Anzeige
Anzeige

Funkwarnsystem

Alles unter Kontrolle

Die Funkalarmanlage Protexial io bietet mit Öffnungsmelder für Fenster und Türen, Glasbruchmeldern und Bewegungsmelder für außen und innen einen zuverlässigen Schutz vor Einbruch und Vandalismus. Rauch-, Strom- und Wasserdetektoren warnen vor möglichen Gefahren im Haus. Zur Kontrolle und Überwachung lassen sich IP-Kameras einbinden. Die Gefahrenwarnanlage ist in das Hausautomationssystem io-homecontrol integrierbar.
Protexial io bietet Eigenheimbesitzern umfassenden Schutz vor Schäden und Gefahren. Das Überwachungssystem bündelt unterschiedliche Sicherheitsfunktionen und gibt dem Nutzer immer eine Rückmeldung, ob der jeweilige Befehl ausgeführt oder Alarm ausgelöst wurde.

Individuelle Szenarien

Die Konfiguration des Systems erfolgt über das LCD-Bedienteil oder über einen PC. Es können drei unterschiedliche Zonen eingerichtet und bis zu 50 Funkkomponenten eingelernt werden. Mit dem LCD-Bedienteil lässt sich nicht nur das komplette System konfigurieren sowie ein- und ausschalten. Auch bis zu zwei Anwendungen – z.B. Einfahrts- und Garagentor oder Außenlicht – sind damit bedienbar. Außerdem kann der Nutzer je nach Vorfall bestimmte Szenarien nutzen. Im Falle einer Rauchmeldung gehen z.B. die Rollläden nach oben, damit die Fluchtwege frei sind. Nähern sich unbefugte Personen dem Haus, fahren die Rollläden automatisch herunter und die Beleuchtung wird eingeschaltet. Protexial io kann auch durch Ansteuern von Rollläden und Beleuchtung die Anwesenheit von Bewohnern simulieren.

Kameratechnik mit externem Speicher

Neben Glasbruch-, Öffnungs- und Bewegungsmeldern verfügt das System auch über Warnmelder bei Rauchentwicklung, Wassereinbruch und Stromausfall. Darüber hinaus sind bis zu vier IP-Überwachungskameras in das System integrierbar. Die Bilder werden im Alarmfall auf einem externen Server sicher gespeichert. Steuern lässt sich die Anlage nicht nur mit dem LCD-Bedienteil, sondern auch per Funkhandsender sowie von außerhalb per Smartphone-App. Das Alarmsignal erfolgt über Innen- oder Außensirene, per Sprachnachricht über Festnetztelefonie oder per SMS über Mobilfunk. Die neue Somfy-Gefahrenwarnanlage lässt sich in das Hausautomationssystem io-homecontrol einbinden. Damit können auch weitere Haustechnikprodukte wie Rollläden, Sonnenschutz, Garagentor, Dachfenster, Beleuchtung und Haustürschloss gesteuert werden – entweder per Hand- und Wandsender oder über die internetbasierte Steuerung TaHoma Connect mit Smartphone, Tablet-PC oder Laptop auch von unterwegs.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Das Ampelmännchen aus der ehemaligen DDR ist eine Kultfigur rund um den Globus. Und für unzählige Touristen aus aller Welt sind die Shops von Ampelmann in Berlin ein wahrer Hot-Spot. Die dezentral organisierten Filialen sind über das ganze Stadtgebiet verteilt. Um den Aufwand bei der Schlüsselvergabe an die Mitarbeiter und das Personal zu verringern, stellte sich das Unternehmen die Frage, wie die Verwaltung der Zugangsberechtigungen optimiert werden kann. Gleichzeitig sollten die Filialen in puncto Sicherheit auf dem aktuellsten Stand der Technik sein. ‣ weiterlesen

Anzeige

In der Gründerszene sind, genau wie im modernen Wohnbau, gemeinschaftlich genutzte Räume im Trend. Bei aller gewünschten Flexibilität in der Benutzung darf hierbei jedoch das Thema Sicherheit nicht aus den Augen verloren werden. Durch den Einsatz einer intelligenten Schließanlage können beide Punkte erfüllt werden, wovon sowohl Betreiber als auch Nutzer profitieren. Deutlich wird das am Beispiel eines Coworking-Spaces für Start-ups in Österreich. ‣ weiterlesen

Während eine Schließanlage nur schließt und öffnet, kann eine intelligente, digitale Zutrittskontrolle als vielseitiges Sicherheitsinstrument dienen. Das Beispiel Zollner Elektronik aus dem bayerischen Zandt zeigt, wie eine Zutrittskontrolllösung zum Koordinatensystem eines internationalen Unternehmens wurde. ‣ weiterlesen

Drahtlose Kommunikation ist die Basis für den intelligenten und deshalb effektiven Einbruchsschutz. In einem Sensor-basierten IoT-Netzwerk binden mit Radiotechnologie (RF) kommunizierende WLAN-Sensoren alle Geräte zu einer intelligenten Gebäudesicherheitslösung in das Internet ein. Sowohl private Hausbesitzer, aber auch das Facility-Management von Hotels oder Bürogebäuden profitieren davon. Tatsache ist: Nur so können sie heute ihren Aufgaben noch gerecht werden. ‣ weiterlesen

Anzeige

Die Nachfrage nach intelligenten oder vernetzten Türsprechstellen wächst rasant. Nicht immer muss es gleich ein Gerät für mehrere Tausend Euro sein. Mittlerweile bieten immer mehr Hersteller sehr günstige und dennoch leistungsfähige Einstiegsprodukte für die Türkommunikation an. Stellvertretend für einen stetig wachsenden Markt, stellen wir drei unterschiedliche Produkte im Einstiegssegment vor. ‣ weiterlesen

Im Oktober präsentierte sich die Fachmesse Interlift in Augsburg auf großer Bühne mit Spitzenleistungen der internationalen Aufzugsbranche. Auch BTR Brandschutz Technik aus Hamburg war dort traditionell mit Lift-Smoke-Free vertreten und präsentierte bewährte und neue Systemkomponenten und Antriebsmöglichkeiten.
‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige