Jochen Sauer

Früher fanden sich Kameras lediglich in hochsensiblen Bereichen oder Branchen, wie dem Bank- oder Militärwesen. Der Grund: Sie waren zu teuer und technisch zu komplex. Doch die Zeiten haben sich geändert. Videosicherheit wird immer mehr zum Thema für viele Errichter und Fachplaner und als ein integrierter Teil der Gebäudetechnik betrachtet. Oftmals wird sie von vornherein mit in die Planung aufgenommen. Für die Architekten, Fachplaner und Errichter verlagert sich die Herausforderung in den technischen Bereich. Eine enorme Hilfestellung leistet hier die neu überarbeitete DIN EN50132-7. Sie gibt Empfehlungen zur Auswahl, Planung, Installation sowie Inbetriebnahme und Wartung von CCTV-Anlagen.