Anzeige
Anzeige

Modul mit Prismenglasoberfläche

Alpinsun stellt das Modul Alpinsun Prisma M60 vor, das sich für Dächer mit Ost-West-Ausrichtung eignet. Kernstück des monokristallinen Hochleistungsmoduls ist das Securit Albarino P-Spezialglas aus dem Hause Saint-Gobain. Seine Oberfläche verfügt über eine feine prismenförmige Struktur. Wenn das Sonnenlicht auf das Glas trifft, wird – anders als beim herkömmlichen Solarglas – ein Teil davon zurück ins Glas gelenkt und trifft erneut auf die darunter liegende Solarzelle. Es kommt zur sogenannten Mehrfachreflexion. Je nach Einfallswinkel bedingt diese Nutzung des Lichtfalleffekts laut Hersteller eine Leistungssteigerung von bis zu 3,5% bei senkrechter Einstrahlung und bis zu 20% bei Schrägeinstrahlung im Vergleich zu normalem Solarglas. Unterm Strich kann ein Modulwirkungsgrad von bis zu 15,55% erreicht werden. Der Effekt verstärkt sich bei ungünstigen Lichtverhältnissen wie z.B. in den Morgen- und Abendstunden oder bei Ost-West-Ausrichtung. Die Rundungen in der Oberflächenstruktur begünstigen das Ablaufen von Wasser und Schmutz. Stabilität auch unter extremen Wetterbedingungen wird durch einen Hohlkammerprofilrahmen aus Aluminium und 4mm Glasdicke sichergestellt. Das Modul entspricht den Normen IEC61215 und IEC61730. Zudem ist das Modul vom unabhängigen Institut Kiwa Gastec zertifiziert. Die Produktgarantie liegt bei zehn Jahren. Die gewährte Leistungsgarantie erstreckt sich über zwölf Jahre auf 90% der Nennleistung bzw. 25 Jahre auf 80% der Nennleistung. Die Alpinsun Prisma 60-Module sind in sechs Leistungsklassen von 230 bis 255W erhältlich. Die Auslieferung erfolgt mit einer Plus-Sortierung. Neben der Standard-Version bietet Alpinsun auch eine Black-Edition für gehobene Designansprüche.

Intersolar Europe 2011: Halle B2, Stand 580; Halle FG, Stand 400

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Die Stromversorgung KNX-20E stellt den Start für eine Produktreihe an KNX-Systemkomponenten von Emtron Electronic dar, die weitere Anbindungen z.B. die bekannten Produkte aus der Lichttechnik, an KNX erlaubt.  ‣ weiterlesen

Anzeige

Die Gewinner des Intersolar Award 2018 werden am 20. Juni 2018 während der Intersolar Europe, der Fachmesse für die Solarwirtschaft, auf dem ‚The smarter E‘-Forum in Halle B2, Stand B2.570 bekanntgegeben. ‣ weiterlesen

Telecom Behnke präsentiert auf der Sicherheitsexpo 2018 vom 27. bis 28. Juni in München an Stand F10 intelligente Lösungen für Notfall- und Gefahrensituationen. Das ‚Notfall- und Gefahren-Reaktions-System (NGRS)‘ trägt zur Sicherheit im öffentlichen Bereich und an Schulen bei. ‣ weiterlesen

Kaco New Energy stellt auf der Intersolar Europe 2018 in München vom 20. bis 22. Juni Neuheiten am Stand 230 in Halle B3 vor. Mit dem Stringwechselrichter Blueplanet 125 TL3 für 1500V-Module und der Systemlösung CPSS hat das Unternehmen die Wirtschaftlichkeit von Solarkraftwerken im Blick. Der Blueplanet 125 TL3 ist der erste Wechselrichter der für 1.500V-Module ausgelegt ist. Er ist außerdem der erste Wechselrichter, der konsequent auf Halbleiter aus Siliziumkarbid (SiC) setzt. ‣ weiterlesen

Anzeige

Für die Kabeleinführungsleisten Kel-Quick, die Kabelverschraubungen QVT, QVT-Click sowie den Kabeleinführungsplatten Kel-QTA bietet Icotek jetzt eine vorsortierte Auswahl mit den am häufigsten verwendeten Tüllen an. Diese dienen zur Bestückung der Kabeldurchführungen und leisten ein hohes Maß an Dichtigkeit und Zugentlastung. ‣ weiterlesen

Auf der diesjährigen Intersolar Europe, die vom 20. bis 22. Juni 2018 in München stattfindet, stehen mehrere führende Solarlösungen von ABB (Stand 210, Halle B2) im Mittelpunkt. ABB baut sein Portfolio und seine globale Präsenz weiter aus, um sicherere, sauberere und nachhaltigere Solarenergie zu unterstützen. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige