Anzeige

Automatisieren und flexibel bleiben

Liebe Leserinnen und Leser,

der Trend zur Gebäudeautomation setzt sich weiter fort – sowohl im privaten, als auch im gewerblichen und industriellen Umfeld wächst das Streben nach mehr Sicherheit, Komfort, Einsparungen durch Energieeffizienz und besseren Produktionsbedingungen. Dabei unterscheiden sich die eingesetzten Technologien in den so unterschiedlichen Einsatzbereichen kaum noch, sondern ergänzen sich viel mehr. Die Sysmik GmbH erläutert in ihrem Artikel ab Seite 58, wie sich industrielle Gebäude mit Lon und Dali für ein effizientes Lichtmanagement fit machen lassen. Auf umgekehrten Wege hat die Firma Exor experimentiert: Im Selbstversuch hat sie ihre industrieerprobten IPCs in ein Wohnhaus für die Gebäudeautomation eingesetzt. Industriestandards bieten eben gewohnt hohe Sicherheit und Zuverlässigkeit. (Seite 53) Dass sich industrielle und private Gebäudeautomation technologisch kaum noch unterscheiden, zeigt auch ein weiterer Artikel in der vorliegenden Ausgabe. Die EnOcean Alliance, bestehend aus mittlerweile 120 Unternehmen, die sich der nachhaltigen Gebäudeautomation verschrieben haben, setzt auf die batterielose Funktechnologie. Diese Technologie, die wir Ihnen auf Seite 60 dieses Heftes näher bringen, konnte sich sogar in den letzten Jahren als Funkstandard etablieren. Die energieautarken Funk-Taster und -Sensoren können kabellos angebracht werden, ohne Wohnzimmerwände zu beschädigen – gleichzeitig sind sie sogar für Ex-Bereiche zertifiziert und auch dort einsetzbar. Was Hausherren und produzierende Unternehmen also unweigerlich vereint, ist ganz klar die Suche nach immer mehr Flexibilität.

Viel Spaß beim Lesen

Ihre Chrissanthi Nikolakudi

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Die kombinierten Blitzstrom- und Überspannungsableiter der neuen Geräteserie Blitzductorconnect schützen MSR-Technik einer Windenergieanlage ebenso wie deren informationstechnische Schnittstellen und Bussysteme. Es gibt die Schutzgeräte der Produkt-Familie kompakt oder modular aufgebaut, beide Varianten haben eine Baubreite von 6mm. Funktionen wie die neuen SecR-Entriegelungstasten und die Push-in-Technik helfen, den Installationsaufwand zu minimieren. ‣ weiterlesen

Anzeige

HMS Networks stellt einen neuen Intesis Protokollumsetzer für die Kommunikation zwischen Profinet-SPSen der Fertigung und BACnet IP/MSTP-Gebäudemanagementsystemen vor. Dadurch wird eine vollständige Integration, Überwachung und Steuerung der Daten zwischen Fertigung und Gebäuden möglich.‣ weiterlesen

Anzeige

Mit einem neuen Beschlag für Innentüren (ILS-I) erweitert CES die Palette an elektronischen Beschlägen. Das Montagekonzept ist gewollt einfach gehalten; der Batteriewechsel auf der Außenseite ist schnell erledigt und ein vorhandener Beschlag auf der Türinnenseite kann weiter genutzt werden. Wie alle Beschläge und Zylinder des Omega-Flex-Systems ist auch der ILS-I kompatibel zum OSS Offline Standard und unterstützt sowohl LEGIC- als auch MIFARE-Transponder.‣ weiterlesen

Esylux präsentiert neue Präsenz- und Bewegungsmelder mit Winsta-Steckanschluss von Wago für eine verdrahtungslose Installation. Sie gehören zu den Serien Compact und Flat und bieten Lösungen für einen bedarfsgesteuerten Schaltbetrieb oder eine präsenz- und tageslichtabhängige Konstantlichtregelung. ‣ weiterlesen

Ethernet hat als Kommunikationsinfrastruktur in der Industrie- und der Gebäudeautomation eine hohe Bedeutung. Die Installation, Inbetriebnahme und Wartung von Ethernet-Installationen übernehmen aber selten IT-Spezialisten. ‣ weiterlesen

Homematic IP bringt drei neue Funk-Aktoren für die Hutschienenmontage auf den Markt. Über die Elektroverteilung steuern die Schalt-, Jalousie- und Dimmaktoren bis zu vier Kanäle. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige