Dieter Walz

Sieht man sich heute auf dem Markt nach Lösungen für ein modernes Lichtmanagement um, so wird man unweigerlich mit zahlreichen Herstellern, Konzepten und Produkten konfrontiert. Dabei den Überblick zu behalten oder einen Wettbewerbsvergleich durchzuführen, ist eine große Herausforderung. Jedoch lohnt sich eine detaillierte und fundierte Auseinandersetzung mit diesem spannenden Thema. Denn der Anteil des weltweiten Energieverbrauchs für künstliche Beleuchtung beträgt gemäß einer aktuellen Statistik der internationalen Energieagentur 15 Prozent. Bei dem Ziel, den Gesamtenergieverbrauch zu senken spielt ein intelligentes Lichtmanagement, welches die Einsparpotenziale nutzt, also eine entscheidende Rolle. Am konkreten Beispiel einer Kompaktlösung basierend auf Dali-Technologie aus dem Hause B.E.G. Brück Electronic GmbH wird auch gleich ein konkreter Anwendungsfall für ein ‚cleveres Lichtmanagement mit Sensoren‘ beschrieben: Die Ausleuchtung eines Klassenzimmers.

Anzeige