Anzeige
Anzeige

Steuerungslösung für private und kommerzielle Anwendungen

Der Bitwise BC4 Automation Controller von audio network bietet als kompakte Einheit mit vielseitigen Anschluss- und Steuerungsoptionen sämtliche Möglichkeiten, die für eine moderne, flexible und individuelle Installation wichtig sind. Es lassen sich Heimkino, Licht, Beschattungen oder das gesamte Multi-Room-System steuern.
Die Kommunikation mit dem BC4X1Automation Controller ist mit vielen mobilen Geräten möglich: iPhone, iPod Touch, iPad, PC, Tablet-PC usw. Der Nutzer kann seine eigene Bedienoberflächen gestalten und so das Heimkino, Licht, Beschattungen oder das gesamte Multi-Room-System steuern. Makros, bi-direktionale Interaktionen, Javascripte, eine umfangreiche IR/RS232/IP-Datenbank sowie hunderte, fertiger Oberflächen machen den BC4X1 Pro zu einem flexiblen Systembaustein.

BC4-Project-Editor-Software

Konfiguriert und programmiert wird der BC4X1 Pro-Controller mit der BC4-Project-Editor-Software. Mit der Software lassen sich Oberflächen für eine browsergestützte Anwendung (HTML) und/oder den iPod Touch, das iPhone oder iPad gestalten (die Bitwise-Touch-App ist kostenlos im iTunes-Store verfügbar). Teil der Software ist eine integrierte IR-Datenbank mit ca. 348.000 Codes diverser Hersteller. Über eine zusätzliche Online-Datenbank für IR/RS232 und IP-steuerbare Geräte können weitere Codes heruntergeladen, übertragen oder angefragt werden. Um die Programmierung zu erweitern, lassen sich Makros erstellen (welche auch über ein ankommendes RS232-Signal ausgelöst werden können) und Javascript-Elemente hinzufügen. Beispiel IP-Kamera-Einbindung: Web-Image hinzufügen > Größe definieren > URL einragen > Fertig. Über ein kleines Script kann auf Wunsch eingestellt werden, in welchem Intervall sich das Bild aktualisiert.

Frei konfigurier- und gestaltbare Oberflächen

Zahlreiche, fertige Oberflächen (Templates) stehen bereits zur Verfügung und können per Drag&Drop der Codes einfach angepasst werden. Einzelne Oberflächen-Gruppen oder Seiten können ebenso wie die zu steuernden Geräte importiert und exportiert werden. Die Handhabung ist denkbar einfach: Die gewünschten Grafiken lassen sich aus einem beliebigen Ordner in die Software ziehen. Wenn vorhandene Buttons zusätzlich mit der Funktion ‚Command-Tag‘ versehen sind (ordnet einen Funktionsnamen zu), kann ein komplettes Code-Set bzw. Gerät einfach ausgetauscht werden. Der GUI-Editor hat alle nötigen Hilfsmittel an Bord, um zeitsparend nach Kundenwunsch Oberflächen zu gestalten. Ein weiteres Beispiel: Es kann über einen Button einfach ein Link aufgerufen werden (auch auf dem iPod Touch, iPhone oder iPad), um eine beliebige Webseite zu öffnen oder bereits vorhandene Webinterfaces in das Projekt zu integrieren. Wenn das Projekt für eines der Apple-Produkte optimiert werden soll, kann zwischen dem Portrait- oder Landscape-Modus unterschieden werden. Das heißt, dass z.B. einfach zwischen zwei Oberflächen gewechselt werden kann, wenn das iDevice gedreht wird.

