfen, den Installationsaufwand zu minimieren. ‣ weiterlesen

Anzeige

HMS Networks stellt einen neuen Intesis Protokollumsetzer für die Kommunikation zwischen Profinet-SPSen der Fertigung und BACnet IP/MSTP-Gebäudemanagementsystemen vor. Dadurch wird eine vollständige Integration, Überwachung und Steuerung der Daten zwischen Fertigung und Gebäuden möglich.‣ weiterlesen

Mit einem neuen Beschlag für Innentüren (ILS-I) erweitert CES die Palette an elektronischen Beschlägen. Das Montagekonzept ist gewollt einfach gehalten; der Batteriewechsel auf der Außenseite ist schnell erledigt und ein vorhandener Beschlag auf der Türinnenseite kann weiter genutzt werden. Wie alle Beschläge und Zylinder des Omega-Flex-Systems ist auch der ILS-I kompatibel zum OSS Offline Standard und unterstützt sowohl LEGIC- als auch MIFARE-Transponder.‣ weiterlesen

Esylux präsentiert neue Präsenz- und Bewegungsmelder mit Winsta-Steckanschluss von Wago für eine verdrahtungslose Installation. Sie gehören zu den Serien Compact und Flat und bieten Lösungen für einen bedarfsgesteuerten Schaltbetrieb oder eine präsenz- und tageslichtabhängige Konstantlichtregelung. ‣ weiterlesen

Homematic IP bringt drei neue Funk-Aktoren für die Hutschienenmontage auf den Markt. Über die Elektroverteilung steuern die Schalt-, Jalousie- und Dimmaktoren bis zu vier Kanäle. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige