Anzeige
Anzeige

KNX-Helligkeitsregler

Der neue Gira-KNX-Helligkeitsregler Mini regelt die Leuchten so, dass die gewünschte Raumhelligkeit konstant gehalten wird. Zudem lassen sich Schwankungen des natürlichen Tageslichts mit Kunstlicht stufenlos ausgleichen: Bei ausreichendem Tageslicht wird die Beleuchtung heruntergeregelt und schließlich ausgeschaltet. Lässt das Tageslicht dagegen nach, wird die Beleuchtung wieder heraufgedimmt. Für diese Vorgänge wird die jeweils aktuelle Lichtstärke permanent gemessen. Die Grenzwerte des Helligkeitssensors können über die ETS vorgegeben werden. Für eine intelligente Lichtregelung gibt es verschiedene Optionen. So lassen sich bis zu drei Lichtgruppen ansteuern, sodass fensternahe und fensterferne Leuchten individuell geregelt werden können. Zusätzlich kann der KNX-Helligkeitsregler Mini den benötigten Stellwert für das gewünschte Lichtniveau automatisch berechnen und diesen dann direkt auf dem KNX-Bus zur Verfügung stellen. Das vermeidet ein störendes ‚Aufschaukeln‘ der Lichtstärke. Das Gerät ist für die Deckenmontage gedacht. Der Designring lässt sich mit handelsüblicher Wandfarbe überstreichen und somit farblich der Decke – oder auch der Wand – angleichen. Die optisch kompakten Geräte können in allen Räumen und Bereichen eines Objektes eingesetzt werden. Durch die Schutzart IP44 ist die Montage auch im Außenbereich und in Feuchträumen möglich. Mit ihrer flachen Bauweise und dem dezenten Design fügen sich die Geräte unauffällig in die räumliche Umgebung ein und eignen sich deshalb gerade für Objekte mit hohem architektonischen Anspruch.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Der Markt für LED-Beleuchtung ist in den letzten Jahren extrem gewachsen - entsprechend groß ist das Angebot an Komponenten. Hauptvorteile der LED-Technik sind Energieeffizienz und Langlebigkeit. Als Nachteil schlägt zu Buche, dass die verbauten Elektronikkomponenten sensibler auf Überspannungen reagieren. Ein wirksames Schutzkonzept hilft, die Verfügbarkeit der Beleuchtung zu erhöhen und frühzeitige Ausfälle zu vermeiden. Eine kompakte und zeitsparende Anschlusstechnik sorgt zudem für eine kostengünstigere Installation.‣ weiterlesen

Klick & Show ist ein kabelloses Präsentationssystem von Kindermann. Es ist darauf ausgelegt spontane Meetings und den Trend zu mobilen Geräten (BYOD) einfach zu unterstützen. ‣ weiterlesen

Die Idee eines Smart Home beschreibt einen Lebensstil, der durch vernetzte und automatisierte Systeme erweitert wird, um durch intelligentere Geräte und Applikationen einen Mehrwert für die Bewohner zu schaffen. In einer Zeit, in der die Zahl der Kommunikationsnetze in Gebäuden immer weiter ansteigt, ändern sich hierbei auch die Anforderungen für die Informationsübertragung. Datenübertragung soll mobil und flexibel sein und dabei so wenig Energie wie möglich benötigen.‣ weiterlesen

Anzeige

Unter Berücksichtigung der überarbeiteten Normen DIN VDE0100-443/-534 und des neuen Regelwerkes VDE AR-N4100 bietet Citel eine weiterentwickelte Blitz- und Überspannungslösung speziell für den Einsatz im Vorzählerbereich an. Der Citel-ZPAC in seiner neuesten Produktgeneration ist ein Kombiableiter Typ 1, 2 und 3 für die Montage auf ein 40mm Sammelschienensystem im Vorzählerbereich. Besonders auffällig ist hierbei das neue Design. ‣ weiterlesen

Das Berliner Startup Senic hat auf der ISE sein neues Produkt Nuimo Click vorgestellt. Dank der batterielosen Funktechnologie von EnOcean ermöglicht das System eine kabel- und batterielose Steuerung von Sonos-Lautsprechern und anderen Smart-Home-Geräten. ‣ weiterlesen

Mit der IoT-Datenplattform 7KN Powercenter3000 erweitert Siemens seine Digitalisierungslösungen für die elektrische Energieverteilung in Industrie, Infrastruktur und Gebäuden.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige