Große Z-Wave Smart Home Präsenz auf der IFA 2017

Die Z-Wave Europe GmbH, europäischer Distributor für Geräte mit der Z-Wave Funktechnologie, präsentierte Z-Wave als Smart Home Funktechnologie auf der IFA.

Ein neues Produkt-Portfolio auf Basis von Z-Wave stellte Oomi vor. Dazu gehören neben klassischen Smart Home Geräten eine tragbare Steuer-Einheit (Oomi Touch) sowie eine Multifunktions-Kamera (Oomi Cube).

Mehr als 20 Aussteller präsentierten ihre Produkte am Gemeinschaftsstand der Z-Wave Allianz, zudem gab es weitere Einzelaussteller. Im ersten Halbjahr 2017 schlossen sich der Allianz mehr als 150 neue Hersteller und Marken weltweit neu an. Z-Wave ermöglicht als offene Kommunikationstechnologie eine herstellerunabhängige Vernetzung von Geräten unterschiedlicher Anwendungsbereiche.

Der Fokus auf Kompatibilität und Sicherheit werde von immer mehr Herstellern honoriert, die sich der Allianz anschließen, hieß es weiter.


Große Z-Wave Smart Home Präsenz auf der IFA 2017
Bild: Oomi Bild: Oomi


Das könnte Sie auch interessieren

Die neuen MDT-Jalousieaktoren steuern sowohl Jalousien als auch Rollläden und sind in den Varianten 2-, 4- und 8-fach verfügbar.
‣ weiterlesen

Anzeige

Kompakte DC-USV mit integrierter LiFePO4-Batterie puffert CO-Warnanlagen zuverlässig.
‣ weiterlesen

Die Schokoladenseite der Markisentechnik

Becker-Antriebe versorgt das Kölner Schokoladenmuseum mit neuem Sonnenschutz.

‣ weiterlesen

DIY Smart-Home-Lösungen: Zuhause per App im Griff

Das Smart-Home-System von Schellenberg bietet eine vom Wandschalter unabhängige Gebäudesteuerung. Wir zeigen, wie das System funktioniert. ‣ weiterlesen

Smart Lighting zeigt den Sommer in neuem Licht

Sinnvolle Funktionen für zu Hause und unterwegs machen Smart Lighting auch im Sommer unentbehrlich.
‣ weiterlesen

Berker KNX-Tastsensorik

Die Berker KNX-Tastsensorik ist breit aufgestellt und das Design der Bedienelemente kann der Bauherr ganz nach eigenem Geschmack aussuchen. ‣ weiterlesen