Optionales Zubehör

Im umfangreichen Zubehörprogramm finden sich nützliche Tools wie IR-Single-/ und Dual-Emitter (jeweils auch als 10er-Pack), einen PoE-Adapter oder auch den IR zu RS232-Adapter. Mit dem optionalen BC-IRI-IR-Receiver kann ein beliebig empfangener IR-Befehl ein Trigger-Kommando über RS232 an einen beliebigen Empfänger (wie z.B. dem BC4X1 oder auch jedem anderen System, welches das RS232-Protokoll versteht (wie z.B. Crestron, AMX usw.) gesendet werden.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

LWL-Bündeladerkabel sind eine effiziente Möglichkeit, eine hohe Anzahl an Lichtwellenleitern und damit Abnehmer im Feld zu bündeln. In 19"-Installationen werden diese Bündel aufgespleißt und in Form einzelner LWL-Verbindungen weitergeführt. Phoenix Contact bietet eine anwenderfreundliche Komplettlösung inklusive 19"-Spleißbox für einen hohen Temperaturbereich.‣ weiterlesen

Anzeige

Immer mehr Endgeräte sind PoE-fähig. Für komplexe Videonetzwerke bietet diese Technologie viele Vorteile, wie Flexibilität oder Leistungsoptimierung. Gleichzeitig bringt sie auch Herausforderungen mit sich. Denn Errichter und Endnutzer müssen sich nun neuen Anforderungen zu Planung, Installation und Netzwerkinfrastruktur stellen. Warum Power over Ethernet?‣ weiterlesen

Anzeige

Nach der Montage von FTTH-GPON-Anschlüssen müssen die Übertragungseigenschaften des passiven optischen Netzes einer Reihe von Testmessungen unterzogen werden. Um die erforderlichen Abnahmemessungen zu vereinfachen, entwickelte Viavi Solutions in Zusammenarbeit mit der Deutschen Telekom einen automatisierten Leistungspegelmesser, der durch standardisierte Anwenderführungen fehlerfreie Abnahmemessungen nach ZTV 43 bereits mit begrenzten Vorkenntnissen ermöglicht.‣ weiterlesen

Anzeige

Durch Home Office, Meetings und zunehmende Projektarbeit sind Schreibtische nicht dauerhaft besetzt und für Arbeitgeber fallen unnötige Kosten an. Helfen soll Desk Sharing sowie konsequentes Arbeitsplatzmanagement. Allerdings kämpfen viele Mitarbeiter in flexiblen Büros mit der täglichen Suche nach einem freien Arbeitsplatz, Projektpartnern oder gewünschter Ruhe. Mit iotspot, einem Arbeitsplatzmanagementsysteme integriert in Tischanschlussfeldern von Bachmann, buchen Mitarbeiter von Zuhause oder direkt vor Ort den gewünschten Arbeitsplatz. Gleichzeitig sparen Unternehmen Ressourcen.‣ weiterlesen

Die Anzahl der über Ethernet verbundenen Geräten in Privathaushalten und im Bereich der SoHo(Small Office, Home Office)-Anwendung steigt stetig. Zwar werden viele der Anwendungen bereits über WLAN oder andere kabellose Medien übertragen, dennoch bleibt die Übertragung über Kupferverkabelungen ein wichtiger Bestandteil des Netzwerks. Um eine reibungslose Datenübertragung über Kupferkabel zu gewährleisten, ist es sinnvoll für den Installateur, die Verkabelung nach der Installation bzw. nach jeder Änderung zu testen.‣ weiterlesen

Die Energieführungskette Protum P0400GS01 von Tsubaki Kabelschlepp hat ein ganz besonderes Design: Die Anbindung des Kettenbands an z.B. einen Blechausschnitt im Kabelkanal erfolgt über eine vorgegebene Kontur. So hat der Ausschnitt, der für die Durchführung der Leitungen bleibt, eine maximale Größe und lässt eine komfortable Leitungsverlegung und -führung zu. Diese Montageart ist einfach und spart Zeit und Kosten. Darüber hinaus ist die Energiekette nun auch in einer Zwei-Kammer-Ausführung erhältlich, die eine Führung von bis zu 16 Leitungen erlaubt.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige