Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Energie- und Gebäudetechnik

Bosch wächst mit vernetzten Lösungen

Bosch wächst mit vernetzten Lösungen für die Energie- und Gebäudetechnik. Das Unternehmen hat im vergangenen Jahr rund 13Mio. internetfähige Geräte im Unternehmensbereich Energy and Building Technology verkauft: Von vernetzten Heiz-, Kühl- und Lüftungssystemen im Bürogebäude bis zu Smart-Home-Anwendungen fürs eigene Zuhause.

 (Bild: Bosch Energy and Building Solutions GmbH)

(Bild: Bosch Energy and Building Solutions GmbH)

„Das Internet der Dinge ist und bleibt der entscheidende Treiber für unser Geschäft“, sagte Dr. Stefan Hartung (Bild, l.), Bosch-Geschäftsführer für Energie- und Gebäudetechnik, der seine Aufgabe zum 1. Januar 2019 an Dr. Christian Fischer (r.) weitergibt. 2018 wird der Bereich voraussichtlich 5,5Mrd.€ Umsatz erzielen, ein Plus von zwei Prozent gegenüber dem Vorjahr. Wechselkursbereinigt liegt es bei sechs Prozent. Als Schlüssel für weitere Entwicklungen im Internet der Dinge und künftiges Wachstum nannte Hartung künstliche Intelligenz (KI). In der Energie- und Gebäudetechnik können Vernetzung und KI zu mehr Sicherheit, Effizienz und Komfort beitragen.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Einzigartige KNX Aufputz-Aktoren mit manueller Vorrangbedienung via Smartphone (Bluetooth) ermöglichen Ihnen eine bequeme Inbetriebnahme des Sonnenschutzes.‣ weiterlesen

Anzeige

Wertvolle Unterstützung für die Lichtplanung liefert die neu erschienene Broschüre ‚Licht und Beleuchtung‘ der Initiative Elektro+. Von lichttechnischem Grundlagenwissen über die Beleuchtungsplanung und eine intelligente Lichtsteuerung bis zu den Themen Sicherheit und Energieeffizienz – die knapp 30-seitige Broschüre bietet fundierte Orientierung und hilft bei der lichttechnischen Gestaltung des Zuhauses, denn bei der Lichtplanung gilt es viele Aspekte zu berücksichtigen. ‣ weiterlesen

‚Switch to the Future‘ ist der offizielle Leitspruch vom Elektrotechnikkonzern Finder, dessen Firmenzentrale bereits vor über 60 Jahren in Norditalien gegründet wurde. Auf der SPS IPC Drives 2018 Ende November blickte das Finder-Team rund um Geschäftsführer Alexander Krutzek, seit 2008 alleiniger Geschäftsführer von Finder Deutschland, zusammen mit Kunden und Weggefährten nicht nur in die Zukunft, sondern ausnahmsweise auch mal zurück – denn es gab etwas zu feiern: Die deutsche Niederlassung beging ihr 35-jähriges Firmenjubiläum. ‣ weiterlesen

Anzeige

Jedes Jahr aufs Neue werden Lösungen und Projekte mit den Awards der Energiebranche gewürdigt. Start-ups, Unternehmen, Institutionen und Projekteigentümer sind dazu aufgerufen, vom 3. Dezember 2018 bis zum 28. Februar 2019 ihre Bewerbungsunterlagen für die Awards 2019 online einzureichen. Für den Siegeszug erneuerbarer Energien und die erfolgreiche Umsetzung der neuen Energiewelt sind nationale wie internationale Akteure essentiell, die den Wechsel zu einer modernen und sauberen Energiewirtschaft mit Produkten und Lösungen anstreben. ‣ weiterlesen

Im Oktober 2018 hat die deutsche Elektroindustrie insgesamt 10,1% mehr neue Bestellungen erhalten als vor einem Jahr. Die Inlandsaufträge erhöhten sich um 8,1 und die Auslandsaufträge um 11,9%. Kunden aus dem Euroraum orderten im Oktober 9,5% mehr als vor Jahresfrist, die Bestellungen aus Drittländern zogen um 13,5% an. ‣ weiterlesen

Busch-Jaeger erhält gleich zwei Auszeichnungen beim German Design Award 2019. Leadagentur des Unternehmen, das zum internationalen ABB-Konzern gehört, ist die Design- und Kommunikationsagentur Vistapark. ‚Winner‘ in der Kategorie Integrated Campaigns and Advertising ist die Busch-Jaeger Kampagne ‚Smarter Home‘, welche von Vistapark auf der Microsite yoursmarterhome.de in Szene gesetzt wurde. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige