Anzeige

Netzwerkteilnehmer flexibel verkabeln

Einen Mini-Verteiler für acht AMJ/UMJ-Module und Kupplungen bringt die Telegärtner Karl Gärtner GmbH auf den Markt. Die einfach zu installierenden und kostengünstigen Verteiler eignen sich für kleine und mittlere Netzwerke und benötigen weder 19“ Schränke noch separate EDV-Räume. Für Büros mit bis zu 30 oder 40 Mitarbeitern lassen sich die Verteiler aneinanderreihen oder stapeln. Im Privaten nutzen Familien die Produkte für die Telefon- und Datenanbindung aller Familienmitglieder. Die Produkte eignen sich als Rangierverteiler, Consolidation Point (CP) oder als Anschlusseinheit für Teilnehmergruppen am Arbeitsplatz. Bis zu acht Teilnehmer können mit den Installationskabeln verbunden werden. Die Mini-Verteiler bieten acht Ports für AMJ/UMJ-Module und Kupplungen, die sich von eins bis acht kennzeichnen lassen. Sie können an der Wand, auf dem Kanal oder auf der Tragschiene befestigt werden. Wer mehr als acht Ports benötigt, kann die Verteiler aneinanderreihen oder aufeinander stapeln. Farbkodierungen in gelb, rot, grün oder blau ermöglichen die einfache Unterscheidung verschiedener Dienste. Mit der Metallausführung des Mini-Verteilers MPD8 CP Metall bietet der Hersteller eine robuste Variante an. Die trittfeste Ausführung eines Consolidation Points eignet sich speziell für die Aufputz-Installation in rauen Umgebungen oder für eine Installation in Doppel-/Sandwichböden. Passende AMJ/UMJ-Module sowie Kupplungen gibt es als Cat 5e-, Cat 6- und Cat 6A-Ausführungen. Gerade der oft flexibilisierte Arbeitsalltag mit kleinen Arbeits- oder Projektgruppen kann mit den Mini-Verteilern eine gute Lösung finden. Kleinere Unternehmen, Arztpraxen, Architekturbüros oder Steuer- und Rechtsanwaltskanzleien ersparen sich große 19“-Switches, die in entsprechenden Schränken oder eigenen EDV-Räumen untergebracht werden müssen. Im privaten Wohnbereich decken sie leicht die Kommunikationsbedürfnisse aller Familienmitglieder ab.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Der neue NetXpert XG2, Nachfolger des NetXpert XG, bietet umfangreiche aktive und passive Netzwerktests bis zu 10GBit/s auf Kupfer- und Glasfaser-Verkabelungen: Sowohl für die Inbetriebnahme als auch bei der Fehlersuche. Im neuen Gerät sind neben 2.4GHz jetzt auch 5GHz WiFi integriert. Statt Micro-USB Schnittstellen hat der Tester USB-A Schnittstellen, die RJ45-Buchse ist weiterhin austauschbar. Außerdem können die beiden integrierten SFP Ports ab jetzt jeweils sowohl 1GBit/s als auch 10GBit/s testen. Der NetXpert XG2-Plus ist zudem mit sechs Zellen-Akkus anstelle der vier Zellen für längere Betriebszeiten ausgestattet. ‣ weiterlesen

Anzeige

Als Präsenzmelder der neuen Control Pro II-Serie von Steinel verfügt der HF 360-2 über eine neue Optik und neue Schnittstellen. Je nach gewählter Schnittstelle werden die Sensorgrößen Präsenz, Helligkeit, Temperatur und Luftfeuchtigkeit an die Gebäudesteuerung weitergegeben. ‣ weiterlesen

Anzeige

Das neue MR265 Feuchtemessgerät mit Wärmebildfunktion und MSX ist darauf ausgelegt, u.a. große Bereiche auf Feuchtigkeitsprobleme, Luftlecks und elektrische Probleme zu scannen. Dadurch soll es Fachkräfte in die Lage versetzen, Wasserlecks und andere Feuchtigkeitsprobleme an der Quelle schnell aufzuspüren und zu lokalisieren.  ‣ weiterlesen

Anzeige

Gira hat sein System 3000 um eine 1-fach-Wippe erweitert. Diese soll Nutzern bei der manuellen Bedienung eine noch höhere Zielgenauigkeit als bisher garantieren. ‣ weiterlesen

Peaknx ergänzt sein Produktsortiment um das 8″ große KNX-Touch Panel Controlmicro. Das Smart-Home-Bedienpanel wird inklusive der Visualisierung Youvi geliefert und eignet sich zur Raumsteuerung eines KNX-Gebäudes. ‣ weiterlesen

Mit dem neuen Dehnselect Wohngebäude kann für die Planung und Errichtung von Ein- und Mehrfamilienhäusern schnell das passende Überspannungsschutzkonzept gefunden werden. ‣ weiterlesen