Anzeige
Anzeige

Axis Communications: Von analoger zu digitaler Videoüberwachung

Axis weist die Richtung in eine intelligente und sichere Welt und treibt den Wechsel von analoger zu digitaler Videoüberwachung voran. Auf der Security 2012 in Essen wird am Axis-Stand in spezifischen Themenbereichen auf die besonders wichtigen Segmente Einzelhandel und Transport eingegangen. Ebenfalls wird für den Banken-Sektor eine ganz neue Kamera vorgestellt. Weitere Themenbereiche wie Axis Camera Companion, Axis Vertriebspartner-Programm und die Accessoires runden das Axis-Produktportfolio auf der diesjährigen Security Essen ab. Passend dazu stellen auch ausgewählte Partnerunternehmen ihre Lösungen vor wie z.B. Quadrox, Iomega, Nice oder Sound Intelligence.
Im Allgemeinen lässt sich der Trend feststellen, dass die Intelligenz immer mehr in die Kamera selbst geht. Axis Communications arbeitet stets daran, auch in Sachen Innovation und technischer Fortschritt eine führende Rolle im Kameramarkt einzunehmen. Zwei Technologien, welche momentan die Videoüberwachung revolutionieren, sind die Wide Dynamic Range (WDR)-Technologie mit hohem Kontrastumfang und die Lightfinder-Technologie. Beide Technologien sind bereits in zahlreichen Axis-Kamera-Modellen integriert. Aktuell hat Axis sein WDR-Portfolio um die Axis P3384-V/VE erweitert. Die Kameras mit WDR- und Lightfinder-Technologie sind sowohl für den Außen- als auch für den Innenbereich geeignet, verfügen über Arctic Temperature Control und bieten gute Bildqualität auch unter schwierigen Lichtverhältnissen.

Axis Camera Companion

Axis Communications bietet speziell für kleine Unternehmen, Büros, Hotels und Einzelhandelsgeschäfte die neue Einsteiger-IP-Videolösung Axis Camera Companion. Diese kostenlose windowsbasierte Softwarelösung ermöglicht die Implementierung eines Videoüberwachungssystems mit bis zu 16 Axis-Netzwerk-Kameras oder Video-Encodern. Zudem werden die aufgezeichneten Bilder in HDTV-Qualität geliefert, sodass Eindringlinge, Ladendiebe oder andere Personen zuverlässig identifiziert werden können. In Verbindung mit den Einstiegslösungen aus der Axis-M-Serie lassen sich somit kostengünstige Videoüberwachungslösungen realisieren. Durch seine große Benutzerfreundlichkeit und seine hohe Wirtschaftlichkeit ist der Axis Camera Companion als Einstiegsprodukt für kleine Unternehmen geeignet.

M11-Serie mit integrierter Infrarot-(IR)-LED-Beleuchtung

Die Axis M1143-L- und Axis M1144-L-Netzwerk-Kameras ergänzen seit Kurzem die erfolgreiche Axis M11-Serie. ‚Die neuen Kameras sind speziell für einfache und diskrete Tag-Nacht-Überwachung konzipiert, liefern HDTV-Qualität und arbeiten mit hocheffizienter H.264-Videokomprimierung; sie sind somit ideal für die professionelle Überwachung in Boutiquen, Restaurants, Hotels und Büros‘, sagt Erik Frännlid, Leiter des Produktmanagements bei Axis.

Accessories

Mit dem Axis T98A17-E und Axis T98A18-E stellt Axis neue Schaltschränke vor, die speziell für Axis-Netzwerk-Kameras im Außenbereich konzipiert sind. Die Modelle der T98A-VE-Serie schützen Hoch- und Niederspannungseinheiten wie Netzteile, Medien-Converter und Sicherungen vor widrigen Wetterverhältnissen und Vandalismus. Sie lassen sich an Wänden, Masten und Ecken leicht installieren. Zusäzlich besteht die Möglichkeit, Axis-Netzwerk-Kameras auf der Tür des Schaltschranks leicht und elegant zu montieren.

Video-Encoder

Mit dem Axis Q7424-R-Video-Encoder wird eine flexible Überführung von analogen Kameras in ein IP-basiertes Videoüberwachungssystem in schwierigen Umgebungen möglich. Der neue Video-Encoder ist geeignet für anspruchsvolle Anwendungen wie die Überwachung von Verkehr, Städten, Flughäfen und Bahnhöfen. ‚Nach der erfolgreichen Einführung einer komplett neuen Produktpalette kosteneffizienter und erschwinglicher Video-Encoder gehen wir nun mit dem robusten und vielseitigen Axis Q7424-R-Video-Encoder einen Schritt weiter. Der Video-Encoder, welcher rauen Bedingungen wie Vibrationen, Schlägen und extremen Temperaturen widersteht, bietet unseren Kunden eine unverhältnismäßig hohe Flexibilität‘, erläutert Erik Frännlid.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Im Rahmen einer Digitalisierungsoffensive begab sich ein Petrochemie-Unternehmen in Ostasien auf die Suche nach dem passenden mobilen Endgerät für sein Zutrittsmanagement. Voraussetzungen waren Bedienerfreundlichkeit, Effizienz und Sicherheit. Das Unternehmen entschied sich für die eigensichere Tablet-Serie Tab-Ex von Ecom Instruments, welche dabei hilft, die Prozesse signifikant zu beschleunigen.
‣ weiterlesen

Anzeige

Viele Branchen benötigen ein hohes Sicherheitsniveau bei ihren physischen Zugangskontrollen. Biometrische Systeme können helfen zu überwachen, wer Räumlichkeiten betritt, und bieten mehrere Sicherheitsebenen. Während ein einfacher Zutrittsausweis gestohlen oder geklont und somit von einem Eindringling missbraucht werden kann, sind die biometrischen Merkmale einzigartig und fälschungssicher. Das bietet Sicherheit, sollte aber nicht auf Kosten von Benutzerfreundlichkeit und Privatsphäre gehen. ‣ weiterlesen

Anzeige

Traditionelle Rauchmelder arbeiten zwar effizient, haben aber auch einige Nachteile. Sie setzen z.B. einen Alarm teilweise erst spät ab, außerdem können Fehlalarme entstehen. Deshalb suchte Araani eine andere Brandschutzlösung und setzt eine intelligente Videoanalyse zur Erkennung von Rauch und Flammen ein. ‣ weiterlesen

Anzeige

Das ‚Instytut Pomnik – Centrum Zdrowia Dziecka‘ oder Children’s Memorial Health Institute (CMHI) in Warschau ist eines der medizinisch führenden Kinderkrankenhäuser in Polen. Durch umfangreiche Erweiterungs- und Umbaumaßnahmen ist es aktuell das größte Kinderklinikum in Polen. Die eingesetzte Technik muss hohen Hygieneansprüchen entsprechen und damit den Heilungsprozess der Patienten unterstützen. Mit Geze setzen die Verantwortlichen auf einen erfahrenen Partner für Tür- und Sicherheitslösungen. ‣ weiterlesen

Anzeige

Die DIN VDE V0826-2 regelt detailliert alle Anforderungen für den konzeptionellen Aufbau, die Dimensionierung, Installation, Inbetriebnahme und den Betrieb von Brandwarnanlagen in Sonderbauten wie Kindergärten oder Kindertagesstätten. Um die normgerechte Planung solcher Anlagen zu erleichtern, hat Telenot ein Muster-Sicherheitshandbuch vorgestellt. ‣ weiterlesen

Bei gewerblichen Immobilien oder öffentlichen Gebäuden gehört ein differenziertes Zutrittsmanagement mittlerweile zum Standard der meisten Ausschreibungen. Für Betriebe aus dem Elektrohandwerk lohnt es, sich intensiver mit dem Thema zu beschäftigen. Denn gerade bei kleineren und mittelgroßen Gebäuden tragen sie bei Auswahl und Installation der Zutrittskontrolllösung oft mehr Verantwortung als das schlichte Verkabeln.‣ weiterlesen