Anzeige

Neue Funktionen für Axis-Netzwerkkameras

Siebte Generation des Artpec-Chips gelauncht

Axis Communications kündigt die siebte Generation seines Artpec-Chips im Bereich Netzwerkvideo an. Der Chip unterstützt dabei eine Reihe neuer Funktionen von Axis-Netzwerkkameras.

 (Bild: Axis Communications GmbH)

(Bild: Axis Communications GmbH)

Zu diesen Funktionen gehören u.a. eine noch bessere Bildqualität, erweiterte Sicherheitsfunktionen, eine leistungsstärkere Komprimierung und die Möglichkeit zusätzlicher Analysen. Zudem hat er auch positive Auswirkungen auf die Cybersicherheit. In Zukunft wird der neue Chip in den meisten der Netzwerkvideoprodukte von Axis Verwendung finden. Eine der ersten Kameras ist die Axis P1375, die im April auf der ISC West in Las Vegas vorgestellt wurde. „Aufgrund der aktuellen Marktsituation glauben wir, dass Axis als einer von nur wenigen Herstellern eines eigenen System-on-Chips einen starken Wettbewerbsvorteil hat“, erklärt Johan Paulsson, Chief Technology Officer. „Wir haben die volle Kontrolle über jeden einzelnen Transistor, was vor allem im Hinblick auf die Cybersicherheit ungemein wichtig ist.“ Dank einer komplett neu gestalteten Bildverarbeitungstechnologie verbessert der Chip die Bildqualität bei schwierigen Lichtverhältnissen. So liefert z.B. der Lightfinder 2.0 kraftvolle Farben und scharfe Bilder bewegter Objekte, selbst in den dunkelsten Bereichen. Eine erhöhte Lichtempfindlichkeit erweitert auch die Belichtungsreichweite von Axis-Kameras mit IR deutlich. Artpec-7 unterstützt außerdem zahlreiche erweiterte Sicherheitsfunktionen. Den Anwendern wird es ermöglicht zwischen H.264- und H.265-Videokodierung zu wählen, je nachdem, was am besten zu System- und Sicherheitsanforderungen passt. Darüber hinaus können die Benutzer die Wahl des Codecs jederzeit flexibel auswählen, wenn sich Anforderungen ändern sollten.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Assa Abloy setzt seinen Wachstumskurs in der Region DACH weiter fort. 2018 steigerte das Unternehmen, zu dem auch Assa Abloy Sicherheitstechnik gehört, den Umsatz um einem hohen einstelligen Prozentsatz auf über 250Mio.€.‣ weiterlesen

Anzeige

Zum ersten Mal in ihrer Unternehmensgeschichte überschreitet die Hager Group die Marke von 2Mrd.€ Jahresumsatz. Gespeist wurde diese signifikante Steigerung von einem organischen Wachstum von 4,8%, das sich vor allem auf das Kerngeschäft zurückführen lässt.‣ weiterlesen

Kotschi Consulting hat mit Unterstützung des Bitkom e.V. die fünfte Auflage des Smart Home Experten Monitors veröffentlicht. An der aktuellen Erhebung haben Spezialisten aus insgesamt 218 Unternehmen teilgenommen.‣ weiterlesen

Martin Bemba (52) wurde zum 1. Mai als Vorsitzender der Geschäftsführung der Abus Security Center GmbH & Co. KG berufen. Bemba ist bereits seit über 30 Jahren in der Sicherheitsbranche tätig.‣ weiterlesen

Das Deutsche Institut für Normung (DIN) hat mit der DIN SPEC27072 eine Spezifikation zur Informationssicherheit von IoT-fähigen Geräten veröffentlicht. Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) begrüßt die Veröffentlichung als wichtigen Meilenstein zur Einführung von Mindestsicherheitsstandards für Smart-Home-Geräte.‣ weiterlesen

Siemens Smart Infrastructure erweitert das Gebäudesystem Gamma Instabus um neue IP-Router und IP-Interfaces, die den aktuellen Sicherheitsstandard KNX IP Secure unterstützen. Die Erweiterung des KNXnet/IP-Protokolls ermöglicht die verschlüsselte Übertragung von Datentelegrammen und gewährleistet so eine sichere Kommunikation zwischen KNX-IP-Routern innerhalb eines IP-Netzwerks. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige