Anzeige
Anzeige

DIN EN12831-1 in Theorie und Anwendung

Schulungsangebot zur neuen Heizlast

Ein Fortbildungspaket zur Heizlastberechnung nach DIN EN12831-1 ergänzt in diesem Jahr das Schulungsprogramm von Data Design System. Das Angebot umfasst ein spezifisches Seminarkonzept, das die Vermittlung von Basiswissen durch einen externen Spezialisten mit der praktischen Anwendung in DDS-CAD kombiniert.

 (Bild: Data Design System GmbH)

(Bild: Data Design System GmbH)

So erhalten die Teilnehmer in nur einer kompakten Veranstaltung tiefgreifende Kenntnisse zum theoretischen Fundament sowie zur planerischen Umsetzung der neuen Norm in einer modernen Software. Referent des Grundlagenteils des an neun Terminen in ganz Deutschland stattfindenden Seminars ‚Die neue Heizlast in Theorie und Anwendung‘ ist Prof. Dr.-Ing. Florian Altendorfner von der Fachhochschule Münster. Alternativ zu dieser Weiterbildungsmöglichkeit können Kunden des Unternehmens den Videoworkshop ‚Die neue Heizlast in DDS-CAD 15‘ buchen. Dieser richtet sich an Anwender, die bereits mit der Norm vertraut sind, und befasst sich daher ausschließlich mit der Heizlastberechnung in der Planungssoftware. „Mit der neuen DIN EN12831-1 haben sich die Bedingungen für die Ermittlung der Heizlast teilweise deutlich verändert“, erklärt Daniel Klümann, Bereichsleiter Kundenmanagement bei Data Design System. „Unser Schulungsangebot deckt hier das gesamte Spektrum ab – von den Hintergründen bis hin zur Heizlastberechnung in DDS-CAD. Besonders freut uns dabei, dass wir mit Prof. Dr. Ing. Altendorfner einen fachlich äußerst versierten Referenten für unser Seminar gewinnen konnten. Seine Beteiligung verspricht einen optimalen Lernerfolg für die Teilnehmer.“ Im Rahmen des eintägigen Seminars skizziert der Fachdozent für Energie- und Heizungstechnik zunächst den Werdegang der Norm bis zu ihrem aktuellen Stand und vermittelt das erforderliche Grundlagenwissen. Anschließend werden die neuen Berechnungsvorgänge anhand eines Beispielgebäudes verdeutlicht. Im Anwendungsteil schulen die Experten des Softwarehauses die Teilnehmer in der Heizlastberechnung mit der bald erscheinenden DDS-CAD-Version 15. Außerdem werden die wichtigsten weiteren Funktionsneuheiten aus dem SHKL-Bereich vorgestellt. Weitere Informationen sowie Möglichkeiten zur Anmeldung erhalten Interessenten auf www.dds-cad.de/heizlast.

Besuchen Sie Data Design System auf der Efa: Halle 5, Stand D17

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Mit der fortschreitenden Digitalisierung wird die ohnehin schon komplexe IT-Architektur von zahlreichen Anlagen noch komplexer - und noch verwundbarer. Das spielt Cyberterroristen, Erpressern oder auch staatlichen Geheimdiensten in die Hände. Insbesondere kritische Infrastrukturen wie Flughäfen oder Krankenhäuser geraten ins Fadenkreuz von Cyberkriminellen: Eine Studie unter Betreibern kritischer Infrastrukturen des Ponemon Institutes zeigt z.B., dass 90 Prozent der Befragten in den vergangenen zwei Jahren mindestens einem Cyberangriff ausgesetzt waren. 62 Prozent verzeichneten sogar zwei oder mehr Attacken.‣ weiterlesen

Anzeige

Neuheiten und Optimierungen der Planungssoftware DDS-CAD 15 in den Bereichen Elektrotechnik BIM stellt Data Design System vor. ‣ weiterlesen

Anzeige

Der neue DFS Audio von Doepke wurde für den Einsatz in Stromkreisen entwickelt, an die sensible Audioanlagen angeschlossen sind. Der Fehlerstromschutzschalter trübt das Klangerlebnis selbst für sensibelste Ohren nicht. ‣ weiterlesen

Anzeige

Carlo Gavazzi präsentiert auf der Messe neue drahtlose Lösungen für die Übertragung von Energiedaten über private und öffentliche Netzwerke. Im Mittelpunkt steht die neue, LoRa-basierte Lösung für die Übertragung von Daten aus verteilten Messeinrichtungen über größere Entfernungen. ‣ weiterlesen

Anzeige

Rund 40 Prozent der Energie werden für Heizung, Lüftung, Klimatisierung und Beleuchtung von Wohn- und Zweckgebäuden verbraucht. Ein automatisch gesteuerter Sonnenschutz unterstützt alle Gewerke und erhöht zugleich den Wohlfühlfaktor für die Gebäudenutzer.‣ weiterlesen

Technische Gebäudeausrüster und Gebäudeautomatisierer, Ingenieure, Planungsbüros und Elektroinstallationsbetriebe brauchen Informationstransparenz und effiziente Werkzeuge, um das Engineering im Gebäudebereich so wirtschaftlich wie möglich zu gestalten. Auf der Light + Building zeigt WSCAD Neuerungen und Funktionsumfang ihrer ‚Little Closed BIM‘-E-CAD-Lösung.  ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige