Anzeige
Anzeige

Frisch versorgt mit Bodensteckdosen von Gifas

Zuverlässige Stromversorgung im Einzelhandel

Jeder von uns geht regelmäßig im Lebensmitteleinzelhandel einkaufen. Hierbei zählt ein ansprechendes Ambiente des Marktes sowie eine professionelle Präsentation des Sortiments an der passenden Stelle. Eine moderne und zuverlässige Stromversorgung der einzelnen Warenbereiche ist hierbei ein elementarer Baustein bei der Planung und Bauausführung – so wie aktuell im Rahmen eines Neubauprojektes von Edeka Südbayern.

 (Bild: Gifas Electric GmbH)

(Bild: Gifas Electric GmbH)

Zur aktionsgerechten Ausstattung der Verkaufsräume hat man sich für Bodensteckdosen von Gifas Electric entschieden. Der Komplettanbieter rund um Stromverteilung und Lichtsysteme bietet ein breites Portfolio an Verteilersystemen für Gebäudebau und Modernisierung an. Eingesetzt wurden Bodensteckdosen der Serien Fonto und Masso, die von der Versorgung der Gefriertruhen, über die Anschlüsse von temporären Verkaufsständen, bis hin zu Promotion-Aktionen zum Einsatz kommen. Die Bodensteckdosen bieten eine hohe Flexibilität, wenn es um die zuverlässige und gefahrenlose Stromversorgung in Lebensmittelmärkten geht. Die smarten Dosen integrieren sich dank ihres eleganten, unauffälligen Designs nahtlos in die Innenarchitektur und haben ein vielfältiges Einsatzgebiet.

Steckdosen verschwinden bei Bedarf

Bei geschlossenem Klappdeckel sind diese bodeneben, lediglich die und individuell belegbaren Deckeloberflächen sind sichtbar. Diese gibt es in verschiedenen Ausführungen, ob pures Aluminium natur oder eloxiert, sendzimirverzinktes Stahlblech oder in Edelstahl – ganz nach Kundenwunsch. Die stabile Konstruktion der Mikro-Senkverteiler machen sie zudem unempfindlich gegen die in Lebensmittelmärkten alltäglich auftretenden Belastungen. Sie halten Rollwagen und Nasskehrmaschinen stand und stellen auch mit dem Einkaufswagen keine Stolperfalle dar.

Vorteile gegenüber anderen Steckdosensystemen

Im Gegensatz zu handelsüblichen Elektroinstallations-Systemen benötigen Bodensteckdosen von Gifas dank ihrer kompakten Bauform merklich weniger Platz im Boden. Die Zuführung der Kabel und Leitungen ist unkompliziert – sie werden im Estrich mit handelsüblichen Leerrohren bis zur Anschlussstelle geführt. Dank der gut zugänglichen Nivellierstützen können die Bodensteckdosen problemlos exakt bündig zur Oberkante der Bodenbeläge angepasst werden. Dies garantiert eine optimale Realisierung für eine dezente und flexible Stromversorgung.

Robust und flexibel einsetzbar

Daten und Energie werden mit den Bodensteckdosen genau dorthin geliefert, wo sie gebraucht werden, und das mit denkbar einfacher Handhabung: Die Anschlussleitungen werden in den kompakten Installationsraum eingesteckt und der Installationsraum wird mit einem Deckel geschlossen. Die Modellreihen von Gifas sind befahrbar nach EN50085 in einer Belastungsklasse von 10-40kN und können für nassgepflegte Böden, bei Spritzwasser und im Außenbereich eingesetzt werden. Je nach Ausführung entsprechen die Bodentanks der Schutzklasse IP67 und eignen sich für einen Temperatureinsatzbereich von -25 bis +40°C. Die Gifas Bodensteckdosen verfügen somit über sämtliche Eigenschaften, die für den zuverlässigen Einsatz in Fach- und Supermärkten erforderlich sind.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Notebook, Tablet, Smartphone – die Zahl der internetfähigen Endgeräte in privaten Haushalten nimmt stetig zu. Das war bereits vor dem Ausbruch der Corona-Pandemie zu beobachten und wird sich jetzt noch einmal steigern. Neben dem privaten Laptop und dem Smartphone kommt nun in vielen Fällen noch mindestens ein zweites Endgerät für das Berufliche dazu. Denn viele Unternehmen haben auf die Empfehlung der Regierung, soziale Interaktionen zum Schutz vor Verbreitung des Virus zu vermeiden, bereits reagiert und bieten ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern an, im Home Office zu arbeiten. Auch wenn die rasante Entwicklung der Digitalisierung viele Chancen mit sich bringt, muss dabei die Sicherheit im Auge behalten werden.‣ weiterlesen

Anzeige

Mehr Sonne, längere Tage: Der Frühling ist wie geschaffen für gedimmtes Licht in den Abendstunden. LED-Lampen bieten hier eine enorme Bandbreite. Mit der Funk-Steuertaste aus dem eNet-Smart-Home-System kann Dimm-Technik einfach in das LB-Management integriert werden. ‣ weiterlesen

Anzeige

Eine Reihe von Neuheiten für die Licht- und Gebäudetechnik sowie für die Erleichterung der Arbeit des Handwerks stellte Kaiser vor, darunter verschiedene Hohlwand- und Anschlussdosen, das Betonbauprogramm B1 sowie den Kabelzweigkasten IP68Box für den Einsatz im Erdreich oder unter Wasser. ‣ weiterlesen

Wärme ist ein Nebenprodukt von elektrischen Schaltkreisen jeder Größe. Probleme in elektrischen Systemen führen fast immer zu einer erhöhten Wärmeproduktion. Zu den Aufgaben eines Elektrikers gehört es, festzustellen, ob ein Stromkreis bei angelegter Last ordnungsgemäß funktioniert oder ob ein Fehler vorliegt. Wenn Letzteres der Fall ist, müssen sie den heißen Bereich finden, in dem das Problem liegt. ‣ weiterlesen

Die Feuchtraum-Verteilerserie ist für alle Anwendungsbereiche ausgestattet: Egal ob in Werkstätten, Industriehallen, Stallungen, Garagen oder Carports. Mit der Schutzklasse IP65 schützt der Verteiler seine Einbauten vor schädlichem Eindringen von Wasser und Staub. Dieser Schutz wird durch ein System, welches pro Baugröße ein- bis vierreihig jeweils aus einem durchgehenden Unter- und Oberteil mit einer transparenten Tür aufgebaut ist, gewährleistet. ‣ weiterlesen

Die Lifeline-Serie steht für ein Zusammenspiel von einfach zu installierenden Produktdesigns mit hitze- und feuerbeständigen Werkstoffen und Komponenten für den elektrischen Funktionserhalt. Somit wird gewährleistet, dass im Brandfall alle relevanten Sicherheitssysteme auch unter harten Bedingungen unterbrechungsfrei funktionieren und eine Evakuierung erfolgreich verlaufen kann. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige