Anzeige
Anzeige

Sicheres, ergonomisches und anwenderfreundliches…

Mit dem Kabelmesser-System 4-70 hat Jokari die bew?hrte und traditionsreiche Basisvariante weiterentwickelt. Leitungen von 4 bis 70mm Durchmesser lassen sich dank des durchdachten Wechselb?gelsystems schnell und einfach abisolieren. Durch die Wechselm?glichkeit ist es nicht mehr n?tig, sechs Kabelmesser für verschiedene Leitungstypen im Werkzeugkoffer mitzuf?hren.

Das Baukastenprinzip des Abisolierwerkzeugs ermöglicht einen einfachen Bügelwechsel. Standardm??ig wird das Grundmodell mit einem Bügel (8-28mm ?) geliefert, weitere Ma?e sind im Fachhandel erh?ltlich. (Bild: Jokari-Krampe GmbH)

Das Baukastenprinzip des Abisolierwerkzeugs ermöglicht einen einfachen Bügelwechsel. Standardm??ig wird das Grundmodell mit einem Bügel (8-28mm ?) geliefert, weitere Ma?e sind im Fachhandel erh?ltlich. (Bild: Jokari-Krampe GmbH)


Unter dem Motto ‚Das Beste. Neu erfunden.‘ hat Jokari im Fr?hling die n?chste Generation seines seit 50 Jahren weltweit erfolgreichen Kabelmessers auf den Markt gebracht. Mit dem Kabelmesser-System 4-70 lassen sich Leitungen von 4 bis 70mm Durchmesser dank des durchdachten Wechselb?gelsystems schnell und einfach abisolieren. Jokari hat die Innovation des Unternehmensgr?nders Josef Krampe dafür in zahlreichen Punkten weiterentwickelt und an die neuen Anforderungen und Herausforderungen des Marktes und der professionellen Anwender in Industrie und Handwerk angepasst. Dazu z?hlen vor allem die Bereiche Arbeitssicherheit, Ergonomie und Anwenderfreundlichkeit. Der T?V Rheinland hat dem neuen Jokari System 4-70 das T?V/GS-Zeichen erteilt. Doch worin genau liegen die Unterschiede zum traditionellen Modell?
F?nf verschiedene Wechselb?gel sind für das neue Kabelmesser-System von Jokari erh?ltlich. Der Anwender profitiert somit von gr??tm?glicher Flexibilit?t. (Bild: Jokari-Krampe GmbH)

F?nf verschiedene Wechselb?gel sind für das neue Kabelmesser-System von Jokari erh?ltlich. Der Anwender profitiert somit von gr??tm?glicher Flexibilit?t. (Bild: Jokari-Krampe GmbH)

Sichtfenster für den Rundschnitt

Pr?zises Abisolieren stand schon immer im Fokus, und deshalb wurde die grundlegende und 1966 patentierte Technik des Kabelmessers beibehalten. Das bewegliche Innenmesser stellt sich nach dem Rundschnitt automatisch in die Richtung des L?ngsschnitts. Durch das Sichtfenster l?sst sich heute aber leicht erkennen, ob der Rundschnitt sauber ausgef?hrt worden ist. Neu sind auch die drei Orientierungspunkte an der Einstellschraube, die bei wiederkehrenden Kabeltypen die Positionierung des Innenmessers erleichtern. Hilfreich ist darüber hinaus der optische Richtungshinweis in der Skala ‚plus‘ und ‚minus‘, der anschaulich die H?heneinstellung des Innenmessers zeigt. Das vereinfacht die Handhabung enorm. Auch im neuen Kabelmesser-System 4-70 befindet sich das bew?hrte Innenmesser als Ersatzteil im Griff.

Der integrierte Klingenschutz verhindert Schnittverletzungen. Dieser neue Mechanismus verdeckt bei einem eventuellen Abrutschen vom Kabel die Hakenklinge blitzschnell. (Bild: Jokari-Krampe GmbH)

Der integrierte Klingenschutz verhindert Schnittverletzungen. Dieser neue Mechanismus verdeckt bei einem eventuellen Abrutschen vom Kabel die Hakenklinge blitzschnell. (Bild: Jokari-Krampe GmbH)

