Anzeige

Rollläden- und
Sonnenschutzsysteme

Markisen, Jalousien oder Rollläden bieten eine ganz natürliche Möglichkeit, die eigenen vier Wände vor Hitze zu schützen. Die Bedeutung von Sonnenschutzsystemen hat in den letzten Jahren zugenommen. Mit einem geeigneten System lassen sich Klimatisierungskosten verringern. Bei den Rollläden sind Lösungen gefragt, die möglichst mit verschiedenen Fenstersystemen kombinierbar sind.
Bild: Schüco International KG
Markisen, Jalousien oder Rollläden schützen nicht nur vor der Sonne. Sie dienen außerdem als Sicht-, Wetter-, Schall- und Einbruchschutz. Neben ihrer Funktionalität überzeugen die heutigen Systeme mit ihrem Design und einer anspruchsvollen Optik, wodurch eine individuelle Anpassung und Integration in das Gebäude vollzogen werden kann.

Rollläden

Sowohl bei den Rollläden als auch bei den Markisen gibt es eine Fülle von unterschiedlichen Ausführungen und Modellen. Fangen wir mit den Rollläden an. Für den nachträglichen Einbau gibt es Vorbau-Rollläden, die entweder ‚unsichtbar‘ in die Fassade integ­riert oder als optisches Highlight zur Gestaltung der Fassade eingesetzt werden. Es gibt Varianten, die neben den normalen Funktionen eines Rollladens zusätzlich einen Schutz vor lästigen Insekten bieten. Auch Rollläden mit speziellem Sicherheits-Aufbau werden häufig verlangt. Diese sorgen für einen wirkungsvollen Einbruchschutz. Ebenfalls gut geeignet für den nachträglichen Einbau sind Ausführungen, die sich über Funk bedienen lassen. Denn hierfür sind keine Stromzuleitungen notwendig. Bei den Rollladenpanzern kann man je nach Einsatzgebiet zwischen verschiedenen Profiltypen auswählen. Diese besitzen unterschiedliche Eigenschaften bezüglich der Stabilität und des Wickelverhaltens.

Markisen

Bei den Markisen verhält es sich bezüglich der Variantenvielfalt ähnlich wie bei den Rollläden. Es gibt Modelle, die keine, eine teilweise oder eine vollständige Abdeckung zum Schutz gegen Witterungseinflüsse besitzen. Die Hersteller haben des Weiteren Wintergarten-Markisen im Angebot. Diese müssen je nach Architektur z.B. kleine schräge oder dreieckige Flächen vor der Sonneneinstrahlung schützen. Auch für Senkrecht-Fassaden und große Fensterflächen gibt es den passenden Sonnenschutz. Die Fallarm-Markisen ermöglichen durch das ausgestellte Markisentuch die Durchsicht nach außen. Außer den oben beschriebenen Modellen gibt es noch zahlreiche Sonderausführungen und Speziallösungen. Wegen der Übersichtlichkeit ist die folgende Marktübersicht zweigeteilt. Im ersten Teil unserer Tabelle sind die Rollläden aufgeführt, im zweiten Abschnitt kann man die Markisen begutachten.
(hsc)

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Um ein stapelbares Batteriespeichersystem mit ebenfalls stapelbarem Hybridwechselrichter, genannt Energy-Butler, hat der österreichische Hersteller von Gesamtenergielösungen M-Tec sein Portfolio erweitert. Der Speicherbaukasten besteht aus bis zu acht Modulen und bietet eine Kapazität von 11,5 bis 30,7kWh. ‣ weiterlesen

Anzeige

In Shops, Büros, Schulen, Restaurants, Museen oder Wohnräumen – überall kommen Schienensysteme zum Einsatz. Kein Wunder, denn diese Beleuchtungsart ist so flexibel und vielseitig wie kaum eine andere. Elektrikern und Lichtplanern bietet SLV eine riesige Auswahl an Strahlern und Schienenelementen mit innovativen Features. Praktische Lichtplanungstools des Herstellers unterstützen Lichtprofis bei der Konfiguration. ‣ weiterlesen

Anzeige

My-PV hat nach sieben Monaten Bauzeit sein neues Betriebsgebäude eröffnet. Mit dem Neubau in Neuzeug folgt der österreichische Solar-Experte seinem Konzept ‚Kabel statt Rohre‘ und setzt auf eine solarelektrische Wärmeversorgung. ‣ weiterlesen

Eine großzügig geschnittene Stadtvilla im Rhein-Main-Gebiet beeindruckt nach einem Komplettumbau durch ein modernes Design und intelligente Technik. Im Wohn-Ess-Bereich dient das Controlpro von Peaknx als zentrale Steuereinheit für die Gebäudeautomation. Hier wurde erstmals ein flächenbündiger Einbau des 18,5“ großen KNX-Touch-Panels realisiert. Die Einbauvariante sorgt für einen edlen Eindruck der Bedienzentrale und passt so zum restlichen Innenraumdesign. ‣ weiterlesen

Anzeige

Seit Mitte September stehen die Lösungen von Aduro Technologies Europe auch elektrotechnischen Fachbetrieben in Deutschland zur Verfügung. Der niederländische Hersteller, Entwickler und Service-Partner für smarte Beleuchtungsprodukte und -systeme legt einen Schwerpunkt seiner Arbeit auf biologisch wirksame Lichttechnik mit Human-Centric-Lighting-Konzepten (HCL). ‣ weiterlesen

Anzeige

Unterputz- und Hohlwanddosen als Kabelauslässe für Elektro- und Telekommunikationskabel in Stein- oder Trockenbauwände zu setzen, ist aufwändig und nicht die beliebteste Arbeit des Elektrikers. Um Anschlussmöglichkeiten für unterschiedlichste elektrische Anwendungen wie Schalter, Steckdosen, Thermostate, Dimmer etc. zu schaffen, müssen Löcher gebohrt, Schlitze gefräst, Dosen eingegipst oder geklebt, Leitungen und Rohre gezogen und eine Vielzahl an Leitungseinführungen und Dosenverbindungen mehr oder weniger knifflig erstellt werden. OBO Bettermann hat jetzt sein Portfolio an Unterputz- und Hohlwanddosen gründlich überarbeitet und erweitert. Viele teilweise patentierte Details gestalten ab sofort das Arbeiten mit den Dosen schneller und unkomplizierter. ‣ weiterlesen