Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neuer Vertriebsvorstand bei der snom technology AG

Die snom technology AG hat Olivier Gerling zum 01. Januar 2015 zum Vertriebsvorstand ernannt. Der bisherige Leiter der snom France, Paris, ist seit 2009 bei snom France tätig und verfügt über mehr als 20 Jahre Erfahrung in den Bereichen Vertrieb und Channel Marketing. In seiner neuen Position als Chief Sales Officer (CSO) verantwortet Gerling ab sofort alle Verkaufs- und Marketingprozesse der snom technology AG weltweit.

 (Bild: snom technology AG)

(Bild: snom technology AG)

„Die langjährige Erfahrung von Olivier Gerling macht ihn zur idealen Besetzung für die Position als Vertriebsvorstand“, betont Markus Schmitt-Fumian, CEO und Vorstandsvorsitzender der snom technology AG. „Sein umfassendes Wissen wird snom helfen, seine führende Marktposition zu stärken.“ Olivier Gerling ergänzt: „Ich freue mich sehr darauf, mit einem Management-Team zu arbeiten, das weiß, wie wichtig ein schlagkräftiges Sales-Team in dem schnell wachsenden Markt für hochwertige IP-Telefonie-Lösungen ist. snom genießt einen Ruf als verlässlicher Geschäftspartner mit hervorragenden Produkten und einem guten Support – auf dieser Basis möchten wir unseren Erfolg weiter ausbauen.“

Neuer Vertriebsvorstand bei der snom technology AG
Bild: snom technology AG Bild: snom technology AG


Das könnte Sie auch interessieren

Tapko Gossé&Tech hat die erste Implementierung einer KNX-Lösung mit sicherer Datenübertragung für das Linky-RF-Smart-Meter unter Verwendung offener Standards entwickelt. Das KNX-Secure-RF-Protokoll ermöglicht die Kommunikation des ERL(Emetteur Radio LINKY)-Funk-Modules auf dem KNX-Bus. Mit einem MSP430F5-Evaluation-Board, ausgestattet mit dem RF-Baustein ML7345 von Lapis Semiconductor, kann das Empfangen und Senden des ERL-KNX-RF-Transmitters emuliert werden. ‣ weiterlesen

Kinder, Senioren, Kranke oder Behinderte sind besonders schutzbedürftig. Doch oft sind gerade die Gebäude, in denen sie sich aufhalten, im Brandfall nicht ausreichend gesichert. ‣ weiterlesen

Anzeige

Moderne Gebäude können dank hunderter Sensoren die Betriebskosten, denEnergieverbrauch sowie den ökologischen Fußabdruck enorm verringern.‣ weiterlesen

Anzeige

Das Interesse an smarten Lösungen wächst, bieten sie doch recht praxisnahe Beispiele, um Kosten zu senken und gleichzeitig den Komfort zu steigern. Doch was gilt es zu beachten?‣ weiterlesen

Die Technische Alternative RT GmbH aus Österreich bietet frei programmierbaren Universalregelungen für die Heizungsreglereinheit.‣ weiterlesen

Ein prozessorientierter Ansatz erleichtert dabei die Entwicklung und Implementierung eines umfassenden Sicherheitskonzepts, das die physische Sicherheit, die Datensicherheit und den Datenschutz gewährleistet.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige