Anzeige

Sicheres Abschalten von PV-Modulen

Das System Q Fire Switch von Q3 Energieelektronik schützt Photovoltaik-Module durch sicheres Abschalten, z.B. nach Wegbleiben der Netzspannung. Dann werden sie automatisch und sicher mit Erdpotenzial verbunden, sodass durch die Module keine Spannung mehr erzeugt werden kann. Im Brandfall werden Gebäude in der Regel vom Netz getrennt. Dadurch wird die PV-Anlage automatisch deaktiviert. Wird das Netz wieder eingeschaltet, so geht die PV-Anlage von selbst wieder in Betrieb. Die Schaltung selbst beeinflusst die Leistung der PV-Anlage im Normalbetrieb nicht. Das System ist leicht montierbar, da die Schaltelemente direkt auf das Montagegestell geschraubt werden. Die Module werden einfach über die Boxen verbunden. Die Anlage kann auch über einen externen Schalter ein- und ausgeschaltet werden. Durch das einfache Konzept kann das System jederzeit auch bei bestehenden Anlagen nachgerüstet werden.

Intersolar Europe 2011: Halle B5, Stand 676

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Loxone hat vor kurzem eine neue Generation von Video-Sprechanlagen präsentiert. Die Geräte sind ab August erhältlich und bringen neben einem ansprechenden Design mit Echtglasoberfläche eine Reihe smarter Funktionen mit. ‣ weiterlesen

Anzeige

Fluke hat seine neue Familie von Strommesszangen vorgestellt, die elektrische Messungen für Service- und Instandhaltungstechniker noch sicherer machen sollen. Fluke 377 und 378 sind Echteffektiv-Strommesszangen für Gleich- und Wechselstrom mit berührungsloser Spannungsmessung. Mit ihnen können Techniker schnelle elektrische Messungen durchführen, ohne mit stromführenden Teilen in Kontakt zu kommen. ‣ weiterlesen

Anzeige

Der Lüftungshersteller BluMartin hat mit BluHome Connect eine Lösung für die Einbindung der FreeAir-Lüftungsgeräte in die moderne Smart-Building-Technologie entwickelt. Der neue Controller wurde zusammen mit dem Systemhaus Hummel entwickelt, einem langjährigen Handelspartner des Herstellers. ‣ weiterlesen

Anzeige

Becker-Antriebe führt für alle seine Systeme eine neue, übergreifende Zentralsteuerung ein: die CentralControl CC41. Sie löst damit die bisherigen Generationen CC31 und CC51 ab und ist zukünftig die „Eine-für-Alles-Steuerung“, wie Entwickler und Leiter der Becker Academy Maik Wiegelmann erklärt. ‣ weiterlesen

Anzeige

Das neue Regelungssystem Nea Smart 2.0 für Flächenheizungs- und -kühlungssysteme von Rehau ist jetzt auch kompatibel zu KNX-Systemen. So kann die Regelungstechnik mit anderen Elementen der Haustechnik kommunizieren. Passend zum Produktlaunch ist der Hersteller außerdem der KNX Association beigetreten. ‣ weiterlesen

EnOcean hat ein neues kinetisches Schaltermodul für den EnOcean-Funkstandard in 868MHz auf den Markt gebracht, mit dem einfach zu bedienende Wechselschalter realisierbar sind. ‣ weiterlesen