Anzeige
Anzeige

Brandmelde- und Löschtechnik sichert Rechenzentrum in Hannover
Datenschutz garantiert

In der IT-Branche hat der Schutz sensibler Daten oberste Priorität. Dazu muss auch die IT-Technik gegen äußere Störfaktoren abgesichert werden. Siemens Building Technologies entwickelte daher für den Internetprovider Internet PoP Hannover GmbH eine anspruchsvolle Brandschutzlösung mit einer automatischen Gaslöschanlage. Durch die Anwendung von Naturgasen bietet sie besondere Sicherheit mit einem kostengünstigen Löschmittel.
Die Internet PoP Hannover GmbH mit Sitz in Hannover ist seit Jahren eine etablierte Größe unter den Internetprovidern. Qualifizierte Mitarbeiter und eine serviceorientierte Betreuung sind Teil des Erfolgskonzepts. Darüber hinaus arbeitet das Familienunternehmen kontinuierlich an der Entwicklung neuer Ideen. Entsprechend den Bedürfnissen der Kunden ist das Leistungsspektrum der Internet PoP Hannover GmbH breit gefächert: Es reicht von einem Domainservice über Datasecurity bis hin zur Erstellung kompletter Firmennetzwerke mit eigener IP-Telefonie. Ein besonders wichtiger Geschäftszweig ist das Housing. Der Internetprovider bietet Unternehmen eine überwachte und auf ihre Bedürfnisse zugeschnittene Unterbringung ihres Internet-Equipments in seinem Hannoverschen Rechenzentrum.

Komplettlösung aus einer Hand

Immer mehr Kunden setzen bei der Unterbringung ihrer Server auf die Kompetenz des Internetproviders. Und so wurde die Einrichtung eines neuen Rechenzentrums notwendig. Ein ehemaliges Logistikcenter der Deutschen Post bot dafür gute Voraussetzungen: Auf 750qm können jetzt bis zu 5.000 Internet-Server betrieben werden. Um jederzeit einen zuverlässigen Betrieb sicherzustellen, legt man bei der Internet PoP Hannover GmbH Wert auf ein umfassendes Sicherheitskonzept. Dazu gehören unter anderem eine unterbrechungsfreie Stromversorgung und leistungsfähige Klimaanlagen. Und so macht die Geschäftsleitung auch beim Brandschutz keine Kompromisse. Denn für das Unternehmen geht es um mehr, als den Schutz von Sachwerten. „Für unsere Kunden ist es wichtig, dass die Dienste jederzeit nutzbar sind und sie auf eine hohe Verfügbarkeit ihrer Server vertrauen können“, erklärt Geschäftsführer Peter Sager die besonderen Anforderungen des Internetproviders. Daher fiel die Entscheidung, Siemens mit der Entwicklung und Implementierung einer Brandschutz- und Sicherheitslösung zu beauftragen. In enger Zusammenarbeit mit den Verantwortlichen der Internet PoP Hannover GmbH wurde eine ganzheitliche Lösung entwickelt. Diese ist exakt auf die spezifischen Bedürfnisse und Risiken des Kunden zugeschnitten. Sie berücksichtigt auch betriebliche Abläufe und die baulichen Gegebenheiten im neuen Rechenzentrum.

Löschanlage mit hoher Flexibilität

Das Kernstück der neuen Brandschutzlösung bildet eine Sinorix Löschanlage. Als Löschmittel wird das Naturgas Argon eingesetzt. Dieses sorgt für eine Reduktion des Sauerstoffgehalts in der Luft. So wird der Brand effektiv gelöscht und Rückzündungen verhindert. Damit eignet sich Argon besonders für den Raumschutz. Beim Kontakt des Löschmittels mit dem Feuer entstehen zudem keine Reaktionsprodukte – Schäden an der Einrichtung und den Servern werden vermieden. Ein weiterer Vorteil von Naturgasen: Sie sind besonders umweltverträglich und erlauben eine kostengünstige Wiederbefüllung der Löschmittelbehälter. Ein entscheidendes Argument für die Sinorix Löschanlage war zudem die hohe Flexibilität der Lösung. Die kompakten Löschmittelbatterien können wahlweise zentral oder dezentral angeordnet werden. So ließ sich die Anlage ideal auf die Räume des Rechenzentrums und die besonderen Anforderungen des Kunden zuschneiden. Die komplexe Mehrbereichsanlage des Rechenzentrums umfasst derzeit bereits fünf Löschbereiche. Bei Bedarf kann sie problemlos erweitert werden. In den Löschbereichen und den benachbarten Räumen erfolgt die Branddetektion automatisch über eine Brand- und Gefahrenmeldezentrale Sigmasys M Sinteso. Auf diese sind 100 neuronale Brandmelder vom Typ Sinteso über FDnet (Field Device Network) aufgeschaltet. Wird ein Brand von zwei Meldern im Löschbereich erkannt, erfolgt die Aktivierung der Löschung durch die Löschsteuerzentrale. Bei einem Brandalarm durch zwei Melder wird zunächst der Hauptalarm ausgelöst. Bevor das Argon als Löschmittel zum Einsatz kommt, wird eine Evakuierungszeit eingehalten. Personen, die sich eventuell im Löschbereich aufhalten, können diesen gefahrlos verlassen. Die Lösung, die Siemens für die Internet PoP Hannover GmbH entwickelt hat, wird durch eine Einbruchmeldeanlage komplettiert. So ist auch über den Brandschutz hinaus die Sicherheit gewährleistet.

Der Nutzen

Große Sorgfalt ist im Umgang mit Servern und IT eine Selbstverständlichkeit. Mit der komplexen Brandschutzlösung leistet Siemens einen wertvollen Beitrag zum Schutz der sensiblen Daten und Geschäftsprozesse der Internet PoP Hannover GmbH. Und auch nach der Implementierung kann der Kunde auf die umfangreichen Service- und Instandhaltungsleistungen von Siemens Building Technologies vertrauen. Zudem bietet die Lösung dem Internetprovider langfristig eine hohe Investitionssicherheit. Bei einem Ausbau des neuen Rechenzentrums sind die Brandschutz- und Löschtechnik sowie die eingebaute Sicherheitstechnik dank der hohen Flexibilität der Anlage problemlos erweiterbar.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Regelmäßig brennt in Deutschland ein Rechenzentrum. Zwangsläufig geht damit ein teils verheerender Datenverlust einher. Totalausfälle der IT-Anlagen führen bei Industrieunternehmen sogar innerhalb weniger Tage zum Tod. Zwar minimieren Schutzräume dieses Risiko, Schutzraum ist jedoch nicht gleich Schutzraum. Den wichtigsten Unterschied - und damit das niedrigste Risiko - macht wenig überraschend die Höhe der Widerstandsfähigkeit gegen Feuer.‣ weiterlesen

Anzeige

Siemens Smart Infrastructure führt neue decken- und wandmontierte Alarmierungsgeräte ein. Das erweiterte Portfolio enthält sowohl akustische als auch optische Alarmierungsgeräte, die den europäischen Normen EN54-3 / EN54-23 und EN54-17 entsprechen.‣ weiterlesen

Anzeige

Telenot baut seine Kompetenz im Bereich Brandmeldetechnik weiter aus. Mit dem VdS-anerkannten Brandmeldesystem Hifire 4000 BMT sowie dem ebenfalls VdS-anerkannten Rauchansaugsystem Grizzle stellt das Unternehmen zwei neue Produktgruppen vor, die die Sicherheit von Gewerbe, Industrieobjekten und Gebäuden der öffentlichen Hand erhöhen.‣ weiterlesen

Anzeige

Fachkräfte finden und Fachkräfte ans Unternehmen binden wird für viele Unternehmen mehr und mehr zur Herausforderung. Hekatron Brandschutz unterstützt Handwerksbetriebe mit seinem exklusiven Qualifizierungs- und Weiterbildungsprogramm YouMove dabei.
‣ weiterlesen

Im Oktober präsentierte sich die Fachmesse Interlift in Augsburg auf großer Bühne mit Spitzenleistungen der internationalen Aufzugsbranche. Auch BTR Brandschutz Technik aus Hamburg war dort traditionell mit Lift-Smoke-Free vertreten und präsentierte bewährte und neue Systemkomponenten und Antriebsmöglichkeiten.
‣ weiterlesen

Für ein hohes Maß an Sicherheit sorgt der Rauchwarmelder ProfessionalLine von Busch Jaeger. Er ist mit einer Lithium-Langzeitbatterie ausgestattet und wurde mit dem Qualitätsurteil ‚Gut‘ (2,2) Testsieger bei der Stiftung Warentest. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige