Elmar erst der Anfang

Neumann Elektrotechnik
auf Erfolgskurs

Erst der Elmar, dann neue Geschäftsräume und jetzt der Schritt zur GmbH: Bei Neumann Elektrotechnik aus Paderborn, dem Elmar-Newcomer von 2011, ist seit der Preisverleihung viel passiert. Ein Erfolgsrezept sieht Geschäftsführer Christoph Neumann in der Markenphilosophie seines Unternehmens.
Schon im Frühjahr 2012 reichten die bisherigen Räumlichkeiten des Elektrobetriebes nicht mehr aus und ein größeres Gebäude in einem nahegelegenen Gewerbegebiet wurde zum neuen Standort des Unternehmens. Die neue weitläufige Lagerhalle bietet einen geräumigen Bürotrakt und einen Eingangsbereich, der gut als Ausstellungsfläche genutzt werden kann. „Hier haben wir jetzt richtig viel Platz und können nach und nach alles in Betrieb nehmen“, so Geschäftsführer Christoph Neumann.

Rückblick

2010 und 2011 hatte sich Neumann für den ‚Elmar‘, den Markenpreis der Elektrobranche, der jährlich von der Initiative ‚Elektromarken. Starke Partner.‘ ausgeschrieben wird, beworben und wurde beide Male für den Preis nominiert. Als Preisträger in der Kategorie Elmar-Newcomer gewann er 2011 die begehrte Trophäe und konnte die Geldprämie in Höhe von 10.000 mit nach Hause nehmen. Verliehen wird der Elmar im jährlichen Turnus in vier Kategorien an besonders markenbewusste Handwerksbetriebe der Elektrobranche. „Wettbewerbe und Leistungsvergleiche sind für uns Teil der Unternehmensphilosophie: Als innovativer Betrieb und starke Marke stellen wir uns gerne dem nationalen Vergleich“, erläutert Christoph Neumann. Darüber hinaus sei die Berichterstattung über erhaltene Preise eine wirkungsvolle, aufmerksamkeitsstarke Werbung.

Umwandlung in GmbH

Anfang dieses Jahres hat Christoph Neumann sein Unternehmen in eine GmbH umgewandelt: Was 2009 als Einmannbetrieb begann, ist mittlerweile zu einem Betrieb mit drei Büroangestellten, vier Auszubildenden und sieben Gesellen sowie einem Meister herangewachsen. Ein starkes Augenmerk legt der Geschäftsführer auf den Bereich Photovoltaik, doch auch viele bekannte Unternehmen aus der Region vertrauen mittlerweile auf sein Fachwissen. „Unsere Kunden vertrauen auf die Qualität unserer Arbeit und der verwendeten Produkte. Daher arbeiten wir ausschließlich mit den Markenherstellern der Branche zusammen und bieten bewusst keine Noname-Produkte an“, betont der Unternehmer. Diese Markenphilosophie verfolgt Christoph Neumann von Anfang an und sieht hier auch den Schlüssel zum Erfolg seines Unternehmens: „Ein einheitlicher und professioneller Auftritt ist die Basis für eine gut positionierte Marke, doch dann zählen Leistung, Produkte und Service“, sagt er. Hundertprozentig verlassen könne er sich dabei auf die Zusammenarbeit mit den Markenherstellern: „Da bekomme ich absolut zuverlässige Produkte und einen kompetenten Ansprechpartner, der mich berät und mir die neuesten Technologien vorstellt.“

Das könnte Sie auch interessieren

Herzlichen Glückwunsch!

„Die GEBÄUDEDIGITAL ist immer top-aktuell und innovativ und informiert ihre Leser stets zuverlässig über Lösungen und Trends rund um die Gebäudeautomation. Wir sind stolz darauf, von Beginn an mit unserer ersten Titelseite und Beiträgen über die batterielose Funksensorik dabei zu sein. Zum 10-jährigen Jubiläum wünschen wir dem gesamten Team der GEBÄUDEDIGITAL alles Gute!“

Andreas Schneider,

CEO und Mitgründer von EnOcean

Alles Gute zum 10-jährigen Bestehen!

GEBÄUDEDIGITAL beschäftigt sich praktisch seit der ersten Stunde mit der Vernetzung im Haus und hat sich so zu einem führenden Medium in diesem Bereich entwickelt – quer durch alle Gewerke, Technologien und Branchen. Ihr Magazin gibt dem vernetzten Haus eine übergreifende Stimme – deshalb ganz herzlichen Glückwunsch zum 10-jährigen Bestehen! Uns verbindet einiges, denn die EEBUS Initiative steht für eine gemeinsame Sprache über Energie – für vernetzte Heizungen, Haushaltsgeräte, Photovoltaik- und Speichersysteme ebenso wie für die E-Mobility-Technik und andere energieintensiven Anwendungen rund um das digitale Gebäude.

Peter Kellendonk, 

1. Vorsitzender des Vorstands der EEBus Initiative e.V.

und Geschäftsführer Kellendonk Group

Alles Gute von der Messe Stuttgart!

„Das Geheimnis des Erfolges ist, den Standpunkt des anderen zu verstehen.“ (Henry Ford)

Herzlichen Glückwunsch zum ersten Jahrzehnt erfolgreicher Werbe- und Kommunikationsarbeit. Ihre fachliche Begleitung als erfahrener Medienpartner hat auch zum Erfolg der eltefa seit dem Umzug in das neue Messegelände am Flughafen beigetragen – das sind genau zehn Jahre. Auch für die nächsten Jahre freuen wir uns auf eine gute und faire Zusammenarbeit und wünschen Ihnen weiterhin viel Erfolg und eine treue Leserschaft.

 

Reiner Schanz,

Senior Projektleiter der eltefa

Zum 10-jährigen Bestehen

Liebes GEBÄUDEDIGITAL-Team,

zum 10-jährigen Bestehen möchte ich im Namen des gesamten Light + Building Teams herzlich gratulieren! Seit einer Dekade berichten Sie bereits über alle Themen rund um Gebäude-, Haus- und Lichttechnik – das ist wirklich beachtlich! Auch die Light + Building feiert 2018 ihre 10. Ausgabe und blickt – ähnlich wie Sie – auf eine großartige Erfolgsstory zurück. Und es gibt noch mehr Überschneidungen: Gemeinsam greifen wir regelmäßig die Themen von morgen auf und sind Kommunikationsplattformen für die digitale Revolution im Gebäude. Wir freuen uns auch weiterhin auf eine tolle Zusammenarbeit mit Ihnen. Machen Sie weiter so!

Maria Hasselman,

Leiterin Brandmanagement Light + Building

GEBÄUDEDIGITAL 4 2017

  • Smart Home von Anfang an leicht gemacht
  • Smarte Gebäude mit batterieloser Funktechnologie
  • Mit ausgesuchter Technik zum optimalen Ergebnis

Zukunftssicherung im Unternehmen Roth

Manfred Roth, geschäftsführender Gesellschafter der Roth Industries, überträgt die oberste operative Gesellschafterverantwortung an seine Kinder. Mit Wirkung zum 1. April 2017 wurden Claus-Hinrich Roth, Christin Roth-Jäger und Dr. Anne-Kathrin Roth in die Geschäftsführung der Roth Industries berufen.