Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Dali 4-fach KNX Easy Aktor und Schnittstelle für konventionelle Energiezähler

Neue KNX-Produkte von Hager

Hager hat sein KNX-Lösungsangebot ausgebaut. Aktuell präsentiert das Unternehmen zwei Neuheiten in den Bereichen Beleuchtungssteuerung und Energiemanagement, die den Funktionsumfang von KNX Busanlagen ausweiten.

 (Bild: Hager Vertriebsgesellschaft mbH & Co. KG)

(Bild: Hager Vertriebsgesellschaft mbH & Co. KG)

Der neue 4-Kanal Dali KNX Easy Aktor TXA664D zeichnet sich durch seine einfache Easy-Programmierung mit Broadcast-Adressierung aus. Anders als bei der Einzel- und Gruppensteuerung (Uni-/Multicast) werden hierbei die angeschlossenen Dali-Geräte nicht einzeln adressiert, sondern mit nur einem Zentralbefehl pro Ausgang. Diese einfache sowie zeit- und kostensparende Programmierung empfiehlt sich vor allem bei der Beleuchtung großer Areale mit vielen einzelnen Lampen wie in Produktions- und Lagerhallen oder auch in Küche-/Wohn-/Esszimmerkombinationen. Der Aktor ermöglicht die Funktionen Schalten, Dimmen sowie Farb- und Warmlichtsteuerung. Helligkeit und Farbtemperatur lassen sich separat oder kombiniert per Zentraladressierung einstellen: von Warm- über Neutral- bis hin zu Tageslichtweiß mit Tunable White und in jeder gewünschten RGBW-Lichtfarbe. Es können bis zu vier Bereiche wie z.B. Wohn-/Esszimmer und zwei Flure angesteuert und bis zu 16 Lichtszenen angelegt werden. Dabei kann der Aktor maximal 90 elektronische Vorschaltgeräte steuern. Über die neue KNX-Schnittstelle TXF121 lassen sich mit nur einer Applikation nahezu alle MID-konformen 1- und 3-phasigen Energiezähler der neuen Generation von Hager an KNX-Anlagen anschließen. Weil damit jetzt bis auf die Modelle ECM140D und ECR140D alle Energiezähler aus dem Sortiment KNX-fähig werden, lässt sich neben Impuls, M- und Modbus mit dieser Schnittstelle nun auch das KNX-Protokoll für ein intelligentes Energiemanagement nach ISO50001 nutzen. Darüber hinaus ermöglicht der Anschluss der MID-konformen Energiezähler die Nutzung von KNX-Busanlagen für zugelassene Abrechnungszwecke. Das nur eine Platzeinheit breite Modulargerät wird links neben dem Energiezähler auf der Hutschiene montiert. Die Signalübertragung erfolgt über eine Infrarotschnittstelle, die alle Verbrauchs- und Messwerte erfasst und diese zyklisch weiterleitet. Die Programmierung kann sowohl per Easy als auch mit der ETS5 erfolgen. Mit Easy lassen sich 13, mit der ETS 64 Datenpunkte für ein modernes Energiemanagement anlegen und abfragen.

Besuchen Sie Hager auf der Efa: Halle 5, Stand H20 / K21

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Unterschiedliche Raumsituationen in Gewerbeimmobilien erfordern eine sensorische Lösung, die die spezifischen Anforderungen erfüllt und präzise Ergebnisse und eine optimale Energieersparnis liefert. Der 48-seitige Leitfaden von Steinel unterstützt Planer und Elektroinstallateure bei der Vorbereitung und Installation einer automatischen Beleuchtungssteuerung. ‣ weiterlesen

Anzeige

Wohin entwickelt sich der Markt der Industriebeleuchtung? Eine aktuelle Untersuchung von Porsche Consulting zeigt Wachstumspotenziale und Möglichkeiten. ‣ weiterlesen

Anzeige

Mit 1. September 2019 übernimmt Hedwig Maes als CEO die Geschäftsführung von Tridonic, dem Lichttechnologieunternehmen der Zumtobel Group. Er folgt in dieser Funktion auf Guido van Tartwijk, der das Unternehmen Ende letzten Jahres auf eigenen Wunsch verlassen hat. ‣ weiterlesen

Aufgrund des hohen Innovationstempos ist die Beleuchtungstechnik eines der spannendsten Felder der Gebäudetechnik. Diese Bedeutung spiegelt sich auch auf der Efa wider. ‣ weiterlesen

Ihre Anfänge reichen in das 11. Jahrhundert zurück und sie ist ein Kulturgut von nationaler Bedeutung. Daher unterliegt jeder, der im Temple de Lutry inmitten der Altstadt von Lutry Bauarbeiten oder technische Installationen ausführt, strengen Vorgaben. Bei der kürzlich erfolgten Erneuerung der Beleuchtung auf LED-Technik musste weitestgehend die vorhandene Verkabelung genutzt werden. Trotzdem ließ sich dank funkbasierter Technik von Tridonic eine moderne Lichtsteuerung realisieren.‣ weiterlesen

Gutes Licht im Klassenzimmer fördert das Lernen, steigert die Konzentrationsfähigkeit und das Aufnahmevermögen. Wenn die Beleuchtung zudem ein angenehmes visuelles Ambiente mit hohem Sehkomfort bietet, unterstützt sie außerdem das Wohlbefinden von Schülern und Lehrern. Dieser Leitgedanke bestimmte auch die Generalsanierung der Jean-Paul-Schule in Wunsiedel, die wieder in neuem Glanz erstrahlt.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige