Carsten Hippler

Akustische und optische Signalgeräte haben die Aufgaben, zu informieren und die Risiken wie beispielsweise am Arbeitsplatz deutlich zu verringern. Auch in unübersichtlichen und lauten Umgebungen müssen Signalisierungslösungen Menschen und Sachwerte effektiv schützen können. Deswegen sollten Signalgeräte der Raumsituation mit ihrem Störpegel angepasst sein. Eine neue praxisorientierte Planungsmethode von Pfannenberg macht erstmals die tatsächliche Leistung im Raum unter den realen Umgebungsbedingungen sichtbar und ermöglicht so optimale Signalisierungslösungen.

Anzeige