Wechselb?gel statt sechs Modelle

Aus sechs werden eins: Wo fr?her mehrere Kabelmesser für verschiedene Anwendungsbereiche transportiert werden mussten, kommen jetzt Wechselb?gel zum Einsatz. Das Jokari-Kabelmesser zum Entmanteln aller g?ngigen Rundkabel gibt es in der Standardversion sowie in der Secura 2-Komponenten-Version. Kabeldurchmesser von 4 bis 70mm lassen sich mit den verschiedenen bisherigen Kabelmesser-Varianten bearbeiten. Der Nachteil dieser Modellvielfalt: Sechs Kabelmesser kosten Platz im Werkzeugkoffer und führen zu mehr Gewicht. Diese Modellvielfalt wird mit dem neuen System 4-70 aufgel?st: Dank des Baukastensystems 4-70 ben?tigt der Anwender ab sofort nur noch ein Werkzeug für nahezu alle Kabelst?rken. Das spart Platz und Gewicht, und der Anwender hat auch im kleinsten Werkzeugkoffer immer das richtige Kabelmesser griffbereit. Mit einem Grundk?rper und f?nf Wechselb?geln können Rundkabel mit Durchmessern von 4 bis 70mm Kabelst?rke sicher und pr?zise entmantelt werden, ohne die inneren Leiter zu besch?digen. So wird das Kabelmesser-System 4-70 mit wenigen Handgriffen an jede Arbeitssituation angepasst. Der Clou daran ist, dass der Bügel im Griff ohne zus?tzliches Werkzeug ausgetauscht werden kann.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Das MR265 Feuchtemessgerät mit Wärmebildfunktion und MSX von Flir ist darauf ausgelegt, große Bereiche auf Feuchtigkeitsprobleme, Luftlecks und elektrische Probleme zu scannen. Dadurch soll es Fachkräfte in die Lage versetzen, Wasserlecks und andere Feuchtigkeitsprobleme an der Quelle schnell aufzuspüren und zu lokalisieren. ‣ weiterlesen

Anzeige

Im Rahmen einer Digitalisierungsoffensive begab sich ein Petrochemie-Unternehmen in Ostasien auf die Suche nach dem passenden mobilen Endgerät für sein Zutrittsmanagement. Voraussetzungen waren Bedienerfreundlichkeit, Effizienz und Sicherheit. Das Unternehmen entschied sich für die eigensichere Tablet-Serie Tab-Ex von Ecom Instruments, welche dabei hilft, die Prozesse signifikant zu beschleunigen.
‣ weiterlesen

Anzeige

Auf dem Gebiet des Blitz- und Überspannungsschutzes hat Citel die neue DACN10-Reihe herausgebracht, die die bisherige Serie DS98 ersetzt. Die Veränderungen liegen in den verbesserten Schraubkäfigklemmen für eine Leiteraufnahme von bis zu 10mm², der einfacheren Installation durch selbsterklärende Kennzeichnung auf den Produkten sowie der Steigerung des Laststromes von 16 auf 25A. ‣ weiterlesen

Anzeige

Datenanalysen gewinnen zunehmend an Bedeutung, wenn es darum geht, Nutzungsmuster von Gebäuden zu erkennen, Kosten zu senken und Gebäude zu besseren Arbeitsplätzen zu machen. Drahtlose, batterielose Sensoren gewinnen die benötigten Daten hierfür. Vernetzt mit der IT-Infrastruktur eines Gebäudes ergeben sich so neue Erkenntnisse und Handlungsfelder. ‣ weiterlesen

Anzeige

Unter dem Motto ‚100 Jahre Building Automation‘ feiert die Theben AG in diesem Jahr ihr 100-jähriges Firmenbestehen. 1921 von Paul Schwenk unter dem Namen ‚Spezialfabrikation elektr. Schaltapparate‘ gegründet, hat sich das Unternehmen im Laufe seiner Geschichte zu einem der führenden Hersteller in den Bereichen Zeit- und Lichtsteuerung, Klimaregelung, KNX-Gebäudesystemtechnik, Smart Home und Lösungen zur Digitalisierung der Energiewende entwickelt. Zeit also, sich die bewegte Firmengeschichte einmal genauer anzuschauen. ‣ weiterlesen

Mit wenigen Klicks zur passenden Lösung – das ist der Anspruch der neuen App von Schnabl Stecktechnik. Die App für iOS und Android soll es Nutzern erleichtern, aus über 200 Produkten genau die richtigen für den gewünschten Arbeitsbereich zu finden. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige