Osram Dali-EVG für Allgemeinbeleuchtung und Notlicht

Energieeffiziente
Parkhausbeleuchtung

Die Installation einer nachhaltigen, intelligenten Beleuchtungslösung spielt nicht nur bei der Planung neuer Gebäude eine wichtige Rolle. Auch bei der Sanierung fällt die Wahl immer häufiger auf moderne Lichttechnik. Mit dem Zusammenspiel aus elektronischen Vorschaltgeräten, Lichtmanagement-Systemen und effizienten Leuchtmitteln können Planer einerseits die geforderten Normen erfüllen, und andererseits den Anforderungen der Betreiber bezüglich Energie- und Kosteneffizienz sowie Funktionalität gerecht werden.

 (Bild: Osram AG)

(Bild: Osram AG)

Bestandleistung Neuinstallation

Installierte Wattage 178,83kW 196,20kW

Betriebstage pro Jahr 312d 312d

Betriebsstunden pro Tag 20h 20h

Hauptzeiten Enthalten 6h

Nebenzeiten Enthalten 4h

Zusammenfassung 6.240h 3.120h

Jährlicher Stromverbrauch 1.115.868kWh 612.424kWh

Installierte Leistung 179kW 196KW

Stromverbrauch 1.115.868kWh 612.424kWh

Einsparung Referenzverbrauch 45,12%

Bei der Planung des Parkhauses P307 im baden-württembergischen Sindelfingen wurde das Konzept intelligente Beleuchtungslösung mit Dali-EVG für Allgemeinbeleuchtung und Notlicht realisiert. Über 3.600 Ridi Feuchtraumleuchten und 93 Streetlight 10 Midi LED-Leuchten wurden installiert, um für eine bedarfsgerechte Beleuchtung im Innen- und Außenbereich des Parkhauses zu sorgen.

 (Bild: Osram AG)

(Bild: Osram AG)

Kosten reduzieren durch weniger Wartungsaufwand

Bei der Sanierung des Parkhauses in Sindelfingen wurde verstärkt auf die Kombination langlebiger Vorschaltgeräte und effizienter Leuchtmittel mit intelligenten Lichtmanagement-Systemen gesetzt. Konkret sorgen im P307 QTI-Dali Vorschaltgeräte von Osram zusammen mit KNX/Dali-Schnittstellen von Siemens dafür, die Service- und Stromkosten möglichst gering zu halten, ohne bei der Lichtqualität Kompromisse machen zu müssen. So ermöglicht das Vorschaltgerät QTI-Dali ein nahezu verschleißfreies Schalten der verwendeten Leuchtstofflampen – über 300.000 Lampenschaltungen sind möglich. Das KNX-Gateway hingegen übermittelt alle Status und Fehlerinformationen der angeschlossenen Leuchten an ein Gebäudemanagementsystem, so dass der Wartungsaufwand – und damit die Servicekosten – erheblich reduziert werden. Außerdem lassen sich über die Schnittstelle bis zu 64 Dali-Leuchten einzeln oder in Gruppen bis zu einer Größe von 16 Leuchten ansteuern, was die Steuerung und Programmierung der Beleuchtung erleichtert. Auch die Außenbeleuchtung wurde bei der Sanierung in das Beleuchtungskonzept von Osram integriert: Während der Nachtstunden beleuchten 93 Außenleuchten Streetlight 10 Midi LED der Osram-Tochter Siteco das oberste Parkdeck und die umlaufenden Zonen. Auch diese Außenleuchten sind mit Dali-Betriebsgeräten ausgestattet und so in die KNX-basierte Lichtsteuerung eingebunden.

 (Bild: Osram AG)

(Bild: Osram AG)

Intelligent Energie sparen

Neben der Verwendung effizienter Leuchtmittel, setzten die Planer vor allem auf eine präsenzabhängige Lichtsteuerung, um den Energieverbrauch zu reduzieren. Aus diesem Grund wurde ein KNX/Dali-Lichtmanagement-System eingebaut und so programmiert, dass das Licht nur dort eingeschaltet wird, wo es wirklich benötigt wird. Hierfür wurden die Verkehrsstraßen im Sindelfinger Parkhaus mit Bewegungsmeldern von Siemens ausgestattet, die ein Zu- und Abschalten der Beleuchtung über die KNX-Schnittstelle ermöglichen. Erkennt das System die Anwesenheit eines Fahrzeugs oder einer Person, wird die Beleuchtung in Betrieb genommen und schaltet wieder ab, sobald sie nicht mehr benötigt wird. Darüber hinaus nimmt das System automatisch die äußeren beiden Leuchtenreihen vom Netz, wenn das vorhandene natürliche Tageslicht für die Beleuchtung in den äußeren Bereichen des Parkhauses ausreicht.

Energieeffiziente 
Parkhausbeleuchtung
Bild: Osram AG Bild: Osram AG


Das könnte Sie auch interessieren

Drei Meisterstipendiaten legen erfolgreich Abschlussprüfung ab

Seit 2015 lobt die Initiative Elektromarken. Starke Partner. jährlich zehn Meisterstipendien aus. Die Unterstützung der 17 Markenhersteller erzielte viele positive Resonanzen und trägt bereits Früchte: Drei der Meisterstipendiaten 2016 haben mittlerweile erfolgreich ihren Meisterabschluss in der Tasche. Auch in diesem Jahr lobt sie wieder Meisterstipendien aus.

Anzeige
VDE-Forum zur Deutschen NormungsRoadmap ‚Elektrische Energieeffizienz‘

Vom 5. bis 6. Dezember 2017 findet in der alten Schlosserei der Energieversorgung Offenbach (EVO) das VDE-Expertenforum zur Deutschen Normungs-Roadmap ‚Elektrische Energieeffizienz‘ statt. Bei steigenden Energiepreisen und knappen Energieressourcen hängen Wohlstand und Wettbewerbsfähigkeit immer mehr von der Fähigkeit ab, den Einsatz von Energie möglichst effizient zu gestalten.

Experte für Arbeitgebermarke verstärkt die Elmar-Jury 2017

In diesem Jahr verleiht die Initiative ‚Elektromarken. Starke Partner.‘ erstmals einen Elmar für den besten Arbeitgeber. Die neu geschaffene Kategorie richtet sich an alle Elektrohandwerksbetriebe, die außergewöhnliche sowie innovative Mitarbeiterkonzepte entwickelt und umgesetzt haben. Als Spezialist für das Thema Arbeitgebermarke ist dieses Jahr der deutsche Employer Branding-Stratege Ingo Müller Teil der vielseitig versierten ELMAR-Jury.

German Brand Award für Merten

Schneider Electric gehört mit seiner Marke Merten zu den Preisträgern des German Brand Award 2017, der vom Rat für Formgebung und dem German Brand Institute verliehen wird. Mit dem Award werden erfolgreiche Markenführung und nachhaltige Markenkommunikation ausgezeichnet.

Grundlagen und Planungshilfen für die Gebäudeautomation

Die Richtlinienreihe VDI3814 ‚Gebäudeautomation‘ wird derzeit vollständig überarbeitet. Ziel ist es, die bisher getrennten Planungsansätze der Anlagenautomation nach VDI3814 mit denen der Raumautomation nach VDI3813 zusammenzuführen. Weite Teile der bisherigen VDI3814 konnten in die EN ISO16484 überführt werden. Die neue VDI3814 soll wieder den aktuellen Stand der Technik in Planung und Ausführung von Gebäudeautomation beschreiben. Unter Gebäudeautomation werden dabei alle Maßnahmen, Einrichtungen, Prozesse, Software und Dienstleistungen zur automatischen Steuerung und Regelung, Überwachung, Optimierung und Bedienung sowie für das Management zum zielsetzungsgerechten Betrieb der Technischen Gebäudeausrüstung verstanden.

Deutsche setzen bei der Beleuchtung auf LED-Technik

LED-Licht spart Energie und damit Kosten. Zudem halten LED-Leuchtmittel um ein Vielfaches länger als konventionelle Leuchtmittel.