Markt für Gebäudeautomation gewinnt an Fahrt

Die Aufträge der Anbieter von Gebäudeautomationssystemen in Deutschland sind im ersten Halbjahr 2016 um 1,6% gestiegen. 2015 erreichte die Branche ein Wachstum um 5,1% und damit ein Umsatzvolumen von rund 1,23Mrd.€.

Aufgrund einer Umstellung von Nomenklatur und Erhebungsverfahren ist die Zahl zu der aus den Jahren bis 2013 leider nicht vergleichbar. Für 2016 hatte die Branche insgesamt ein Plus von bis zu 3% erwartet. Das Systemgeschäft konnte im vorigen Jahr um 4,6% zulegen. „Das ist ein klares Signal, dass die Digitalisierung in der Gebäudetechnik weiter an Fahrt zunimmt“, sagt Uwe Großmann, Vorsitzender des Vorstandes des VDMA-Fachverbandes Automation und Management für Haus und Gebäude im VDMA (AMG).

Neben dem Systemgeschäft verlief auch das Produktgeschäft mit einem Plus von 5,2% positiv. Dieser positive Trend hat sich im laufenden Jahr allerdings nicht fortgesetzt, während sich das Systemgeschäft positiv weiterentwickelt hat. Der Markt für Energieeinspar-Contracting blieb schwach. Trotz intensiver Bemühungen der Industrie, dieses interessante Finanzierungsmodell voranzutreiben, kamen Contracting-Modelle auch bei öffentlichen Aufträgen nicht stärker zum Einsatz. „Für 2017 prognostiziert der Fachverband AMG anhand der Erwartungen der Bauwirtschaft insbesondere für den Nicht-Wohnungsbau wiederum ein Wachstum von bis zu 3% im Bereich Gebäudeautomation“, prognostiziert Großmann. Die Umsätze der Branche entwickeln sich stabil. Rückläufigen Preisen im Produktgeschäft stehen steigende Mengen gegenüber.

Auf einer längeren Zeitachse entwickelt sich die Branche kontinuierlich nach vorne. Die weitere Digitalisierung im Gebäudesektor, der zunehmende Einsatz von digitalen Methoden wie Building Information Modeling (BIM) in Planung, Bauausführung und Gebäudebetrieb, die Entstehung von Geschäftsmodellen und Dienstleistungen auf Basis gewonnener Daten und die zunehmende Verdichtung von Bauvorschriften und Förderprogrammen für die Gebäudeautomation weisen auf einen positiven Trend für die kommenden Jahre hin. Des Weiteren zeigten in Europa die Märkte in den letzten Monaten abgesehen von den Mittelmeerländern und Großbritannien eine robuste Entwicklung.

www.vdma.org

Markt für Gebäudeautomation gewinnt an Fahrt
Bild: VDMA e.V. Bild: VDMA e.V.


Das könnte Sie auch interessieren

Die Fachmesse Elektrotechnik

Vom 15. bis 17. Februar 2017 öffnet die Fachmesse Elektrotechnik in der Messe Westfalenhallen Dortmund zum 41. Mal ihre Tore. Mit den zwei Schwerpunktbereichen Industrie- und Gebäudeanwendungen deckt sie die gesamte Bandbreite der Elektrotechnik und Industrieelektronik ab. ‣ weiterlesen

Anzeige
Wechsel in der Geschäftsführung bei Elero

Elero aus Beuren stellt sich zum Jahreswechsel 2017 in der F?hrungsetage neu auf. Der bisherige gesch?ftsf?hrende Gesellschafter Jochen L?tkemeyer (Bild) scheidet zum Jahresende aus dem Unternehmen aus. ‣ weiterlesen

WIR Elektronik kooperiert mit Türenhersteller VitaDoor

VitaDoor und WIR Elektronik haben eine strategische Kooperation verkündet. Künftig werden alle Türen von VitaDoor optional ab Werk mit WIR-Elektronik-Technologie ausgestattet. ‣ weiterlesen

Jubiläum: 130 Jahre Bosch – eine Erfolgsgeschichte

Von der Werkstätte zum Weltkonzern: Gründung von Bosch am 15.11.1886, Magnetzündung machte Bosch weltweit erfolgreich, Veränderungswille sichert den Erfolg des Unternehmens. Wie eine Erfolgsgeschichte liest sich das nicht gerade: Eröffnung November 1886, Aufbau von zwei auf gerade einmal 15 Mitarbeiter bis 1891. Im selben Jahr Startkapital fast aufgebraucht, Bürgschaften von der Mutter, zusätzliche Bankkredite und 1892 am Rande der Insolvenz. Vieles ist seitdem passiert.

‣ weiterlesen

Veränderungen in der Stiebel-Eltron-Geschäftsführung

Das Unternehmen Stiebel Eltron wird k?nftig von einer Doppelspitze geleitet: Die Gesch?ftsf?hrer Dr. Kai Schiefelbein und Dr. Nicholas Matten ?bernehmen die Leitung ab 1. Januar 2017 vom bisherigen Vorsitzenden der Gesch?ftsf?hrung, Rudolf Sonnemann, der dann seinen Ruhestand antritt. ‣ weiterlesen

Loxone und Bien-Zenker kooperieren

Die Kooperation des Smart-Home-Spezialisten Loxone und Bien-Zenker, einem der größten Fertighaushersteller in Europa, hebt die Verbreitung von Smart Home auf ein ganz neues Level. Zukünftig werden Fertighäuser von Bien-Zenker mit Smart-Home-Lösungen von Loxone ausgestattet.

‣ weiterlesen