Anzeige

Marktübersicht: Audiosysteme für Heimkinos

Wer träumt nicht davon, sich das Kinoerlebnis nach Hause zu holen? Aber hat man sich erst einmal dafür entschieden, ist es bei dem großen Produktangebot nicht einfach, die richtige Gerätekombination zu finden. Eine Möglichkeit ist die Anschaffung eines Heimkino-Sets. Hier sind die Geräte aufeinander abgestimmt und man geht nicht das Risiko ein, mangels des fehlenden Wissens oder falscher Beratung, beim Klang- oder Bildergebnis böse Überraschungen zu erleben. Die Martkübersicht zeigt eine kleine Auswahl an Audiosystemen für Heimkinos.
Die Qualität des Heimkino-Systems hängt größtenteils von der Audio-Leistung ab. Denn Ziel ist schließlich, dem cineastischen Erlebnis so nahe wie möglich zu kommen. Wer sich ein Heimkino-System anschafft, dem geht es schon lange nicht mehr darum, Filme nur zu sehen. Er möchte einen Kino-Sound für sein Wohnzimmer. Die Kombination heißt hohe Tonqualität gepaart mit hochwertiger Bildwiedergabe. Natürlich möchte der Heimkino-Fan gleich den multimedialen Zugang z.B. in Form eines iPod-Direktanschlusses, um seine Lieblingsfilme, Musik und Fotos direkt über die Anlage abspielen bzw. ansehen zu können. Bei Heimkinosystemen mit einem solchen Anschluss lassen sich Inhalte per Fernbedienung auf dem Fernsehbildschirm abspielen oder durchsuchen. Wer seine Film-Sammlung zukünftig ganz einfach von der Festplatte anstatt von einer DVD starten will, muss allerdings etwas mehr Geld investieren. Geräte mit diesem Luxus besitzen einen USB-Anschluss für die Übertragung. Last but not least ist der Erfolg eines guten Heimkino-Systems auch an ein schickes Aüßeres geknüpft. Bezüglich des Designs sind runde Formen und einfach zu handhabende, klar verständliche Bedienelemente angesagt. Einige Modelle lassen sich sogar über Touch-Panel bedienen. Es werden hochwertige Materialien wie Aluminium und Acryl verwendet und die Farbe schwarz ist vorherrschend. Die Lautsprecher der Systeme sind in vielen Fällen flexibel einsetzbar (für die Boden-/Tisch-/Regal-Aufstellung und Wandinstallation geeignet). (hsc)

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Die deutsche Elektroindustrie bündelt ihre Kräfte zu allen gebäuderelevanten Themen in einer neuen Verbandsinitiative. Sie stellt sich damit auf eine für Deutschland prognostizierte und dringend nötige Renovierungswelle ein. „Wir haben aktuell die Chance, das schnell voranschreitende Zusammenwachsen von elektrischer und digitaler Welt aktiv zu gestalten. Dies geht nur mit vereinten Kräften“, erklärt Daniel Hager, Vorsitzender der neu gegründeten ‚Plattform Gebäude‘ unter dem Dach des ZVEI.  ‣ weiterlesen

Anzeige

Der neue SmartX RP-C (Room Purpose Controller) von Schneider Electric beinhaltet ein umfassendes Hard- und Softwareangebot für die komplette Raumautomation. Er dient als IoT-Zentrale für alle angeschlossenen Geräte in einem Gebäude. Damit bringt das Unternehmen ein modulares Konzept für Zweckbauten auf den Markt, welches einerseits bestehende Infrastrukturen integriert und andererseits die Anpassung an sich ändernde Ansprüche an Räume und deren Nutzung ermöglicht.‣ weiterlesen

Anzeige

Getragen auf der Welle der Digitalisierung hat sich die Plattform-Ökonomie in den unterschiedlichsten Industrien entwickelt und ist heute ein wichtiger Faktor, auch im B2B-Umfeld. Das Ziel einer Plattform ist es Partner miteinander zu vernetzen. Die Vorteile liegen auf der Hand. Sie schaffen Synergien zwischen Marktteilnehmern und ermöglichen neue Geschäftsmodelle und Dienstleistungen. Auch in der Zutrittskontrolle gewinnen Plattformen zunehmend an Bedeutung.‣ weiterlesen

Mit dem neuen DoorBird-Konfigurator können Architekten, Planer und Elektroinstallateure maßgeschneiderte IP-Türsprechanlagen online entwerfen und sofort erwerben. ‣ weiterlesen

Bislang bot das Gira System 3000 Flexibilität für die Licht- und Jalousiesteuerung. Mit unterschiedlichen Bedienaufsätzen, die für beide Bereiche verwendet werden können, stellt das Unternehmen dem Elektromeister eine funktionale und ästhetische Lösung mit einfacher Handhabung zur Verfügung. Nun kommt ein wichtiger Einsatzbereich hinzu: die Raumtemperaturregelung.‣ weiterlesen

Die neuen Starterpakete der elektronischen Zutrittsorganisation BlueSmart von Winkhaus bringen alles mit, was für die Verwaltung einer elektronischen Schließanlage benötigt wird. Neben der Software enthalten die Pakete jetzt auch ein handliches Programmiergerät mit intuitiv bedienbarer Touch-Oberfläche.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige