IP-fähige Türsprechanlage fürs Telefon

Jederzeit von überall auf die Türklingel reagieren, das ermöglichen die Türsprechanlage wie der DoorLine Pro Exclusive und der DoorLine Slim.

Telegärtner Elektronik verschiedene Türsprechanlagen an, die die Türklingel mit dem Festnetztelefon oder auch Handy verbinden. So kann man jederzeit und von überall ganz einfach auf die Türklingel reagieren – selbst von unterwegs. Das neueste Modell, die DoorLine Touch-XS IP, ist IP-fähig und verfügt zudem über eine hochwertige Kamera mit 180°-Panorama-Bild in Farbe sowie ein Telefonbuch. Mit der SIP-Video Türsprechanlage haben Besucher die Möglichkeit, über das Touch-Display ihren gewünschten Kontakt direkt aus dem Telefonbuch zu wählen. Somit können Freunde oder auch Geschäftskunden genau die Person im Haus anklingeln, die sie besuchen wollen. Alternativ besteht die Möglichkeit, einen fest hinterlegten Gesprächspartner über die im Touch-Display eingeblendete Klingeltaste direkt anzuklingeln. Das elegante Gehäuse mit robuster Glasoberfläche kommt ganz ohne mechanische Tasten aus. Die Bedienung wie z.B. die Zutrittskontrolle per PIN-Code erfolgt über das Display. Um auch in lauten Umgebungen qualitativ hochwertiges Freisprechen sowie eine exzellente Sprachverständlichkeit zu garantieren, verfügt die DoorLine Touch-XS IP zudem über einen eigenen Audio-DSP. Mittels der integrierten VoIP-Technik kann die Türsprechanlage leicht an bereits vorhandene, kompatible TK-Infrastrukturen eingebunden werden. Alternativ besteht die Option, die DoorLine per Zubehör über konventionelle 2-Draht-Technik anzuschließen. Neben der Auf- ist auch eine Unterputzmontage möglich. Die DoorLine Touch-XS IP lässt sich ganz bequem über einen Webbrowser konfigurieren. Die DoorLines von Telegärtner Elektronik werden auf der EFA am Stand der MERZ GmbH gezeigt (Halle 5, B16/C17).


IP-fähige Türsprechanlage fürs Telefon
Telegärtner Elektronik GmbH Telegärtner Elektronik GmbH


Das könnte Sie auch interessieren

Wenn etwas Trend ist, möchte daran jeder gerne teilhaben. Genau so ist es aktuell beim Thema Smart Home. Viele Unternehmen dringen mit Einzel-Lösungen oder Do-it-yourself-Varianten in den Markt. Aber sind die auch in vielen Jahren noch up-to-date? Lässt sich das System dann noch erweitern und an veränderte Lebensumstände anpassen? Können überhaupt noch Produkte nachgekauft werden? Erfüllt der Qualitätsstandard weiterhin die Anforderungen? Entscheidende Fragen bei der langfristigen Planung einer Haussteuerung.‣ weiterlesen

Anzeige
eConfigure KNX Lite:

Mit der neuen Software eConfigure KNX Lite vereinfacht Schneider Electric die Entwicklung, Inbetriebnahme und Konfiguration der Haus- und Gebäudesteuerung für Wohn- und Zweckbauten kleiner und mittlerer Größe.‣ weiterlesen

eQ-3 erhält das VDE-Zertifikat ‚Smart Home – Informationssicherheit geprüft‘ für ihr Bluetooth-Türschloss. ‣ weiterlesen

Baukosten im Bild 2017 für energieeffizientes Bauen

Beim Baukosteninformationszentrum Deutscher Architektenkammern erschien vor kurzem das neue Fachbuch: Objektdaten Energieeffizientes Bauen – Band E7. ‣ weiterlesen

Schutz für Heim und Sicherheitsbereiche

Der neue Sorex-Flex-Fingerprintzylinder speichert bis zu 999 Fingerabdrücke. Alternativ erkennt er auch bis zu zehn Funkfernbedienungen. ‣ weiterlesen

Polytron erweitert seine Serie leistungsfähiger Kompakt-Kopfstellen. Die neuen Modelle sind PCU 8610 und PCU 8620. ‣ weiterlesen