Anzeige
Anzeige
Anzeige

Heute schon geAPPt?

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

vor rund sieben Jahren, im Juli 2008, eröffnete der erste offizielle App Store. Vielleicht geht es Ihnen genauso wie mir, ich hätte gedacht, die kleinen Anwendungsprogramme für mobile Endgeräte begleiten uns schon länger. Für viele Menschen ist ein Leben ohne die elektronischen Helfer fast unvorstellbar geworden – kaum ein Tag vergeht, ohne nicht mindestens einmal auf eine App zugegriffen zu haben. Versuchen Sie einmal 24 Stunden darauf zu verzichten, die Entzugserscheinungen werden sich sehr schnell einstellen. Anfangs dienten sie vorwiegend dem Vergnügen – Spiele-Apps standen lange auf Platz eins der am meisten genutzten Applikationen. Ob Wetterdienst, Navigation oder Information – mittlerweile sind sie echte Alltagshelfer geworden. Da liegt es nahe, auch Licht, Jalousien, Heizung, Klima, Türkommunikation und Sicherheitstechnik im Gebäude mit Smartphone, Tablet, PC oder Notebook zu bedienen. Beim Lesen und Stöbern in der vorliegenden Lektüre werden Sie auf eine Vielzahl von Apps stoßen. Beispiele sind die Überwachung der Fenster via App, die Bedienung der Küche per Smartphone im Bereich Höhenverstellung, Beleuchtung und Musik oder die Steuerung von Licht mit einem mobilen Endgerät. Aber nicht nur für die Bedienung der Gebäudetechnik sind Apps schon fast zum Standard geworden, sie erobern mittlerweile auch die Welt des Technikers als Hilfsmittel bei der Inbetriebnahme, Konfiguration und Programmierung der Komponenten, Geräte und Systeme. Gleichgültig, für welchen Zweck eine App bestimmt ist, der Erfolg ist von zwei Aspekten abhängig: Der einfachen Bedienbarkeit und dem sofort erkennbaren Nutzen. Übrigens können Sie eine kleine Auswahl an Apps für die Gebäudetechnik ab Seite 29 in unserer gleichnamigen Produktübersicht begutachten. Zum Schluss noch eine Zahl zum nachdenken, die vielleicht ein wenig die Bedeutung der oft mit dem Begriff ‚Digitalisierung‘ beschriebenen Entwicklung klarmacht: Experten schätzen, dass allein in diesem Jahr rund 175 Milliarden Apps heruntergeladen werden.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Bird Home Automation erweitert sein Produktportfolio um die IP-Video-Türsprechanlage DoorBird D2101KV. Die smarte Türklingel ist mit einer Ruftaste und einem multifunktionalen Keypad ausgestattet und speziell für Einfamilienhäuser, Hotels und Firmengelände entworfen, die eine sichere Lösung für Zutrittskontrolle benötigen. ‣ weiterlesen

Anzeige

Türkommunikation mit Video liegt im Trend. Viele Wohnungsbesitzer und Häuslebauer wollen sehen, wer vor der Tür steht. ‣ weiterlesen

Anzeige

Mit der sunCloud bietet Steca seinen Kunden ein dauerhaft kostenloses Monitoring-Portal. So lassen sich Solaranlagen jederzeit einfach und schnell online überwachen. ‣ weiterlesen

Um eine optimale und individuelle Überwachung zu erhalten, müssen die Bereiche Brandschutz, Videotechnik und Einbruchsschutz perfekt ineinandergreifen. Die neuen IP-Videoverifikationskameras von Jablotron im Angebot der EPS Vertriebs GmbH sind eine praktische Ergänzung zu dem vorhandenen Gefahrenmeldesystem Jablotron JA-100.  ‣ weiterlesen

Anzeige

Für Installationen, bei denen die Integration von Brandschutzklappen erforderlich ist, hat SBC das neue Modul PCD1.B5010-A20 entwickelt. Es handelt sich um ein 24V-Eingangsmodul, das auch immer dann zum Einsatz kommen kann, wenn digitale 24V-Eingänge und Relais benötigt werden. Auch das PCD1.G2100-A10 ist neu im Portfolio des Herstellers. Bislang waren ein reines Analog-Ausgangsmodul und ein kombiniertes Analog-Ein/Ausgangsmodul verfügbar. ‣ weiterlesen

Mit dem neuen Gateway Mini vergrößert Kopp den Funktionsumfang der eigenen Smart-Home-Lösungen und schafft zusätzlich erhöhte Kompatibilität zwischen Geräten unterschiedlicher Hersteller. Mithilfe der HomeControl App verbindet und steuert das Gateway hersteller- und systemübergreifend eine Vielzahl von Geräten im intelligenten Zuhause und vereint sie auf einer zentralen Oberfläche. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige