Anzeige

Unsichtbare Technik – sichtbare Eleganz

Zufriedenheit in den eigenen vier Wänden setzt voraus, dass uns das Wohnumfeld in möglichst vielen Beziehungen behagt. Jeder Raum hat seinen eigenen Charakter, der sich aus dem Zusammenspiel von Licht, Möbeln, Wänden, dem Boden sowie der Decke ergibt. Dass in der Raumkomposition die Decke diverse Funktionen auf sich vereinen kann, beweist die moderne Spanndecke von Ciling.
Autor: Jutta Fechler, selbstständige PR-Beraterin | Bilder: Ciling Deckenvertrieb GmbH
Bei der Spanndecke handelt es sich um ein „Decke-unter-Decke-System“, bei dem die alte Decke komplett kaschiert wird, aber unberührt bleibt. So wie jeder Raum anders aussieht, ist auch jede Decke ein Unikat – maßkonfektioniert und speziell für jeden Raum angefertigt. Sie ist nicht nur eine attraktive Alternative zu Holz-, Gips- oder Kassettendecken, mit ihr lassen sich auch ältere Decken mühelos aufpeppen. Da sie nur 1cm unterhalb der vorhandenen Konstruktion angebracht werden kann, lassen sich unschöne Verkabelungen, Installationen oder Unebenheiten kaschieren. Die Decken können jederzeit (vom Fachhandwerker) einfach ein- und ausgebaut werden. Das ist allein schon für den Fall wichtig, dass man doch noch einmal an verborgene Installationen muss. Die Deckenflächen bestehen aus dem gesundheitlich unbedenklichen Werkstoff Polymer, der auch in der Medizintechnik und Lebensmittelindustrie eingesetzt wird.

Zeitverlust und Schmutz ade

Spanndecken sind anpassungsfähig, auch bei schiefen Wänden, Rundungen, Dachschrägen und extravaganten Grundrissen. Somit können sie in nahezu jeden Raum integriert werden und ihm zu neuem Ansehen verhelfen. Mit einer Einbauzeit von ca. fünf Stunden je 30m² ist sie schnell montiert. Abgesehen vom Bohrstaub entsteht bei der Montage kein Schmutz, so dass die Räume im Handumdrehen wieder wohnfertig sind. Zudem ist diese Decke reißfest, wasserdicht, antistatisch und damit staubabweisend und absolut pflegeleicht. Die Elastizität des Materials trägt dazu bei, dass der Wert der Decke auch nach Jahren der gleiche ist. Hohe Temperaturunterschiede führen nicht zu Rissen oder Fugen in der Decke, und selbst knallende Korken hinterlassen keine Spuren.

Licht & Leben

Licht ist die Grundlage allen Lebens. Die maßgebliche Wirkung von Licht kennen wir nur allzu gut: Wir fühlen uns an einem hellen Sommertag sicherlich anders als an einem grauen Wintertag. Licht beeinflusst unser Empfinden und unsere Wahrnehmung. Wird eine natürliche oder künstliche Lichtquelle als angenehm empfunden, ist sie weit mehr als eine Leuchtquelle: Sie ist Regulator unseres Wohlempfindens. Die moderne Steuerungstechnik erlaubt es heute, Kunstlicht gezielt den jeweiligen Bedürfnissen anzupassen, ob am Arbeitsplatz, in öffentlichen Gebäuden oder zu Hause.

Optimale Lichtverhältnisse

Einbaustrahler oder exklusive Beleuchtungssysteme optimieren die Lichtverhältnisse. Ob Downlight oder Sternenhimmel, vorhandene Hängeleuchte oder Deckenfluter – alles ist mit den Spanndecken machbar. Ciling bietet ein Sortiment an Beleuchtungskomponenten im Niedervoltbereich an. Auch der Einbau vorhandener Designerleuchten oder gar eines Kronleuchters ist möglich.

Licht & Architektur

Lichtdecken und -wände stellen die perfekte Kombination aus maximaler Funktion und klarer Ästhetik dar: Licht statt Leuchten. Eine maßgeschneiderte Lichtlösung für Decke und Wand tritt dezent und sprichwörtlich in den Hintergrund, um die Konzentration auf das Wesentliche zu ermöglichen. Die hinterleuchteten Lichtdeck­en von Ciling sind eine Alternative zur herkömmlichen Glas-Lichtdecke. Das Geheimnis liegt in der transluzenten Diffusorfolie. Das bedeutet, dass die hier eingesetzte Folie nicht transparent, aber trotzdem lichtdurchlässig ist. Spezielle Leuchtmittel (weiß, farbig oder wechselnde Lichtfarben) hinter der Decke sorgen für eine gleichmäßige, flächige Ausleuchtung. So lassen sich ein Sonnenuntergang und der Tageslichtverlauf durch verschiedene Techniken problemlos realisieren. Damit erfüllt die Lichtdecke nicht nur hohe Design-Ansprüche, sondern auch Anforderungen, die an eine arbeitsplatzgerechte Allgemeinbeleuchtung gestellt werden.

Mensch & Licht

Richtige Beleuchtung kennt drei Funktionen: Sie dient der Orientierung, sie unterstützt die Augen auch bei schwierigen Sehaufgaben und sie schafft Atmosphäre. Licht auf den Arbeitsflächen ist sehr wichtig: Es sollte blend- und schattenfreies Licht herrschen. Eine den Arbeitsbedingungen angepasste Beleuchtung ist Grundvoraussetzung für konzentriertes Arbeiten und die Verhütung von Unfällen. Besonders effektiv ist der Einsatz von Lichtdecken und -wänden in Verkaufsräumen, Foyers, Konferenzräumen oder in Krankenhäusern und Altersheimen, da mit Hilfe der Lichtsteuerung die Behaglichkeit verbessert und eine tageszeitliche Orientierung ermöglicht werden kann.

Dynamisches Licht …

In Räumen mit dynamischer Lichtsteuerung lassen sich
-Atmosphäre und Ambiente schaffen,
-Aufmerksamkeit und Konzentrationsfähigkeit steigern,
-Ermüdung und Stress durch Monotonie verhindern,
-Behaglichkeit und Wohlbefinden erhöhen und
-Ansichten und Per­spektiven inszenieren.

Farbiges Licht …

Die Lichtfolie Luxell aus dem Hause Ciling ist speziell für diesen Zweck transluzent hergestellt. Um Lichtdecken und -wände farbig erscheinen zu lassen, werden die dahinter vierfarbig (rot, grün, blau, weiß) eingebauten Leuchtstoffröhren gemischt. Diese sind programmiert und einzeln ansteuerbar. Daraus ergeben sich faszinierende Farbverläufe; mehr als 1,6Mio. Farbnuancen sind möglich. Entsprechend der Erfahrungen aus der Farbpsychologie können Räume gezielt mit einer Farbsteuerung inszeniert oder emotionalisiert werden:
-Rot wird mit hoher Energie, Gefahr,
Erotik, Hitze assoziiert.
-Grün vermittelt Harmonie, Friedlichkeit, Naturbezogenheit.
-Blau erzeugt ein Gefühl der Kälte und Passivität.

Die Möglichkeiten der Steuerung und homogenen Ausleuchtung sind sehr vielfältig.

Sonderleuchten

Ciling Lichtdecken sind weit mehr als nur eine Decke: Sie lassen sich für besondere Beleuchtungszwecke einsetzen und in ausgefallenen Farben und Formen gestalten. Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt.

www.ciling.de

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Die Architektenleuchte L-1 von Luxo hat den Schritt vom ehemaligen kranähnlichen Aussehen zur attraktiven Leuchte geschafft. Sie ist in Schwarz, Weiß, Lichtgrau oder Chrom mit Metallic-Optik oder mit Reflektor aus farbigem Glas erhältlich. ‣ weiterlesen

Seit über 70 Jahren steht die klassische L-1 ‚ihre Leuchte‘, egal ob in Büros oder am heimischen Schreibtisch. Jetzt wird es Zeit zu zeigen, dass die kleine L-1 den Kinderschuhen entwachsen ist und stolze 2,30m misst. Als Magnum-Version Great One bringt sie Licht in Rezeptionen, Bibliotheken, Konferenzräume oder Wohnzimmer. ‣ weiterlesen

Anzeige

Farbiges Licht zum Wohnen ist heute nicht mehr das statische Licht einzelner Lampen, sondern dynamisches Licht. Gleichwohl kann je nach der Stimmung des Augenblicks eine einzelne Farbe oder Farbmischung auch per Hand eingestellt und abgespeichert werden. Der Schl³ssel zu Farbvielfalt und Wunschfarbe hei#t ‚RGB‘ – Rot, Gr³n, Blau. F³r den Farbwechsel sorgt ein Steuerprogramm. Neben Leuchtstofflampen eignen sich daf³r vor allem Licht-Emittierende Dioden (LEDs). ‣ weiterlesen

Anzeige

Der Wunsch, das direkte Wohnumfeld ohne großen Aufwand, aber mit hoher Flexibilität an verschiedene Stimmungen anpassen zu können, ist weit verbreitet. Um dem gerecht zu werden, hat Philips mit der LivingColors-Serie eine LED-Leuchte entwickelt, mit der sich die Wohnraumarchitektur oder Einrichtungsgegenstände in 16Mio. verschiedene Farbtöne und Schattierungen tauchen lassen. Die Kombination von designorientierter Leuchte und innovativer Lichtquelle erzeugt Stimmungen und Ambiente. ‣ weiterlesen

Anzeige

IVS stellt das Vision V2 von DeTeWe vor. Dieses DECT-Telefon verfügt an der Basisstation über einen digitalen Bilderrahmen mit Diashow- und Video-Möglichkeit. ‣ weiterlesen

Um ihre beweglichen Monitore wandelbarer zu machen, hat die Element One Multimedia GmbH aus Ettlingen bei Karlsruhe den Drehteller Rotatis entwickelt. Der in Möbel integrierbare Zierrahmen bietet eine Drehfunktion bis zu 350°. Er wird erstmals auf dem Digital Signage Solution Day 2008 und der Integrated Systems Europe 2008 präsentiert. Es handelt sich um einen kreisrunden Zier-/Halterahmen für Element One Monitore, der in Tische und andere Möbelstücke eingebaut wird. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige