Anzeige

EE850 Kanalmessumformer

Digitaler CO2, Feuchte und Temperatur Messumformer

Der EE850 Kanalmessumformer von E+E Elektronik ermöglicht die Messung von CO2, relativer Feuchte (rF) und Temperatur (T) mit einem Gerät. Über die RS485-Schnittstelle (Modbus RTU oder BACnet MS/TP) können die Messwerte einfach in ein Bussystem integriert werden.

Bild: E+E Elektronik Ges. mbH

Der 3-in-1-Messumformer eignet sich für den Einsatz in der modernen Gebäudeautomation ebenso wie für anspruchsvolle Prozesssteuerungsaufgaben. Der CO2-Sensor des EE850 basiert auf dem NDIR-Zweistrahlverfahren und bietet einen CO2-Messbereich bis 10.000ppm. Die CO2-Autokalibration und Temperaturkompensation sorgen für eine hohe Messgenauigkeit und Langzeitstabilität im gesamten Arbeitsbereich von -20 bis +60°C. Zudem ist das Infrarot-Messprinzip unempfindlich gegenüber Verschmutzung. Das im Fühlerrohr platzierte rF/T-Sensorelement wird durch das E+E Coating vor Staub, Schmutz und Korrosion geschützt. Das Coating verbessert die Messleistung und Langzeitstabilität in rauer Umgebung, da Streuimpendanzen, verursacht durch Ablagerungen auf der aktiven Sensorfläche, verhindert werden. Die CO2-, rF- und T-Messwerte sowie die berechnete Taupunkttemperatur (Td) stehen auf der RS485-Schnittstelle mit Modbus RTU oder BACnet MS/TP-Protokoll zur Verfügung. Alternativ kann die Messwertausgabe auch über Strom- und Spannungsausgänge erfolgen. Über die Digitalschnittstelle liefert der EE850 weitere Parameter wie absolute Feuchte (dv), Mischungsverhältnis (r), Wasserdampfpartialdruck (e) oder Enthalpie (h).

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Die Digitalisierung macht auch vor dem Handwerk nicht halt: Wer heute noch mit Papier arbeitet, darf sich über intransparente und verzögerte Prozesse nicht wundern. Passende Softwaresysteme bieten eine Lösung, wie das Beispiel des Installations- und Wartungsbetriebs OTTE BHKW Technik zeigt.‣ weiterlesen

Man betritt den Eingangsbereich der Arbeitsstelle. Das Einlasssystem öffnet sich automatisch und ruft sofort den Aufzug. Dort wartet ein Büro, das vorbereitet ist. Zukunftsmusik? Wie nah wir bereits an diesem Szenario sind, zeigt das Wanzl Galaxy Gate zusammen mit der Software des Berliner Startup-Unternehmens Nexenio.‣ weiterlesen

Anzeige

Energiewende, Wärmewende, Verkehrswende – all diese Entwicklungen haben direkte Auswirkungen auf die Gebäudetechnik. Und alle funktionieren besser, wenn die Systeme im Haus in einer gemeinsamen Sprache miteinander kommunizieren. Die EEBUS-Initiative kümmert sich darum.‣ weiterlesen

Anzeige

Nach zwölf Jahren fehlt für ein smartes Zuhause immer noch ein standardisiertes Softwareprotokoll. Mehrere sogenannte Standards konkurrieren immer noch miteinander, um ein überzeugendes Endprodukt zu schaffen. Verschiedene Funkstandards haben sich zwar teilweise etabliert, bieten aber noch keine umfängliche Lösung an.‣ weiterlesen

Anzeige
ANZEIGE

Die eltefa, größte Landesmesse der Elektrobranche, bietet vom 20. bis 22. März 2019 in Stuttgart den besten Überblick über intelligente Gebäudevernetzung, Smart Grids, Schaltschranklösungen, e-Mobility und Sicherheit für Infrastruktur und IT.‣ weiterlesen

Mit der Entwicklung des Opus SmartHome Gateway hat Jäger Direkt seine intelligente Gebäudesystemlösung Opus greenNet Apple HomeKit-fähig gemacht.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige