Anzeige
Anzeige

Musik kreativ zur
Geltung gebracht

Handwerk trifft Moderne

Tischlermeister Johann Osterloh von der Muhle & Osterloh GmbH im niedersächsischen Hagstedt liebt es, für seine Kunden außergewöhnliche Ideen in die Tat umzusetzen und dabei Kreativität unter Beweis zu stellen. So freut sich eine junge Familie aus dem Oldenburger Münsterland seit Kurzem über eine einzigartige Konstruktion, die auf der Terrasse für kabellosen Musikgenuss sorgt – und mit technischer Finesse überzeugt. Zum Einsatz kamen dabei Komponenten von Becker-Antriebe.

Bild: Becker-Antriebe GmbH

Bild: Becker-Antriebe GmbH

Drei Jahre lang hatten sich die Besitzer des Eigenheims Gedanken gemacht, wie sie den offenen Durchbruch zum Garten hin sinnvoll nutzen könnten. Denn durch die 1,30m breite und 2,80m hohe Lücke in der Wand zog der Wind und störte so gemütliche Abende. Als Osterloh mit dem Bau von Einbauschränken für den Vorratsraum beauftragt wurde, war schließlich die Zeit gekommen, auch diese Baustelle in Angriff zu nehmen. Der Plan: Der obere Bereich sollte verglast und der untere als Stauraum genutzt werden. Im Gespräch entwickelte sich daraus die Idee, einen geschlossenen Wandschrank zu integrieren, der über ein besonderes Highlight verfügt: ein Podest, auf dem sich ein smarter Lautsprecher zum Streamen von Musik je nach Bedarf aus dem Schrank heraus- bzw. wieder in den Schrank zurückfahren lässt. Genau die richtige Herausforderung für Osterloh: Per Hand fertigte er eine Skizze an, wie eine solche Lösung aussehen könnte und machte sich an die Umsetzung. Schnell war klar: Die Komponenten, die er benötigte, waren im klassischen Möbelbereich nicht zu finden. Doch der Konstrukteur wusste sich zu helfen: „Wenn ich ein Problem habe, dann löse ich das. Schließlich übernehmen wir oft Projekte, die kein 08/15 sind. Ich überlege, was ich brauche, und suche mir dann alles zusammen.“

Mit der VarioControl VC420-II von Becker fand der Tischlermeister eine Lösung, um das Lautsprecherpodest einfach und zuverlässig anzusteuern. (Bild: Muhle & Osterloh GmbH)

Mit der VarioControl VC420-II von Becker fand der Tischlermeister eine Lösung, um das Lautsprecherpodest einfach und zuverlässig anzusteuern. (Bild: Muhle & Osterloh GmbH)

Podest per Funk gesteuert

Bei der Firma Becker-Antriebe wurde er fündig – in Form eines Unterputz-Funkempfängers sowie eines passenden 1-Kanal-Handsenders. „Ich kenne Becker und seine Produkte schon aus früheren Projekten und weiß, was sie können“, so Osterloh. Ursprünglich entwickelt hat Becker seine VarioControl VC420-II zum einfachen Ansteuern verschiedenster Gewerke – ob Rollladen, Jalousien, Licht oder Markise. Schließlich ist das hessische Unternehmen eigentlich spezialisiert auf die klassische intelligente Hausautomatisierung. Johann Osterloh hatte andere Pläne: Er nutzte den Funkempfänger, um damit ein kleines Podest anzusteuern, das er in den Wandschrank integriert und mit einem Motor versehen hatte. Bei entsprechendem Signal steigt es empor und präsentiert den darauf platzierten Musik-Lautsprecher – bereit zur Wiedergabe. „Genauso genügt ein Klick auf den Handsender oder wahlweise auf den separat angeschlossenen Wandschalter, und schon fährt das Podest exakt wieder nach unten“, erklärt Johann Osterloh seine Konstruktion. Der obere Teil des Podestes schließt dabei bündig mit der Ablagefläche des Wandschrankes ab. Darüber gibt ein Fenster den Blick in den Garten frei und spendiert für die Wohlfühlatmosphäre angenehmes Tageslicht.

Kreativer Könner

Wohl durchdacht hat Osterloh noch weitere Details, die nicht direkt ins Auge fallen – darunter ein Einklemmschutz für die Finger sowie die Witterungsbeständigkeit des Materials. Vom Ergebnis beeindruckt sind nicht nur die Besitzer, sondern auch Manfred Tews, zuständiger Außendienst-Mitarbeiter bei Becker. „Mit unseren Lösungen verfolgen wir seit jeher das Ziel, es unseren Partnern einfacher zu machen. Und wenn sie dann noch dazu beitragen, eine solche kreative Idee zu verwirklichen, freut uns das umso mehr.“

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

IT-Verkabelungen in Gebäuden werfen oft viele Fragen auf: Wie viele Gigabit kommen wirklich aus der Leitung? Welche Übertragungsraten sind möglich? Wie viele Endgeräte können problemlos angeschlossen werden? Reicht die Bandbreite aus? Muss die Verkabelung zertifiziert oder qualifiziert werden? Worin liegen eigentlich die Unterschiede? Und welche Normen sind zu beachten? Die Antwort auf all diese Fragen lautet leider wie so oft: Kommt ganz darauf an! ‣ weiterlesen

Anzeige

In Zeiten von Corona gilt mehr denn je: Das smarte Zuhause fängt an der Haustür an. Mit vernetzten Türsprechstellen kann man das Türgespräch über das Telefon in jedem Zimmer und sogar vom Supermarkt aus annehmen. Ohne die Tür öffnen zu müssen, verpasst man so keinen Besuch oder Paketboten. Bei den einzelnen Modellen gibt es jedoch grundlegende Unterschiede.‣ weiterlesen

Anzeige

Eine flexible Netzwerkinstallation über SMI(Small Media Interface)-Technik ergänzt das Datalight-System von Fränkische. Damit können Elektroinstallateure und Endverbraucher die Vorteile des Kunststofflichtwellenleiters künftig noch besser für eine stabile und anpassungsfähige Infrastruktur im Heimnetzwerk nutzen.‣ weiterlesen

Über lange Zeit war die Verteilung von TV-Signalen über Koaxial-Kabel als DVB-S/C/T-Signal die einzige Variante, um z.B. in Wohnanlagen oder Hotels für eine große Auswahl an Programmen zu sorgen. Durch die Digitalisierung der Signal-Übertragung bietet sich mit der IP-Verteilung inzwischen eine weitere Möglichkeit für die Programmverteilung an. Welche Voraussetzungen sind für IP-Streaming erforderlich und welche Herausforderungen stellt das an die Satelliten-Empfangs-Anlagen? Was muss beachtet werden, welche Technik muss vorhanden sein? Welche Leistungsfähigkeit ist erforderlich?‣ weiterlesen

Mit über 2.500 Wohnungen im Portfolio zählt die Wohnstätte Stade eG zu den führenden Baugenossenschaften der niedersächsischen Hansestadt Stade. Für ein im Oktober 2019 fertiggestelltes Neubauobjekt arbeitete sie erstmals mit Intratone zusammen. Frankreichs Marktführer für kabellose, mobilfunkbasierte Gegensprechanlagen und Zutrittskontrollsysteme wurde damit betraut, das Mehrfamilienhaus mit der Video-Gegensprechanlage DITA auszustatten.‣ weiterlesen

Mit einem neuen Audioserver stellt Loxone eine flexible Audio-Lösung für jedes Gebäude vor, die extra für das Elektrofachhandwerk entwickelt wurde. Während Bewohner, Besucher oder Nutzer des Gebäudes von dem Sound der Neuentwicklung profitieren, dürfen sich Elektrofachkräfte über die einfache Montage und Konfiguration freuen. Dank zahlreicher Schnittstellen, vielfacher Funktionen und freier Skalierbarkeit präsentiert sich der Audioserver als Lösung für viele verschiedene Projekte - egal ob privates Zuhause, Wohnanlage, Büro, Veranstaltungsstätte oder Einkaufszentrum.‣ weiterlesen