Anzeige
Anzeige

Elektroinstallation einfach nachrüsten mit Funk

Gira eNet ist das neue bidirektionale Funk-System für die smarte Vernetzung und Steuerung der Haustechnik. Mit dem System können intelligente Anwendungen ohne neue Kabel verlegen zu müssen, nachgerüstet werden.

Gira eNet ist das neue bidirektionale Funk-
System für die smarte Vernetzung und Steuerung
der Haustechnik ? eine optimale Lösung für
den stetig wachsenden Renovierungs- und Modernisierungsmarkt.
Steuern lässt sich Gira eNet
über Wand- und Handsender. Der Gira eNet
Funk-Handsender Multi besitzt ein Display, das
alle Funktionen übersichtlich darstellt. (Bild: GIira Giersiepen GmbH & Co. KG)

Gira eNet ist das neue bidirektionale Funk-
System für die smarte Vernetzung und Steuerung
der Haustechnik ? eine optimale Lösung für
den stetig wachsenden Renovierungs- und Modernisierungsmarkt.
Steuern lässt sich Gira eNet
über Wand- und Handsender. Der Gira eNet
Funk-Handsender Multi besitzt ein Display, das
alle Funktionen übersichtlich darstellt. (Bild: GIira Giersiepen GmbH & Co. KG)

So lassen sich Licht und Jalousien in Szenen einbinden und über verschiedene Bediengeräte steuern. Kommt zudem ein Gira eNet-Server oder das Mobile Gate zum Einsatz, funktioniert das auch mobil. Und wer umzieht, nimmt das System einfach mit ins neue Domizil. Steuern lässt sich Gira eNet über Wand- und Handsender. Die Gira eNet-Funk-Wandsender können durch ihre flache Bauweise direkt auf glatte Flächen wie Glas und Holz geklebt werden. Zweifarbige LEDs signalisieren die erfolgreiche Signalübertragung. Der Gira eNet-Funk-Handsender Multi besitzt zudem ein Display, das alle Funktionen übersichtlich darstellt. Der Gira eNet-Server ist die intelligente Steuerzentrale des Systems. Er ermöglicht die Programmierung, Visualisierung und die Dokumentation des Gira eNet-Funk-Systems. Der Zugriff ist mit unterschiedlichen Bediengeräten wie Smartphones und Tablets oder dem Computer möglich – über LAN, WLAN und das Internet. Für die einfache Bedienung der eNet-Installation mit mobilen Endgeräten steht das Mobile Gate zur Verfügung.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Dehn stellt sein neues multifunktionales Mess- und Analysegerät Dehnrecord SD vor. Es soll dem Anwender die Analyse der Spannungsqualität von dreiphasigen Niederspannungssystemen gestatten. Durch die für den Einsatz im Niederspannungsnetz verbesserten Gerätefunktionen ist es für einen flächendeckenden Einsatz geeignet, um so ein Monitoren der Spannungsqualität mit einer Messgenauigkeit nach Klasse A bis in die Tiefe des Niederspannungsnetzes zu ermöglichen.  ‣ weiterlesen

Anzeige

Bauherren, Planer und Betreiber von Immobilien stehen im Zuge der Digitalisierung vor der großen Aufgabe, die Gebäudeautomation weiter voranzubringen. Denn neben der Integration der vielfältigen gebäudetechnischen Systeme verschiedener Hersteller aus Bestands- und Neuanlagen müssen zunehmend Schnittstellen für Fremdsysteme bereitgestellt werden. Hierzu gibt Iconag Handlungsempfehlungen, wie Immobilien fit für die Digitalisierung gemacht werden können. ‣ weiterlesen

Anzeige

Das MR265 Feuchtemessgerät mit Wärmebildfunktion und MSX von Flir ist darauf ausgelegt, große Bereiche auf Feuchtigkeitsprobleme, Luftlecks und elektrische Probleme zu scannen. Dadurch soll es Fachkräfte in die Lage versetzen, Wasserlecks und andere Feuchtigkeitsprobleme an der Quelle schnell aufzuspüren und zu lokalisieren. ‣ weiterlesen

Anzeige

Auf dem Gebiet des Blitz- und Überspannungsschutzes hat Citel die neue DACN10-Reihe herausgebracht, die die bisherige Serie DS98 ersetzt. Die Veränderungen liegen in den verbesserten Schraubkäfigklemmen für eine Leiteraufnahme von bis zu 10mm², der einfacheren Installation durch selbsterklärende Kennzeichnung auf den Produkten sowie der Steigerung des Laststromes von 16 auf 25A. ‣ weiterlesen

Anzeige

Datenanalysen gewinnen zunehmend an Bedeutung, wenn es darum geht, Nutzungsmuster von Gebäuden zu erkennen, Kosten zu senken und Gebäude zu besseren Arbeitsplätzen zu machen. Drahtlose, batterielose Sensoren gewinnen die benötigten Daten hierfür. Vernetzt mit der IT-Infrastruktur eines Gebäudes ergeben sich so neue Erkenntnisse und Handlungsfelder. ‣ weiterlesen

Unter dem Motto ‚100 Jahre Building Automation‘ feiert die Theben AG in diesem Jahr ihr 100-jähriges Firmenbestehen. 1921 von Paul Schwenk unter dem Namen ‚Spezialfabrikation elektr. Schaltapparate‘ gegründet, hat sich das Unternehmen im Laufe seiner Geschichte zu einem der führenden Hersteller in den Bereichen Zeit- und Lichtsteuerung, Klimaregelung, KNX-Gebäudesystemtechnik, Smart Home und Lösungen zur Digitalisierung der Energiewende entwickelt. Zeit also, sich die bewegte Firmengeschichte einmal genauer anzuschauen. ‣ weiterlesen